Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 | Sa.: 09:00 - 13:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
28JAHRE1991-2019

Home » News » alle Newsartikel » Die Golden Gate Bridge - das Wahrzeichen San Franciscos

Foto: Photo by Alex Cagwin on Unsplash

News | Kalifornien | 12.11.2019 | Foto: Photo by Ramiro Checchi on Unsplash

Die Golden Gate Bridge - das Wahrzeichen San Franciscos

Die Golden Gate Bridge ist nicht nur das Sinnbild der gesamten Bay Area, sondern für viele neben der Freiheitsstatue von New York eines der Symbole für die Vereinigten Staaten. Sie ist eines der meistfotografierten Wahrzeichen der Welt und beeindruckt selbst erfahrenste Weltenbummler mit ihrer 2,7 km langen Spanne zwischen dem Norden San Franciscos und dem Süden von Marin County.


Die Geschichte einer der längsten Hängebrücken der Welt
Die Meerenge des Goldenen Tores ist eine Lücke in einer Gebirgskette, die von einem uralten Fluss geschaffen wurde, der sich seinen Weg durch das Gebiet bahnte. Damals war der Meeresspiegel mehr als 100 Meter niedriger als heute.
Vor 4.000 Jahren wurde die Bucht von San Francisco bereits von amerikanischen Ureinwohnern besiedelt. Allerdings entdeckten erst Spanier die vielen Bodenschätze der Region und wurden aufmerksam auf die Attraktivität der Bucht als Hafen, sodass diese 1776 eine Siedlung errichteten – das heutige San Francisco. Im Jahre 1849 stieg die Bevölkerung der Stadt aufgrund des Goldrausches so rasch an, dass kurz nach der nächsten Jahrhundertwende die Bevölkerung der Buchtregion knapp eine Million erreichte. Eine Hauptverkehrsader sollte entstehen, indem bereits bestehende Transportwege im Norden und Süden zu verbinden. Damals, noch aufgrund der Möglichkeiten jener Tage als „die Brücke, die man nicht bauen kann“ bezeichnet, wurde trotz politischer Oppositionen und der physikalischen Herausforderung einer ein Meilen langen Überbrückung über Wasser, die Golden Gate Bridge 1929 offiziell in Angriff genommen.

textbild_sfo_golden_gate1.jpg

Die schönsten Orte für gute Fotomotive
Die Golden Gate Bridge ist eine der am meisten fotografierten Brücken der Welt. Doch wo finden Sie die schönsten Kulissen für Ihr Urlaubsfoto? Der Brücke am nächsten kommen Sie am Fort Point – einer Festung aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs. Erreichen können Sie diese ganz einfach über den Marine Drive. Wunderschöne Ausblicke auf die Brücke bietet der Land’s End Viewpoint in San Franciscos Westen bzw. der Eastern Coastal Trail Overlook, welcher vom selben Parkplatz aus erreicht werden kann. Aber auch der Baker’s Beach unterhalb der Klippen westlich von Presidio ist ein schöner Foto-Stopp. Der steile Blickwinkel gibt vor allem nachmittags ein sehr spannendes Bild ab. Schöne Fotomotive finden sich auch im Norden in den Marin Headlands auf der Aussichtsplattform Battery Spencer, denn von dort aus sehen Sie sogar San Francisco im Hintergrund! Noch schöner sind lediglich die noch westlich gelegenen Point Bonita und Marin Headlands Vista Point, da Sie von ihnen aus die enorme Breite der Brücke erfassen können.

textbild_sfo_golden_gate1.jpg

Fahrradtour über die Golden Gate Bridge & Eis essen in Sausalito
Schon mal an eine Fahrradtour gedacht? Mit gerade einmal drei Kilometern Länge bietet sich die Brücke für eine aufregende, aber von der Dauer doch bestens einzuplanende Tour mit dem Rad an. Fahren Sie entlang der Bucht von San Francisco und entdecken Sie die Fisherman’s Wharf aus der Nähe, bevor Sie über die Golden Gate Bridge radeln! Von hier aus können Sie die atemberaubende Aussicht auf die Skyline von San Francisco genießen. Welchen Weg Sie auch nehmen – Sie sollten auf alle Fälle am Fort Point einen kleinen Zwischenhalt für das ultimative Selfie einlegen. Dann geht es weiter bis nach Sausalito im Marin County, um zum Abschluss der rund 14 Kilometer langen Radtour noch etwas durch die Straßen zu bummeln und ein Eis zu essen. Zurück können Sie auch die Fähre nehmen, falls die Energie für den Rückweg nicht mehr reicht. Unsere liebe Kollegin Nadine Zieschank hat das einmal gemacht und zählt die Tour noch immer zu ihren schönsten USA-Erlebnissen! Bilder von ihr finden Sie nachfolgend. „Bike the Golden Gate Bridge“ ist auch direkt bei uns buchbar. Für nähere Infos fragen Sie gerne einen unserer Mitarbeiter - zum Beispiel Nadine persönlich!

textbild_sfo_golden_gate1.jpg

Bay Cruise
Sie möchten einen ganz besonderen Ausblick auf die Golden Gate Bridge genießen? Dann empfiehlt sich eine Bootstour in der San Francisco Bay. Die Reedereien Blue & Gold Fleet (zwischen Pier 39 und Pier 41) und Red & White Fleet (ab Pier 43 ½) bieten Rundfahrten an, bei denen Sie nicht nur die Golden Gate Bridge von Nahem entdecken, sondern auch das faszinierende Stadtpanorama in seiner vollen Länge auf sich wirken lassen können. Alternativ bietet Hornblower verschiedene Themenfahrten wie bspw. eine Brunch Cruise an. Erleben Sie die einzigartige Aussicht auf die Skyline, begleitet von Möwen, die das Schiff fliegend bis zur Brücke führen, und kommen Sie aus dem Staunen von San Franciscos Schönheit nicht mehr raus!

Allgemeine Besucherinformationen
Beachten Sie, dass das Überqueren der Golden Gate Bridge stadteinwärts Maut kostet. Am Aussichtspunkt Vista Point an der Nordseite können Sie vier Stunden kostenlos parken. Auf der gegenüberliegenden Südseite stehen am Golden Gate Bridge Welcome Center (das Besucherzentrum mit Aussichtsplattform und neuem Round House Cafe) nicht nur weniger Parkplätze zur Verfügung, sondern hier müssen Sie auch eine Parkgebühr an der Parkuhr zahlen. Am Wochenende werden allerdings auch hier zusätzliche Parkplätze freigegeben.

textbild_sfo_golden_gate1.jpg

Side-Facts
• Warum heißt die Brücke eigentlich so? Benannt wurde sie nach der natürlichen Einfahrt zur Bucht von San Francisco. Die Golden Gate Bridge spannt sich über dieses „Goldene Tor“ – also über die Einfahrt direkt zur Stadt.
• Wussten Sie, dass die rote Farbe – International Orange –, in der die Brücke gestrichen ist, eigentlich nur Rostschutzmittelfarbe ist und sie mit grau überstrichen werden sollte? Dem Bauingenieur Joseph B. Strauss und den Einwohnern von San Francisco gefiel der erdige Orangeton allerdings so gut, dass beschlossen wurde, die Farbe der Brücke so zu belassen.
• Wussten Sie schon, dass die Golden Gate Bridge seit ihrer Eröffnung 1937 rund 6.800 Tonnen ihres Gewichts verloren hat?
• Oder, dass es ein Sicherheitsnetz unter der Brücke gibt, welches bereits 19 Männern das Leben rettete?
• Es hat 30 Jahre gedauert, um die bleihaltige Farbe von der Brücke runter zu bekommen.
• Hätten Sie gedacht, dass der Bau der Golden Gate Bridge schon nach vier Jahren abgeschlossen war?

sfo_anfrage.jpg

Mehr Artikel über Kalifornien:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung