Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 | Sa.: 09:00 - 13:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
28JAHRE1991-2019

Home » News » Infos / Empfehlungen » Märkte, Bars & Restaurant-Tipps für San Francisco

Foto: D. Sell | Flamingo Company

Infos / Empfehlungen | Kalifornien | 15.11.2019 | Foto: NADER KHOURI

Märkte, Bars & Restaurant-Tipps für San Francisco

Als Tourist in San Francisco sollte man nicht gerade auf Diät sein, denn die Stadt gehört zu den besten kulinarischen Reisezielen der Welt. Wenn man San Francisco zum ersten Mal besucht, sollte man diese Adressen auf dem Zettel haben!


Foody's Paradise! San Francisco hat eine ganz bunte und abwechslungsreiche kulinarische Landschaft, die ihresgleichen sucht! Von fangfrischen Austern über authentisches Chinesisch bis hin zu zartschmelzender Schokolade ist hier alles vertreten, was das Feinschmecker-Herz begehrt. Kommen Sie hungrig nach San Francisco und schmecken Sie sich durch die Welt!
Wir fallen direkt mit der Tür ins Haus und stellen Ihnen im nachfolgenden Video schon einmal die jene Gerichte vor, die man nicht verpassen sollte! Danach geht's weiter mit unseren Tipps drumherum. Enjoy!




SOLLTE MAN PROBIEREN

Anchor Steam Beer
Diese in 1896 gegründete Craft-Bier-Brauerei war die erste in Amerika. Heute kann man ihr einen Besuch abstatten und das Stammgetränk San Franciscos verkosten.

Irish Coffee im Buena Vista Cafe
Die Besitzer des Buena Vista Cafés haben ein bisschen mit dem legendären Rezept experimentiert, um die perfekte Kombo aus heißem Kaffee, irischem Whiskey und Schlagsahne zu entwickeln. Heute serviert das Cafe jeden Tag bis zu 2.000 dieser Heißgetränke.

Sauerteigbrot von Boudin Sourdough
Ein Besuch der Boudin-Fabrik ist ein absoluter Pflichttermin, denn hier können Reisende das Original-Sauerteigbrot aus San Francisco probieren. Diese Vorzeigefabrik in Fisherman's Wharf ist das älteste, kontinuierlich arbeitende Unternehmen der Stadt und serviert unter anderem die berühmten, mit Muschelsuppe gefüllten Brotschalen (Clam Chowder).

Regionalen Wein im Hotel verkosten
Viele Hotels bieten um 17 Uhr eine kostenlose Weinverkostung im Foyer an (wobei nicht zu sparsam eingeschenkt wird). Wenn Ihr Hotel dies auch anbietet, probieren Sie hier die köstlichen regionalen Tropfen und erstehen Sie vielleicht ein Fläschchen Ihres Favoriten fürs Zimmer!

textbild_sfo_food1.jpg
Quelle: © D. Sell | Flamingo Company

Secret Breakfast bei Humphry Slocombe
Humphry Slocombe ist eine beliebte Eisdiele und berühmt für seine ungewöhnlichen Eissorten wie Candy Cap-Pilz und Erdnussbutter-Curry. Außerdem gibt es dort Secret Breakfast Ice Cream, eine Mischung aus Bourbon und Cornflakes.

Seafood in Fisherman's Wharf
Fisherman's Wharf ist ein Paradies für Seafood-Liebhaber, insbesondere für Fans von Cioppino Seafood Stew oder Dungeness Crab. Austern sind an der Wharf ebenfalls sehr beliebt. Die meisten Restaurants beziehen ihren Fisch und ihre Meeresfrüchte immer noch von den Fischern vor Ort.



Mission Burrito in The Mission
Der Burrito nach Mission-Art stammt, wie der Name schon sagt, aus San Franciscos Stadtteil The Mission. Der Burrito ist für seine riesige Größe bekannt und enthält Extra-Reis, Sour Cream, Guacamole und Salsa.

Schokolade am Ghirardelli Square
Die Krönung von all dem ist etwas Süßes als Dessert. Bei einem Besuch der legendären Fabrik sieht man die ursprüngliche Produktionsanlage und muss natürlich die Hot-Fudge-Eisbecher und Milchschokoladentafeln probieren.

textbild_sfo_food2.jpg
Quelle: © D. Sell | Flamingo Company

Dim Sum in Chinatown
San Franciscos Chinatown gehört zu den berühmtesten der Welt und es wäre ein großer Fehler, dort kein Dim Sum zu probieren. Dim Sum ist eigentlich ein Frühstücksgericht und besteht aus einer Auswahl an Gebäck, gedämpften Klößchen und Gemüsegerichten.

Martini in North Beach
Ursprünglich war das Occidental Hotel berühmt dafür, den Martini erfunden zu haben, aber da das Hotel bei dem Erdbeben im Jahr 1906 zerstört wurde, sollte man die zweitbeste Möglichkeit in der quirligen Barszene von North Beach nutzen.


TO DOS FOR FOODIES

Samstags-Markt am Ferry Building
Jeden Samstag findet am und im Ferry Building, dem imposanten, blauen Hafengebäude im Embarcadero, ein Wochenmarkt statt. Hier gibt es beeindruckende Obst- und Gemüsessorten (die man nicht zwingend aus der Heimat kennt), Blumen, tolles Brot und andere frische Backwaren sowie Imbiss-Stände. Mittags ist das bunte Treiben schon vorbei - man sollte also zeitig da sein und hier ein Frühstück einplanen.

textbild_sfo_food3.jpg
Quelle: © D. Sell | Flamingo Company

Food Tour - z.B. durch China Town und Little Italy
Die einstigen Immigrantenviertel sind heute lukullische Pflicht-Stopps! So überrascht es nicht, dass diverse Anbieter geführte Touren offerieren, auf denen man sich die "City by the Bay" kulinarisch erschließen kann. Unser Tipp: Chinatown/Little Italy Food Crawl von Wild SF Walking Tours!

Champagne Brunch Cruise mit Hornblower
Alternativ ist natürlich auch die Dinner Cruise empfehlenswert. Aber wer an einem Samstag oder Sonntag in der Stadt ist, der kann das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden: Sightseeing mit Frühstück bzw. Mittagessen! Da die Cruise gar nicht weit vom Ferry Building entfernt ablegt, ist der Samstag natürlich vorzuziehen, denn dann kann man sich gleich noch den Bauernmarkt anschauen und wer morgens sehr hungrig ist, kann die Leckereien der Locals an den Imbiss-Ständen probieren!

textbild_sfo_food4.jpg
Quelle: © DSE | Flamingo Company


DRINKS & NIGHLIFE

Wenn es um das Nachtleben geht, bieten die einzelnen Stadtteile ein unterschiedliches Programm. Ist man auf der Suche nach handgemachten Cocktails von ausgebildeten Barmixern, ist man in Union Square genau richtig. Im Hawthorne werden Cocktails und legendäre Gerichte serviert. Eine gute Adresse ist auch das Pacific Cocktail Haven, das klassische Cocktails ungewöhnlich interpretiert, oder das Benjamin Cooper, das für seine Cocktails und Austern gerühmt wird.

In The Mission gibt es zahlreiche Kneipen, wie das beliebte The 500 oder Bender's Bar and Grill. Sie sind bekannt für preiswertes Bier, Billard, und unprätentiöse Atmosphäre.

textbild_sfo_food4.jpg
Quelle: © NADER KHOURI


Clubs findet man bevorzugt in SoMa, wie die DNA Lounge mit einem Mix aus DJ-Beats und Live-Bands, oder den Cat's Club mit zwei Dance-Floors und einem Go-Go-Käfig. Das Oasis ist ein toller Cabaret-Nachtclub und das Mezzanine bietet unter der Woche Hot Yoga mit Musik.

sfo_anfrage.jpg

Mehr Artikel über Kalifornien:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung