Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 10:00 - 19:00 | Sa.: 10:00 - 14:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
27JAHRE1991-2018

Home » News » Infos / Empfehlungen » Urlaub in Louisiana: Sehenswürdigkeiten & Regionen im Überblick

Foto: Houmas House

Infos / Empfehlungen | Louisiana | 11.05.2018 | Foto: Houmas House

Urlaub in Louisiana: Sehenswürdigkeiten & Regionen im Überblick

Vorhang auf für ein besonderes Reiseziel, von dem viele nur New Orleans kennen. Louisiana ist ein besonderer Bundesstaat auf der Bühne der klassischen Südstaaten, dem „deep South“, wo einst König Baumwolle regierte, und zudem auch Alabama und Mississippi zählen. Louisiana ist aber so ganz anders als seine Nachbarn und vor allem äußerst vielseitig.


In diesem Südstaat spürt man das französische Erbe deutlicher als in jedem anderen. Französisch wird noch von mehr als einer Million Einwohnern gesprochen, Flussarme heißen Bayous, es gibt leckere Beignets in den Cafés und überhaupt ist die französische Küche einst eine glückliche Liaison mit der Küche der Karibik, Afrikas und des Südens eingegangen. Als größte Stadt Louisianas stellt insbesondere New Orleans einen kulturellen Schmelztiegel dar, was der Schönheit im Mississippi-Delta ihren ganz eigenen Reiz verleiht und sie touristisch äußerst interessant macht. Über diese „Southern Belle“ und die New-Orleans-Sehenswürdigkeiten erfahren Sie in diesem Artikel. Als Vorgeschmack auf diesen zauberhaften Bundesstaat hier ein Video des Louisiana-Fremdenverkehrsbüros:



Klima und Landschaft
Ein Drittel der Fläche Louisianas besteht aus Wasser. Es gibt zahlreiche Seen, Flüsse und Flussarme, in denen das Wasser nur sehr langsam fließt – die sogenannten Bayous. Zudem weist der Staat auch einiges an Marsch- und Sumpfland auf. Und wie schon erwähnt, spielt der mächtige Mississippi die Hauptrolle, auf dem unter anderem Schaufelraddampfer wie vor 100 Jahren gemächlich ihre Bahnen ziehen. Der Strom bildet einen Großteil der östlichen Grenze zu Alabama, während Louisiana im Süden an den Golf von Mexiko grenzt. Texas ist der westliche, Mississippi der östliche und Arkansas der nördliche Nachbar des wie ein Stiefel geformten Bundesstaats. Es ist fast überall üppig grün und das Klima ist subtropisch bei durchschnittlich 75% Luftfeuchte. Selbst im Winter kann das Thermometer noch gut und gern 18°C erreichen. In Anbetracht der Wasservielfalt und des Klimas ist es wenig verwunderlich, dass man in Louisiana auf eine umwerfende Flora und Fauna stößt. Der Staat ist ideal für die Vogelbeobachtung, denn mehr als die Hälfte aller Vogelarten Nordamerikas sind in Louisiana heimisch! Es gibt zudem unzählige Wildtiere wie Alligatoren, Hirsche, Bären, Nutria, Nerze und Rotluchse. Der Beiname des Staates ist übrigens "Pelican State" und auch dieser kommt, wie Sie sich denken werden, nicht von ungefähr! Sehr beliebt sind Touren durch die Sümpfe und Bayous, z.B. mit dem Ponton-Boot oder per Kanu, Kajak oder Stand-Up Paddleboard.


textbild_louisiana.jpg

Die Regionen Louisianas

Louisiana ist einer der vielseitigsten US-Staaten und weist fünf, ganz unterschiedliche Regionen mit eigenem Charme und Charakter auf. In einem sind sich jedoch alle Regionen gleich: Es gibt überall fantastische Live-Musik – ob Country, Bluegrass und Blues, Gospel, Zydeco oder Jazz.

Sportsmans Paradise
Die „Steifelkrampe“, wenn man dem oben bemühten Bildvergleich folgen möchte, also der nördliche Teil Louisianas, etwa zwischen Shrevport und Tallulah, nennt sich Sportsmans Paradise, da man hier alle Möglichkeiten für Sportler findet. Angeln, Golfen, Wandern, Raften Die Region grenzt an Texas, Arkansas und Mississippi, ähnelt in Bezug auf die Vegetation aber eher Texas. Das Land ist zum Großteil flach, es gibt aber auch einige kleinere Berge sowie zahlreiche Weiden und Wiesen. Touristisch interessant sind hier der größte Rosengarten Nordamerikas: das „American Rose Center“ westlich von Shrevport, eine der bedeutendsten und interessantesten prähistorischen indianischen Kulturstätten in ganz Nordamerika: die „Poverty Point State Historic Site" in Epps, die Kasino-Dampfer in Shrevport, der 350 Quadratmeter große Louisiana Purchase Garden mit eigenem Zoo in Monroe sowie die beliebte „Antique Alley“ nahe des Ouachita River in West Monroe – ein Paradies für Antiquitätenliebhaber und Sammler mit einladenden Cafés. Hier nun ein paar Eindrücke aus Shrevport:



Crossroads
Im Süden schließt sich Crossroads an die Region Sportsmans Paradise an. Hier, in der Mitte von Louisiana, kreuzen sich einige wichtige Straßen, was der Region ihren Namen gibt. Hier geht die Vegetation über in eine seenreichere Landschaft mit vielen State Parks über. Besuchen sollte man hier in jedem Falle das hübsche und historische Städtchen Natchitoches. Im Jahr 1714, das war drei Jahre vor der Gründung New Orleans‘, errichteten Spanier ein Fort in der Nähe des Ortes, in der Wildnis am Cane River, das zwar auch als Handelsposten diente, vornehmlich aber den Zweck erfüllen sollte, das Vordringen der Spanier auf französisches Territorium zu verhindern. Natchitoches liegt wie versteckt im riesigen Kisatchie National Forest und verfügt über schöne Alleen, schöne Blicke auf den Fluss, nette Bed & Breakfasts, charmante Lädchen und eine große Anzahl gepflegter, historischer Häuser, angeordnet in 33 Blocks. Natchitoches ist umgeben von Pekannuss- und Baumwoll-Plantagen sowie alte Herrenhäuser, die teils aus dem 18. Jahrhundert stammen. Sehenswert sind Alexandria und Pineville. In den Zwillingsstädten erwarten Sie das palastähnliche Hotel Bentley, die Loyd Hall Plantation, das Kent Plantation Haus, das River Oaks Arts Center und der Zoologische Garden, sind in Alexandria auf jeden Fall einen Besuch wert. Außerdem sollten Sie die „Frogmore Cotton Plantation & Gins“ besichtigen, wo Sie sich auf dem riesigen Anwesen mit Hütten und Villen wie zurückversetzt in eine längst vergangene Zeit fühlen! Spuren der Ureinwohner (Hopewell-Tradition) finden Sie in der „Marksville Prehistoric Indian Site". Mehr über das reizvolle Nachitoches und sein Umland erfahren Sie in diesem deutschsprachigen Video:



Cajun Country
Im Süden schließt sich wiederum die kulturell einzigartige Region des Cajun Country an. Wir befinden uns, wenn wir an die Stiefelform Louisanas denken, praktisch im Bereich Knöchel, Ferse bis Ballen. Das Gebiet ist französisch geprägt und es gibt einiges zu sehen und zu entdecken. Planen Sie eine Übernachtung in Lake Charles ein, wo weiße Sandstrände am Flussufer, Riverboats und Kasinos, aber auch Museen, eine rege Kunstszene und gut erhaltene, historische Viertel locken. Vor allem aber sollte die Panoramastraße „Creole Nature Trail National Scenic Byway“ abgefahren werden. Auch Lafayette empfiehlt sich als Stopp, wo tolle Restaurants und Musiklokalen auf Ihren Besuch warten und Touren durch die Sümpfe angeboten werden. Tipp: „Bayou Teche Experience“ ist Anbieter von Kanu- und Kajak-Touren (auch deutschsprachig) auf dem Lake Martin. Ein Muss ist ein Besuch des Acadian Village - einem tollen Freilichtmuseum, welches die erste Siedlung der Gegend nachbildet und dem Besucher erlaubt in die Geschichte der Cajuns einzutauchen. Von hier aus kann man hervorragend einen Ausflug auf Avery Island machen und sich anschauen, wo die Tabasco-Sauce herkommt. Ebenfalls sehenswert ist die Stadt New Iberia, wo die beeindruckenden Planatagen und Gärten von „Shadows-on-the-Teche" und die älteste Reismühle Amerikas, die „Conrad Rice Mill“ besichtigt werden können. Und da ein Video mehr sagt, als tausend Worte, lassen wir nun wieder das örtliche Fremdenverkehrsbüro zu Wort kommen:



Plantation Country
Auch wenn die anderen Regionen auch tolle Plantagen und Herrenhäuser zu bieten haben – an kaum einem anderen Ort drängen sich die schönsten Plantagenvillen so dicht wie hier! Quasi am Spann des Fußes, kurz vor der Stiefelspitze befindet sich diese zauberhafte Region, in welcher Sie auch Hauptstadt Louisianas, Baton Rouge, finden. Als Hauptstadt verfügt sie über ein State Capitol, was zunächst nicht weiter spektakulär klingt. Es ist jedoch das höchste in den USA und es hat eine Aussichtsplattform! Genießen Sie den Blick über die Stadt und auf den Mississippi River! Außerdem gehört zum Pflichtprogramm ein Besuch jenes Gebäudes, das vormals als State Capitol diente. Das Old State Capitol ähnelt einem mittelalterlichen Schloss von außen und hat so einige Überraschungen im Inneren zu bieten. Tipp: Sehen Sie sich unbedingt den Kurzfilm im Theater an – Sie werden begeistert sein! Folgen Sie von hier aus der Great River Road bis New Orleans und Sie finden die schönsten „Plantations“ aneinandergereiht wie in einer Perlenkette. Besuchen Sie z.B. Oak Alley (eines der beliebtesten Fotomotive des Deep South), Laura Plantaion (kreolische Besitzer) oder Houmas House (mit einer wunderschönen Gartenanlage)! Aber es gibt auch noch viele weitere, welche für Besucher geöffnet sind. Tipp für Shopping-Fans: Die Tanger Outlet Mall und die Mall of Louisiana ansteuern! Einen Einblick in diese Region gibt dieses deutschsprachige Video:



Greater New Orleans
Nun sind wir in der Stiefelspitze angelangt – in der Region rund um die größte und sicher bedeutendste Stadt Louisianas: New Orleans. Im Umland der Stadt ist vor allem der Lake Pontchartrain mit der längsten Brücke der Welt, dem Lake Pontchartrain Causeway, zu nennen. Er verbindet den „Big Easy“ mit der „Northshore“, wo man z.B. in Madisonville die Brauerei eines Bieres findet, das man auf seiner Reise vermutlich schon vielfach in den Supermarktregalen gesehen hat: Abita. Es werden Führungen und Verkostungen angeboten. Darüber hinaus lockt der „Tammany Trace“ einen jeden Radler. Ein Besuch der Städte Mandeville (inbesondere die Uferpromenade) und Covington lohnt ebenfalls. Hier laufen die Uhren etwas langsamer. Mehr über New Orleans und die Sehenswürdigkeiten der "Crescent City" erfahren Sie in diesem Artikel.

anfragebox_nola.jpg

Mehr Artikel über Louisiana:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung