Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 | Sa.: 09:00 - 13:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
29JAHRE1991-2020

Home » News » Infos / Empfehlungen » Weinanbau, Wasserfälle und Wälder: Natur in Tennessee

Infos / Empfehlungen | Tennessee | 05.05.2017 | Foto: See Rock City

Weinanbau, Wasserfälle und Wälder: Natur in Tennessee

Tennessee ist ein wirklich wunderschöner Bundesstaat, der neben der Musik, seinen faszinierenden Städten und leckerer Küche auch viele Outdoor-Abenteuer bereithält. Wer keinen Adrenalin-Kick an der Zip-Line braucht, der kann auf herrlichen Wanderwegen Bächen folgen, Wasserfälle bestaunen oder die Blütenpracht in den zahlreichen Gärten bewundern.

Steilste Eisenbahn
Wie der Name es bereits verrät, hat man von diesem Berg eine schöne Aussicht – zum Beispiel auf Chattanooga, das am Fuß des Lookout Mountain schlummert. Gleich mehrere Top-Sehenswürdigkeiten befinden sich hier. Zunächst wäre da die steilste Passagier-Eisenbahn der Welt, die Incline Railway. Sie erreicht eine Steigung von 72.7% und ist seit 1895 in Betrieb! Genießen Sie den Ausblick bei der Fahrt hinauf und vom Aussichtspunkt am Ende der Strecke. Zudem befindet sich hier der Point Park mit einem Museum zur Erinnerung an die Schlachten um strategisch wichtige Stadt Chattanooga.

tennessee_umland_text3.jpg
Quelle: © Axel Mosel

Wasserfälle und Ausblicke
Ein Stück nordwestlich der Incline Railway, unweit des Tennessee River, befindet sich die nächste Kuriosität: Ruby Falls. Er ist einer der schönsten unterirdischen Wasserfälle der Welt und der größte seiner Art in Amerika. Herrlich angeleuchtet mit verschiedenfarbigen Lichtspots ist das Naturschauspiel perfekt in Szene gesetzt. Ein wunderschöner, wenn auch künstlicher Wasserfall, der Lover’s Leap oder auch High Falls, befindet sich bei der nächsten Sehenswürdigkeit von Lookout Mountain, genauer gesagt bei Rock City: eine Aussichtsplattform, von der aus man bei guter Sicht über sieben Bundesstaaten schauen kann! Tipp: Nehmen Sie die Hängeblücke und gehenSie ein Stück den Wanderweg entlang, damit Sie eine tolle Perspektive auf den Wasserfall haben, den Sie sonst am Aussichtspunkt nur von oben betrachten können. Außerdem einen Besuch wert ist der Fall Creek Falls State Park, etwa zwischen Knoxville und Chattanooga gelegen, mit dem höchsten Wasserfall östlich der Rocky Mountains!

tennessee_umland_text2.jpg

Traumhafte Parks und Gärten
Rock City Gardens befinden sich ebenfalls auf dem Lookout Mountain. Eigentlich lohnt der Besuch zu jeder Jahreszeit. Im Herbst und über Halloween erstrahlen die Gärten in schillernden Gold-, Orange-, Rot- und Grüntönen. Im Winter verwandelt sich der „Enchanted Trail“, der verwunschene Pfad, in ein Winterwunderland. Tipp: Wenn Sie von Atlanta aus anreisen, lassen Sie sich die Barnsley Gardens nicht entgehen. Sie liegen praktisch auf dem Weg in nur zwei Stunden entfernte Chattanooga. Bei Nashville sollten Sie sich das Anwesen von Präsident Andrew Jackson anschauen, The Hermtiage. Das Herrenhaus wird unter anderem von einem über 4000m² großen Garten umgeben. Ein toller Ausflug ins Grüne und in die Geschichte! Traumhaft schön ist auch Cheekwood Estate & Gardes – ein Muss für Garten-Fans, die in Nashville sind. Wenn das Wetter mal nicht mitspielen sollte, ist ein Bummel durch die überdachten Gärten des Gaylord Opryland Resorts auch sehr schön. In Memphis können wir Ihnen den Botanischen Garten und Dixon Gallery and Gardens ans Herz legen.

tennessee_umland_text2.jpg

Shelby Farms
Einer der zwanzig größten städtischen Parks in den USA befindet sich in Memphis. Die Shelby Farms sind fünfmal so groß wie der Central Park in New York und erstrecken sich auf 1.800 Hektar. Hier gibt es Seen, Wälder, Feuchtgebiete und sogar eine Bison-Herde. Aber das ist natürlich nicht alles. Es gibt einen Wasserspielplatz, man kann Disc Golf und Paintball spielen, fahrrad- oder bootfahren, reiten oder sich im Kletterpark auspowern. Zudem werden zahlreiche Veranstaltungen und Programme organisiert. Wer nach dem Sightseeing in der Stadt einen Tag im Grünen verbringen will, findet hier die perfekte Gelegenheit dazu.

Weinanbau
Tennessee ist nicht nur Whisky-Land, sondern auch Wein-Land. Rund 25 Betrieben, viele davon auch in den Smoky Mountains, produzieren Wein, wobei wir Ihnen ein Weingut bei Nashville gern näher vorstellen möchten. Die Arrington Vineyards befinden sich südlich von Nashville in Tennessees sogenanntem Weinland. Bei einem Spaziergang über das Gelände und durch die Weinstöcke genießt man herrliche Ausblicke. Besonders schön ist es zum Sonnenuntergang, wenn sich ein goldener Zauber über die grüne Landschaft legt. Bringen Sie sich doch ein Picknick mit und probieren Sie ein paar der edlen Tropfen!

Smoky Mountains Nationalpark
Von Chattanooga aus ist es nicht mehr so weit in den meistbesuchten Nationalpark der USA. Frühjahr, Sommer und Herbst, wenn das Laub in prächtigen Farben schimmert, sind die besten Jahreszeiten für einen Besuch. Bei einer Fahrt mit dem Mietwagen durch den in den Appalachen gelegenen Nationalpark werden Sie bald erkennen, wie der Park zu seinem Namen kam. Nebel umspielt die Berghänge in bizarren Schichten. So erweckt es den Eindruck, die Berge würden rauchen. Die Wälder, die Sie auf Ihrer Fahrt durchqueren, gehören zu den ältesten der Erde. Sie bilden das größte Urwaldgebiet im Osten der USA!

tennessee_umland_text4.jpg
Quelle: © Pixabay

Mehr Artikel über Tennessee:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung