Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 16:00 - 18:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
29JAHRE1991-2020

Home » News » Infos / Empfehlungen » Weingüter, Gold, Wanderwege & Klein-Bayern: Georgia Mountains

Foto: Georgia Department of Economic Development

Infos / Empfehlungen | Georgia | 24.02.2016 | Foto: Georgia Department of Economic Development

Weingüter, Gold, Wanderwege & Klein-Bayern: Georgia Mountains

Die Georgia Mountains bilden den Beginn der Appa- lachen. Hier findet man malerisch gelegene Weingüter, traumhafte Ausblicke, bezaubernde Gebirgsbäche und einiges mehr um die Seele baumeln zu lassen!

Ausblick
Wir beginnen an der Grenze zu Tennessee, ganz im Nordwesten Georgias. Natürlich gibt es auf den unzähligen Wanderwegen und Serpentinen im bergigen Norden Georgias auch tolle Ausblicke. Aber den Ausblick, der alle anderen in den Schatten stellt, findet man eben genau dort, auf Lookout Mountain, südlich von Chattanooga, Tennessee, wo man bei gutem Wetter tatsächlich sieben Bundesstaaten sieht!
Hier oben hat eine deutsche Einwanderin in den 30er Jahren wunderschöne Felsengarten angelegt, die Rock City Gardens. Damit ist das romantische Setting auf dem Weg zum Aussichtspunkt Lovers Leap perfekt!
Tipp: Nicht weit entfernt, ein Stück südwestlich von Lookout Mountain, liegt der Cloudland Canyon State Park, der zum Wandern einlädt!

georgia_mountains_textbild.jpg
Quelle: © Georgia Department of Economic Development

Schlachtfelder
Manchen ist der Chattanooga Choo Choo ein Begriff. Dieser Zug wurde nicht nur im gleichnamigen Song von Glenn Miller besungen und damit weltberühmt. Er ist auch das Wahrzeichen Chattanoogas. Ja, diese Stadt liegt in Tennessee, aber die Eisenbahnlinien, die hier kreuzen, waren der Grund für eine der wichtigsten und blutigsten Schlachten im amerikanischen Bürgerkrieg, und sie wurde auf Georgia-Boden ausgetragen. „Chickamauga & Chattanooga National Military Park“ heißt jenes Schlachtfeld, das als allererstes unter Denkmalschutz gestellt wurde.



Auf den Spuren indianischer Ureinwohner
Lookout Mountain und das erwähnte Bürgerkriegsschlachtfeld liegen ebenso wie die folgenden Sehenswürdigkeiten nahe der Interstate 75, welche Chattanooga mit Atlanta verbindet. Einige der größten Hügelbauten der Ureinwohner in den USA befinden sich nordwestlich von Cartersville, einer von vielen hübschen, kleinen Städten, die den Weg säumen. In Calhoun sieht man darüber hinaus die Überreste von dem, was einst die letzte Hauptstadt der Cherokee-Indianer war.

Antebellum-Garten und Ruine
Zwischen Calhoun und Cartersville sollte man unbedingt die schönen Barnsley Gardens bei Adairsville anschauen! Die Villa von Godfrey Barnsley auf dem Gelände des heutigen Barnsley Resorts (siehe nachfolgendes Video - über uns buchbar!) ist zwar nur noch eine Ruine - wenn auch eine hinreißend schöne -, aber der Garten ist der absolute Knüller: Er ist einer der letzten Antebellum-Gärten der USA! Schauen Sie sich das kleine Museum an. Der Bauherr war eine sehr interessante Person, die Inspirationen für den Charakter Rhett Butler aus "Vom Winde verweht" war. Tipp: Wer sich für schöne Gärten erwärmen kann, dem sei auch Gibb's Gardens ans Herz gelegt! Hier aber nun ein paar tolle Eindrücke von und Erklärungen zu den Barnsley Gardens:



Erster Goldrausch
Nimmt man den Highway 19 von Atlanta aus Richtung Nord, so passiert man zunächst eine der größten Shopping Malls Georgias, die North Georgia Premium Outlets, bevor man nach Dahlonega kommt. Die „goldene Stadt Georgias“ war Schauplatz des ersten Goldrausches! Hier kann man Minen besichtigen und selbst Gold schürfen! Der Name der Stadt kommt vom Cherokee-Begriff Talonige, der „gelbes Geld“ bedeutet. Eben jenes aus Dahlonega schmückt übrigens das State Capitol in Atlanta.

Weine, Bluegrass & mehr
An den sonnigen Hängen um Dahlonega gedeihen die Reben, deren Früchte einige der Spitzenweine der Region ergeben. Die Stadt gilt als „Herz des Weinlandes“ - Einblicke gibt das nachfolgende Video. Wer im Juni anreist, der sollte sich das "Georgia Wine Country Festival" hier nicht entgehen lassen! Im Oktober kann man hingegen die "Gold Rush Days" zelebrieren. Am dritten Oktoberwochenende finden diese statt und werden von viel Live-Musik und Handwerksständen begleitet. Im April wird einer ganz besonderen Musikrichtung gehuldigt: Mit dem „Bear on the Square“, einem Bluegrass-Festival, feiert man die so typische Bergmusik.



Klein-Bayern
Nordöstlich von Dahlonega befindet sich das kleine Bergdorf Helen, das durch einen cleveren Schachzug weltberühmt wurde! Den Einwohnern der Holzfällerstadt entschwand in den 60er Jahren die Lebensgrundlage, da das Geschäft rückläufig wurde. Dank der zündenden Idee eines Bürgers, der seinen Militärdienst in Deutschland absolvierte, wurde das Dorf kurzerhand bayerisch! Konsequent gestaltete man es nach dem Vorbild eines deutschen Alpendorfes um und war damit einer der ersten Themenorte in den USA. Unser Verkaufsleiter, Axel Mosel, war bereits dort und empfiehlt gern eine Stippvisite in den kuriosen Bergdorf (die nachfolgenden Bilder stammen von ihn).
Einen Besucher-Hype verzeichnet Helen im Herbst, wenn hier das weltweit längste Oktoberfest gefeiert wird! Tipp: Von hier aus den Unicoi State Park ansteuern und die märchenhaften, tief dunkelgründen Berge entdecken!

georgia_mountains_textbild_helen.jpg
Quelle: © Axel Mosel

Wasserfälle und Weitblick
Der Panorama-Ausblick, der Lookout Mountain wirklich arg Konkurrenz macht, ist übrigens jener vom Aussichtsturm des Brasstown Bald, dem mit 1450 Meter höchsten Gipfel Georgias. Er befindet sich nahe dem Highway 19 bei Blairsville, nördlich von Dahlonega und Helen. Unfassbar schön sind auch drei Wasserfälle, die sich in den Georgia Mountains befinden: die Amicalola Falls, die Toccoa Falls sowie die Tallulah Falls. Keinesfalls verpassen sollten Sie zudem das pittoreske Bergdorf Blue Ridge, nahe der Grenze zu Tennessee bzw. North Carolina - es hat eine ganz entzückende Hauptstraße, die zum Bummeln einlädt!

anfragebox_georgia.jpg

Mehr Artikel über Georgia:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung