Buchungs- & Beratungshotline:

www.usa-reisen.de
29 JAHRE 1991-2020


USA Walking Tour - Savannahs Historic Disctrict
Scarlett's Dream: Stadtspaziergang durch Savannah, Georgia

Entdecken Sie das malerische Savannah - eine Südstaatenschönheit! Wunderschöne viktorianische und klassizistische Villen hinter schmiedeeisernen Zäunen und Azaleenbüschen stehen ehrwürdig im historischen Stadtkern, wo sie wierum hübsche Stadtparks mit Statuen oder Springbrunnen umrahmen. Die riesigen, mit Spanish Moss bewachsenen alten Bäume geben dem Setting den letzten Schliff und versetzen Besucher ein Stück weit zurück in der Zeit. Man könnte meinen, hinter jeder Ecke könnte eine Southern Belle wie Scarlett O'Hara um die Ecke schweben. Kaum eine Stadt könnte mehr Romantik atmen!

Aber Savannah ist nicht nur eine historische Schönheit, die Stadt hat auch eine hippe, moderne Seite! Streifen Sie durch das pulsierende Nachtleben in der River Street, besuchen Sie eine Flüsterkneipe im einzigen Prohibitionsmuseum der USA oder verbringen Sie einen schönen Tag am Strand von Tybee Island! Ein Aufenthalt in Savannah erfüllt so ziemlich jeden Urlaubswunsch.
Mit diesem Stadtspaziergang durch Savannahs Historic District möchten wir Ihnen einen Einblick geben, was Sie an nur einem Tag in der Südstaaten-Perle entdecken können!

Unser Tipp:
Es gibt übrigens eine deutsprachige App, die Sie bei Ihrem Stadtspaziergang begleitet und Ihnen interessante Infos über die Dinge gibt, an denen Sie vorbei kommen. Probieren Sie es aus!

  • Routen-Typ: Walking Tour
  • Start/ Ziel: Savannahs Historic Disctrict
  • Empfohlene Dauer: Tagestour
  • Gesamtstrecke:
  • Beste Reisezeit: Frühjahr bis Herbst
Karte - Scarlett's Dream: Stadtspaziergang durch Savannah, Georgia
in Google Maps öffnen

Diese Route führt sie auf spannenden und beeindruckenden Wegen durch Georgia

Ihnen gefällt diese Route?

Schön! Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Flüge, Mietwagen und/oder Hotels! Natürlich können wir diese Route auch ganz nach Ihren Bedürfnissen individualisieren.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Streckenverlauf

Frühstück im Herzen Savannahs | Springbrunnen am Ellis Square Casey Jones | Visit Savannah

Frühstück im Herzen Savannahs

Good Morning! Haben Sie gut geschlafen und sind Sie fit für unseren Stadtrundgang? Wir beginnen unseren Stadtrundgang nicht weit von der River Street entfernt, am Ellis Square, wo sich auch das Besucherzentrum Savannahs befindet. Hier können Sie sich eine Straßenkarte, Flyer der wichtigsten Attraktionen und Informationen zur deutschsprachigen App holen, wenn Sie diese noch nicht heruntergeladen haben. Wollen wir los? Ach, Sie sind noch gar nicht gestärkt? Na dann erst einmal ab ins Goose Feathers - An Express Cafe & Bakery, direkt hier am Platz, wo es längst nicht nur eine schnelle, süße Backware auf die Hand gibt. Die vegetarischen Eggs Benedict sind zum Dahinschmelzen, die Frühstücks-Bagel sind auch sehr lecker und das Preis-Leistungsverhältnis ist super!


Bay Street | Savannah Trolley Tours © Ralph Daniel | Georgia Department of Economic Development

Bay Street

Wir folgen der Congress Street Richtung Osten und genießen die angenehme, morgendliche Stimmung in der Stadt. Dabei passieren wir den grünen Johnson Square und biegen links in die Lincoln Street ein. Hier gibt es schon die erste Möglichkeit, eine Treppe zur River Street hinabzusteigen.


River Street | Savannah Riverfront © Ralph Daniel | Georgia Department of Economic Development

River Street

Wir biegen links in die River Street ein und folgen ihr bzw. dem Savannah River ein Stück durch ein Viertel, das sich in den letzten Jahren neu erfunden hat. Hier gibt es viele Restaurants und Bars. Abends tobt hier das Nachtleben. Hier legt auch der Schaufelraddampfer ab, wenn Sie später oder morgen Lust auf eine Schifffahrt haben! Wenn Sie vorhin noch nicht hungrig waren, aber jetzt Lust auf ein Frühstück oder aber leckere, mit Puderzucker bestäubte Beignets und einen Kaffee haben, dann sollten Sie bei Huey's einkehren. Ein typisches Südstaaten-Café!
Am Ende der Straße entsteht ein recht großes Gelände praktisch neu, aber in altem Gewand! Bestimmt eines der spannendsten Urban-Renewal Projekte momentan in den USA und die größte Sanierung in der Geschichte des Savannah National Historic Landmark Districts! Sie wird nicht nur die Flaniermeile entlang des Savannah River um knapp 800 Meter verlängern, in und um das historische Elektrizitätswerk entstehen zudem gerade ein JW Marriott Luxus-Hotel des Investors Richard Kessler (der ein riesiges Dinosaurier Skelett in die Lobby integrieren will - einzigartig in den USA!), vielfältige Veranstaltungsmöglichkeiten eine Einkaufsmeile und der Riverside Park. Es wird dutzende Restaurants und drei Rooftop-Bars und vieles mehr geben! Ein Teil ist bereits fertiggestellt. Die Eröffnung ist für 2020 angekündigt.


Maritime Geschichte und City Market | Blick über Savannah bei Sonnenuntergang Visit Savannah

Maritime Geschichte und City Market

Wir laufen - je nach Baufortschritt und angenehmer Laufumgebung - entweder weiter vor zur Martin Luther King Jr. Street oder spazieren zurück und nehmen die Bernard Street oder die kleine Gasse mit der historischen Treppe ein Stück zuvor, um hinauf in die Williamson zu kommen, die uns dann zur MLK bringt. Unser Ziel ist das Schiffsmuseum, das Ships Of The Sea Maritime Museum. Die Schiffsmodelle sind wirklich beeindruckend, so wie auch das historische Scarbrough House, das Anwesen des Händlers und Handelschiffbesitzers William Scarbrough, und der hübsche Garten.
Weiter geht es über den Franklin Square zum City Market. Lust auf etwas Süßes? Oder vielleicht auch einen Drink? In Savannahs historischer Innenstadt darf man Alkohol im Freien genießen, was sonst in nur sehr wenigen anderen Städten der USA erlaubt ist! Im City Market gibt es darüber hinaus auch Kunst und Kunsthandwerk zu kaufen. Stöbern Sie ein bisschen herum und dann geht's weiter!

Unser Tipp:
Das gegenüberliegende Prohibition Museum sollten Sie nicht verpassen! Wenn Sie heute nicht zu viel Zeit "indoor" verbringen wollen, dann besuchen Sie es an einem anderen Tag. Es lohnt sich absolut! Und es ist das einzige Museum des Landes zu diesem Kapitel der Geschichte, in welcher der Alkoholausschank strikt untersagt war. Im Gebäude gibt es übrigens eine der damals üblichen, geheimen Flüsterkneipen - denn so ganz wollte man sich den Spaß nun auch nicht nehmen lassen! Sehr tolle Erfahrung für alle über 21, die nicht noch fahren müssen!


Owens-Thomas House | Das historische Owens-Thomas-Anwesen kann auch besichtigt werden. Visit Savannah

Owens-Thomas House

Unser nächster Stopp ist dieses historische Anwesen, das man auch besichtigen kann. Auf der schmiedeeisernen Veranda stand schon der Marquis de Lafayette, als er sich 1825 in einer Ansprache an das Volk Savannahs wandte. Dieses Haus ist von großer Bedeutung, nicht nur architektonisch. Der Bau wurde 1816 begonnen und 1819 vollendet. Der Architekt, William Jay, entwarf auch das Scarbrough House. Jay, der aus Bath in England stammte und noch von dort aus die Entwürfe für das Anwesen schickte, vor welchem Sie gerade stehen, war es wichtig, im Stein und im Stil jenen Bauten aus seiner Heimatstadt Bath zu entsprechen. Jay kam erst nach Savannah, als die Grundmauern des Hauses schon standen.
Abgesehen von diesen Besonderheiten ist bei einem Besuch sicher besonders interessant, etwas über die Sklaven zu erfahren, die hier einst lebten und arbeiteten. Durch Zufall entdeckte man bei Renovierungsarbeiten in den 1990er Jahren eines der ältesten und besterhaltenen städtischen Sklavenquartiere des amerikanischen Südens!

Unser Tipp:
Auch, wenn wir zu Hause üblicherweise nicht einfach so über Friedhöfe laufen, so kann und sollte man das in Savannah durchaus tun! Der Colonial Park Cemetery liegt auf Ihrem Weg zum nächsten Stopp und ist Südstaaten-Geschichte pur!


The Cathedral of St. John the Baptist | Cathedral of St. John the Baptist kelliboydphotography | Visit Savannah

The Cathedral of St. John the Baptist

Diese römisch-katholische Kathedrale ist ein wirklich schönes Schmuckstück im Schatzkästchen Savannahs! Sie wurde 1873 erbaut, wobei ihre Geschichte bis ins Jahr 1799 zurückgeht, als französische-katholische Auswanderer nach den Sklavenaufständen in Haiti aus der Karibik flohen. Sie kamen nach Savannah und errichteten hier die erste römisch-katholische Kirche.


Forsyth Park | Forsyth Square, Savannah © Ralph Daniel | Georgia Department of Economic Development

Forsyth Park

Ach, wie schön! Dieser Park und sein markanter Springbrunnen hören vermutlich jeden Tag unzählige Liebesbekundungen und ganz sicher nicht wenige Heiratsanträge. Es ist einfach einer der romantischsten Orte Savannahs. Finden Sie nicht auch?


Mrs. Wilkes Dining Room | Mrs. Wilkes Dining Room Visit Savannah

Mrs. Wilkes Dining Room

Ergriffen von soviel Romantik und Herzenswärme schweben wir weiter, und zwar direkt in Mrs. Wilkes Esszimmer. Essen mit Freunden, so könnte man das Konzept formulieren. Ganz Südstaaten-Style isst man hier an Tischen für zehn Personen und teilt sich das Essen mit Nachbarn, Freunden oder Fremden. Es gibt öfter mal etwas anderes, sodass auch jene, die regelmäßig herkommen, hin und wieder etwas anderes bekommen. Schlangen bilden sich schon um 11 Uhr vor der Hausnummer 107, die aber erst genau dann öffnet und zu Tisch bittet. Es gibt Fried Chicken, Maisbrot, Süßkartoffel-Soufflé, Erbsen, Okra-Schoten, Gumbo und andere typische Südstaatengerichte. Alles kommt in Schalen auf die Tische und jeder bedient sich. Barack Obama war hier übrigens auch schon zu Gast.

Unser Tipp:
Das Mercer House and Museum liegt ziemlich genau zwischen Forsyth Park und Mrs. Wilkes Dining Room. Auch dieses wunderschöne Herrenhaus kann besichtigt werden. Ob heute, morgen oder später - merken Sie sich diese prächtige Villa vor! In derselben Straße wie Mrs. Wilkes Dining Room ist auch das einmalig schöne Historic Inn Eliza Thompson House gelegen. Wirklich ganz zauberhaft! Also, wenn Sie noch eine besondere Unterkunft suchen, können wir Ihnen diese nur wärmstens empfehlen!


Chippewa Square | Chippewa Square Visit Savannah

Chippewa Square

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - mein weiß nie, was man kriegt. Hat seine Mutter immer gesagt. Na, haben Sie erkannt, wo wir gerade sind? Richtig! Dort, wo Forest Gump auf der Bank saß und den Leuten an der Bushaltestelle seine Geschichte erzählte. Die Bank selbst steht nicht mehr hier - sie stand im Übrigen auch nie wirklich hier. Aber eine Gedenktafel erinnert an die berühmte Filmszene, die hier gedreht wurde.


Ellis/Johnson Square | Johnson Square Casey Jones | Visit Savannah

Ellis/Johnson Square

Auf Ihrem Weg zurück Richtung Fluss werden Sie auch noch das Telfair House, heute die Telfair Museums, passieren, wenn Sie in die Oglethorpe Avenue links abbiegen. Es ist ein weiteres Meisterwerk des Architekten William Jay, von dem Sie heute schon zwei Villen gesehen haben.
Wenn Sie über den Telfair Square laufen, nähern wir uns langsam unserem Ausgangspunkt und ein schöner Rundgang durch Savannah geht dem Ende entgegen. Wie wäre es mit einem Drink, um auf einen schönen Abend anzustoßen?


29
JAHRE

Langjährige Erfahrung

Seit 29 Jahren sind wir die führenden Spezialisten auf dem Gebiet Nordamerika-Reisen.

Kompetente Beratung

Bei uns werden Sie vor, während und nach Ihrer Reise ausschließlich von ausgebildeten Fachtouristikern beraten.

Individuelle Planung

Für den perfekten Urlaub stellen wir Ihnen gerne ein individuelles, auf Sie angepasstes Reiseangebot zusammen.