Buchungs- & Beratungshotline:
Mo. - Fr.: 12:00 - 18:00 Rufnummer Deutschland030 - 707 93 40 Rufnummer Österreich0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
31 JAHRE 1991-2022


Wohnmobil Preisvergleich


Achtung: Anmietung am Ankunftstag nicht gestattet!


Vermieter-Filter:

Oder suchen Sie in Kanada?

USA Wohnmobil-Route - Salt Lake City
Monumentales Utah

Auf dieser Reise säumen atemberaubende Naturschätze Ihren Weg. Von blühenden Bergwiesen zu kristallklaren Seen und dichten Wäldern bis hin zu den leuchtenden Red-Rocks und den magischen Nationalparks Utahs reicht die breite landschaftliche Palette. Freuen Sie sich auf wunderschöne Wanderwege, auf Wasserfälle, sternenklare, funkelnde Nachthimmel und viele Überraschungen im Beehive State!

Unser Tipp:
Buchen Sie einen Nationalparkpass zu Ihrem Wohnmobil hinzu! Damit sparen Sie viel Geld bei der Besichtigung der Nationalparks, denn die einmalige Gebühr gilt für Sie und alle mitfahrenden Reisenden ein ganzes Jahr lang. Sprechen Sie uns an!

Campgrounds für Wochenendaufenthalte sollten genauso vorgebucht werden wie Stellplätze in den beliebten State- und Nationalparks. Wenn diese an amerikanischen Feiertagen oder in deren Schulferien besucht werden, dann ist es umso wichtiger, weit im Voraus zu reservieren!

  • Routen-Typ: Wohnmobil-Route
  • Start/ Ziel: Salt Lake City
  • Empfohlene Dauer: 23 Tage
  • Gesamtstrecke:
  • Beste Reisezeit: Frühling und Herbst
Karte - Monumentales Utah
in Google Maps öffnen

Diese Route führt sie auf spannenden und beeindruckenden Wegen durch Utah

Ihnen gefällt diese Route?

Schön! Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Flüge, Mietwagen und/oder Hotels! Natürlich können wir diese Route auch ganz nach Ihren Bedürfnissen individualisieren.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Streckenverlauf

Salt Lake City | Blick auf Salt Lake City in der Dämmerung Utah Office of Tourism

Salt Lake City

Willkommen in Utah! Die Hauptstadt des Bundesstaates, Salt Lake City, begrüßt Sie vermutlich bereits beim Landeanflug mit einem Blick auf den namensgebenden Großen Salzsee und die schneebedeckten Gipfel der Wasatch-Bergkette, welche im Jahr 2002 Austragungsort der Olympischen Winterspiele war. Im Stadtzentrum ist besonders der Temple Square markant. Heute haben Sie Zeit für Erkundungen der Stadt, denn nach einem Transatlantikflug können Sie Ihr Wohnmobil nicht direkt annehmen. Das steht morgen auf dem Plan!

  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Jordanelle State Park | Jordanelle Reservoir Steve Greenwood | Utah Office of Tourism

Jordanelle State Park

Die Anmietstationen von Cruise America und El Monte liegen nicht weit vom Stadtzentrum entfernt. Nach einem leckeren Frühstück in "Salt Lake", wie die Anwohner Ihre Stadt nennen, und der Annahme Ihres treuen Begleiters für die nächsten Tage, können Sie sich auf dem Weg zum östlich der Stadt in den Wasatch Mountains gelegenen Jordanelle State Park ein bisschen eincruisen. Bevor Sie die Stadt verlassen, sollten Sie jedoch bei einem Supermarkt halten. Wie wäre es heute Abend mit einem ersten Barbecue vor dem Camper? Na dann! Highlights der Region um den Jordanelle State Park sind die hübsche Stadt Park City, der Wasatch Mountain State Park und der Deer Creek State Park, am gleichnamigen Reservoir gelegen. Zahlreiche Wanderwege und Aussichtspunkte zieren die Region.

Unser Tipp:
Jordanelle State Park Campground, Heber City - viele Sites mit Seeblick und Full-Hook-Up

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen

Bear Lake/Beaver Mountain | Die Karibik der Rockies: Bear Lake in Utahs Nordosten Marc Piscotty | Utah Office of Tourism

Bear Lake/Beaver Mountain

Eine schöne Fahrstrecke liegt heute vor Ihnen. Zunächst geht es Richtung Ogden, einer historischen Stadt, die alle Eisenbahn-Fans glücklich machen wird (hier trafen sich 1869 die Eisenbahnschienenabschnitte der Central Pacific und der Union Pacific und bildeten die Transcontinental Railroad). Wer mag, kann kurz vor Ogden einen Abstecher zu den Bisons auf Antelope Island erwägen. Weiter geht es durch das Bear-River-Zugvogelschutzgebiet nach Logan. Hier lohnt eine Eis-Pause bei „Aggie Ice Cream“ oder ein Mittagsstopp bei „The Bluebird“, einem historischen Restaurant. Tipp: Kaufen Sie hier in Logan leckeren, regionalen Käse und Utah-Honig! Ihr Ziel ist der malerische Bear Lake, den Sie nach schöner Fahrt durch die Berge erreichen. Er wird auch Utahs "Karibik" genannt, weil der See in so schönen Blautönen erstrahlt.

Unser Tipp:
Rendezvous Beach Campground im Bear Lake State Park bei Garden City am südlichen Ende des Sees. Manche Sites direkt am See, manche in Seenähe.

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen

Yellowstone National Park | Grand Prismatic Spring, Yellowstone Nationalpark skeeze | Pixabay.com

Yellowstone National Park

Heute geht es in nördlicher Richtung zu einem absolut spannenden Natur-Highlight im amerikanischen Westen - zum Yellowstone Nationalpark. Genießen Sie den weitläufigen Park mit seinen Geysiren, den Säurepools, den Wäldern und Seen und den vielen Wildtieren, die hier zu Hause sind! Der Yellowstone ist jedoch nicht das einzige Schmuckstück der Region. Ebenfalls nicht verpassen sollten Sie den etwas weiter südlich gelegenen Grand Teton National Park.

Unser Tipp:
Grant Village Campground, Yellowstone National Park, Wyoming (im Wald, nahe Yellowstone Lake)
Lewis Lake Campground, Yellowstone National Park, Wyoming (mitten im Wald gelegen)
Headwaters Campground, Flagg Ranch, Wyoming (full Hook-up) oder
Signal Mountain Campground, Grand Teton National Park, Moran, Wyoming: In schöner Landschaft, oberhalb des Jackson Lake, einige Sites auch mit Seeblick und Blick auf die Teton Range

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 bis 3 Übernachtungen

Dinosaur National Monument | Red Fleet State Park Sandra Salvas | | Utah Office of Tourism

Dinosaur National Monument

In südlicher Richtung nähern Sie sich jetzt wieder Utah, das Sie kurz nach der Grenze zu Wyoming mit der Flaming Gorge National Recreation Area, einer malerischen Flussschlucht, empfängt! Auf Ihrem Weg nach Vernal, Ihrem heutigen Etappenziel, liegen jedoch noch weitere Naturschätze Utahs: der Red Fleet State Park, in dem Sie versteinerte Dinosaurier-Fußabdrücke im Flussbett finden, sowie den Steinaker Lake State Park mit dem hübschen gleichnamigen See. Wenn Sie mögen, planen Sie noch eine zusätzliche Übernachtung in einem der Parks ein! Andernfalls folgen wir den Dinos in die Urzeit - die warten nämlich im "Dinosaur Land" bei Vernal. Lernen Sie mehr über die Urzeitriesen in einem der Museen und besuchen Sie das riesige Dinosaur National Monument mit vielen Skeletten und fossilen Spuren.

Unser Tipp:
Red Fleet State Park, Campground, Vernal
Steinaker State Park, Campground, Vernal
Vernal KOA, Campground, Vernal
Green River Campground, Dinosaur National Monument, Jensen, Utah

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen

Colorado National Monument | Grand Junction Colorado Office of Tourism

Colorado National Monument

Südlich von Vernal liegt der Fantasy Canyon , falls Sie nichts gegen einen Umweg haben und Lust auf skurrile Felsgestalten haben. Hier wird wirklich Ihre Fantasie angeregt, denn die Formationen ähneln immer wieder Wesen aus einer fremden Welt.
Weiter geht's nach Colorado. Der Bundesstaat teilt sich das Dinosaur National Monument mit Utah. Spektakuläre Blicke von der Hochebene hinab ins Dino-Tal belohnen jene, die sich die Zeit nehmen, die kurvenreichen Straßen zu den Aussichtspunkten zu fahren. Unsere Route führt jedoch direkt nach Grand Junction, dem Obstkorb Colorados, wo unter anderem viel Wein und Lavendel angebaut wird. Das nahegelegene Colorado National Monument ist ein weiterer Naturschatz, den Sie nicht verpassen sollten!

Unser Tipp:
Island Acres Campground, James M. Robb Colorado River State Park, Grand Junction
Monument RV Resort, Campground, Fruita
Bookcliff Campground, Highline Lake State Park, Loma
Saddlehorn Campground, Colorado National Monument, Fruita

  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Nacht

Arches- und Canyonlands-Nationalparks | North Window mit Turret Arch im Winter © skeeze | Pixabay.com

Arches- und Canyonlands-Nationalparks

Die heutige Fahrt führt nach Moab. Die Stadt liegt inmitten von Naturwundern - allen voran der Arches- und der Canyonlands-Nationalpark. Und damit herzlich willkommen in Utahs Red-Rock-Country! Bestaunen Sie die wunderschönen Felslandschaften, die Sie nicht nur am Tage begeistern werden. Auch nachts sind sie eine Augenweide, denn durch die klaren Nachthimmel funkeln die Sterne und die Milchstraße hier besonders hell!

Unser Tipp:
Es gibt es Vielzahl an guten und sehr guten Campgrounds in der gesamten Gegend.

  • Empfohlener Aufenthalt: 3 Nächte

Über den Highway 12 nach Escalante | Scenic Byway 12 Steve Greenwood | Utah Office of Tourism

Über den Highway 12 nach Escalante

Über den Capitol Reef Nationalpark und die wunderschöne Panoramastraße des Highway 12 geht es nach Escalante. Nehmen Sie sich für die Fahrt ausreichend Zeit, denn heute heißt es: Der Weg ist das Ziel! Escalante selbst liegt ebenfalls in einer geologisch faszinierenden Region. Zahlreiche besondere Felsformationen gibt es zu bestaunen, ein versteinerter Wald lockt und südlich der Stadt liegen mehrere Schutzgebiete am Ende kleiner, geschwungener Straßen wie das wunderschöne Grand Staircase-Escalante National Monument.

Unser Tipp:
Calf Creek Campground, Escalante, Utah (nahe des Wanderwegs zu den Lower Calf Creek Falls) oder Canyons of Escalante RV Park oder Escalante Petrified Forest State Park

  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Nacht

Kanab | Coral Pink Sand Dunes State Park Utah Office of Tourism

Kanab

Auf dem Weg nach Kanab liegen zwei Prachtstücke aus Mutter Naturs Schmuckkästchen: der farbenfrohe Kodachrome Basin State Park und der Bryce Canyon Nationalpark mit seinen steil aufragenden Felsnadeln im steinernen Amphitheater. Wenn Sie mehr Zeit für die Besichtigung der Parks haben möchten, planen Sie hier eine zusätzliche Übernachtung ein! Beide Parks sind zertifizierte Dark Sky Parks und damit ebenfalls absolut lohnenswert für einen nächtlichen Besuch!
Kanab wird Ihnen gefallen! Es ist ein regelrechter Abenteuerspielplatz! Von hier aus sind viele Naturwunder gut erreichbar: Westlich erwarten Sie rosafarbene Dünen im Coral Pink Sand Dunes State Park, südlich die in Arizona gelegenen Vermillion Cliffs, östlich der beeindruckende Slot-Canyon des Buckskin Gulch und auch nördlich liegen mehrere Wanderwege zu beeindruckenden Schluchten.

Unser Tipp:
Coral Pink Sand Dunes State Park Campground,
Kanab RV Corral, Campground, Kanab

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen

Über den Zion Nationalpark zum Snow Canyon State Park | Zion Nationalpark David Pettit | Utah Office of Tourism

Über den Zion Nationalpark zum Snow Canyon State Park

Heute geht es in westlicher Richtung zunächst zum beeindruckenden Zion Nationalpark. Nach einer ausgiebigen Erkundung des Parks liegt Ihr Etappenziel nicht weit entfernt. Westlich des Nationalparks liegen weitere wunderschöne Natur-Highlights: der malerische Sand Hollow State Park mit dem traumhaft schönen See, der Quail Creek State Park, die Red Cliffs National Conservation Area und der Snow Canyon State Park. Sie merken es schon - es gibt viel zu erwandern und zu bestaunen!

Unser Tipp:
Snow Canyon State Park, Campground, Ivins
Sand Hollow State Park, Campground, Hurricane
McArthur´s Temple View RV Resort, Campground, St. George

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 bis 3 Übernachtungen

Cedar Breaks National Monument | Cedar Breaks National Monument bei Sonnenuntergang Tom Till | Utah Office of Tourism

Cedar Breaks National Monument

Über waldige und bergige Strecke führt Ihre heutige Fahrt nach Cedar City. Das Natur-Highlight, das Sie hier erwartet, liegt ein Stück östlich der Stadt - das Cedar Breaks National Monument. Es liegt dem Bryce Canyon gegenüber und ist in gewisser Weise sein Gegenstück. Auch dieser Park ist ein Dark-Sky-Park und so haben wir hier eine Übernachtung eingeplant, damit Sie sich auch hier noch einmal die funkelnden Nachthimmel Utahs anschauen können.

Unser Tipp:
Cedar City KOA, Campground, Cedar City
Cedar City RV Park at Best Western Town & Country, Campground, Cedar City
Cedar Canyon Campground, Dixie National Forest, Utah
Point Supreme Campground, Cedar Breaks National Monument

  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Yuba State Park | Yuba Lake State Park Utah Office of Tourism

Yuba State Park

Durch duftende Nadelwälder geht die Fahrt in nördlicher Richtung bis hinauf zum Yuba State Park, wo wir für Sie noch einmal eine schöne, idyllische Rast an einem See eingeplant haben. Machen Sie noch ein leckeres gemeinsames Barbecue, vielleicht ein gemütliches Campfire mit gerösteten Marshmallows und schlafen Sie aus! Auch für ein ausgedehntes Frühstück wird Zeit sein, denn die Weiterfahrt zum letzten Ziel wird morgen nicht lang.

Unser Tipp:
Yuba State Park, Campground, Levan

  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Utah Lake State Park | Utah Lake Utah Office of Tourism

Utah Lake State Park

Die Fahrt ins südlich von Salt Lake City gelegene Provo ist nicht sehr weit und so haben Sie den Tag zur freien Verfügung - zum Beispiel für ein Bad im See. Die Stadt Provo bietet auch mehrere Einkaufsmöglichkeiten. Wer doch noch mal die Wanderschuhe anziehen möchte, dem bieten sich in dieser Region viele Möglichkeiten rund um den Mount Timpanogos. Von Robert Redfords Sundance Mountain Resort über die heißen Quellen von Fift Water Hot Springs und die Tropfsteinhöhle des Timpanogos Cave National Monuments bis hin zu den schönen Wasserfällen Stewart, Grotto und Bridal Veil gibt es jede Menge zu entdecken.
Zur Station von El Monte oder Cruise America ist es nicht weit, sodass eine weitere Übernachtung in Salt Lake City nicht notwendig wird.

Unser Tipp:
Utah Lake State Park, Campground, Provo
Lakeside RV Campground, Utah Lake, Provo

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen

31
JAHRE

Langjährige Erfahrung

Seit 31 Jahren sind wir die führenden Spezialisten auf dem Gebiet Nordamerika-Reisen.

Kompetente Beratung

Bei uns werden Sie vor, während und nach Ihrer Reise ausschließlich von ausgebildeten Fachtouristikern beraten.

Individuelle Planung

Für den perfekten Urlaub stellen wir Ihnen gerne ein individuelles, auf Sie angepasstes Reiseangebot zusammen.