Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 10:00 - 19:00 | Sa.: 10:00 - 14:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
27JAHRE1991-2018

Route 66 und Old Man River im Land Lincolns

ab/bis Chicago

Illinois ein fantastisches Ziel für eine Wohnmobilreise.
Sie fahren ein Stück auf der historischen Route 66, sehen den wunderschönen Lake Michigan und die faszinierende Metropole Chicago, den Geburtsort der Wolkenkratzer. Ihren Weg säumen Maisfelder, Weinanbaugebiete, Autokinos und witzige bis kitschige Attraktionen am Straßenrand wie man sie aus Filmen kennt, z.B. die größte Ketchup-Flasche der Welt.

Herrliche Wanderziele warten auf Sie in den zahlreichen Gärten und State Parks Illinois.Beobachten Sie Weißkopfseeadler entlang der Steilküsten des Mississippi oder machen Sie eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer!

  • Empfohlene Dauer: 14 Tage
  • Gesamtstrecke: ca. 2.150 Kilometer / 1.335 Meilen*
  • Beste Reisezeit: April – Oktober
Routen Vorschau Wohnmobil Tour German Circle

Ihnen gefällt diese Route?

Schön! Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Flüge, Camper und/oder dem ersten Hotel.

Unverbindliche Anfrage senden

Streckenverlauf

Chicago

1Chicago

Die Rundreise beginnt in der schillernden Metropole am Lake Michigan. Chicago ist wunderbar zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden. Der Grant Park lädt zu ausgiebigen Spaziergängen am Ufer des Lake Michigan ein. Auf dem Skydeck des Willis‘ Tower, dem derzeit zweithöchstem Wolkenkratzer der USA, haben Sie eine unglaubliche Sicht auf die Stadt und können an manchen Tagen bis zu 80 Kilometer in die Ferne schauen.

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen
Rockford

2Rockford

Die berühmten Anderson Japanese Gardens in Rockford sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Neben unzähligen Kirsch- und Magnolienbäumen können Sie japanische Architektur und plätschernde Wasserfälle bestaunen. Nahe der Stadt befindet sich der Castle Rock State Park. Zwischen einzigartigen Felsformationen und wunderschönen Laubwäldern schlängelt sich der Rock River durch den Park. Auf Aussichtspunkten haben Sie einen herrlichen Blick über die Landschaft. Für Achterbahn-Fans könnte ein Besuch des Vergnügungsparks Six Flags Great America interessant sein, den Sie auf dem Weg von Chicago nach Rockford ansteuern können. Übernachten könnten Sie dann z.B. im nahegelegenen Illinois Beach State Park.

  • Entfernung: ca. 105 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Galena

3Galena

Die sympathische Kleinstadt Galena lädt zum Runterkommen und Entspannen ein. Im Zentrum können Sie die urige Atmosphäre genießen, in der Main Street eine Bummeltour machen und in einem der kleinen Restaurants einkehren. Lassen Sie den Abend gemütlich ausklingen, z.B. indem Sie in einer der Bars regionale Weinspezialitäten verkosten, bevor Sie am nächsten Morgen mit der Great River Road dem Verlauf des Mississippi Richtung Süden folgen!

  • Entfernung: ca. 90 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Utica

4Utica

Auf dem Weg Richtung Utica können Interessierte einen kurzen Stopp in Moline machen. Dort befindet sich der John Deere Pavillion & Store, welcher Besuchern die Möglichkeit gibt Bulldozer, Bagger oder Mähdrescher im Simulator zu fahren. Die Stadt Utica ist ein besonders guter Ausgangspunkt für den Besuch des Starved Rock State Parks, welcher sich unweit der Stadt befindet. Verschiedene Wanderwege ermöglichen es Ihnen, den State Park mit 18 atemberaubenden Canyons sowie wunderschönen Wasserfällen zu erkunden.

  • Entfernung: ca. 190 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen
Alton / Grafton

5Alton / Grafton

Auf dem Weg in Richtung Süden können Sie einen Stopp in Peoria einlegen, wo Sie z.B. auf dem Illinois River eine entspannte Schaufelraddampferfahrt machen können. In einem malerischen Gebiet, in dem sich die größten Flüsse des Bundesstaates treffen, befinden sich die kleinen Städte Alton und Grafton. Für Naturliebhaber ist der Pere Marquette State Park empfehlenswert. In den Herbstmonaten können Sie wunderschöne rote Laublandschaften erkunden und vielleicht sehen Sie sogar einen Weißkopfseeadler, das Wappentier der USA, welcher hier besonders häufig vorkommt. Ein Ausflug nach St. Louis, wo man von Gateway Arch einen herrlichen Blick u.a. auf Illinois hat, bietet sich von hier aus an.

  • Entfernung: ca. 280 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 3 Übernachtungen
Makanda

6Makanda

Auf dem Weg nach Makanda fahren Sie erneut einen Teil der Great River Road am Mississippi entlang. Die Kleinstadt liegt direkt neben dem Giant City State Park, welcher zu unvergesslichen Spaziergängen einlädt: Entdecken Sie meterhohe Steilufer aus Sandstein und eine riesige Artenvielfalt an Pflanzen! Ebenso sehenswert ist der Shawnee National Forest. Der sogenannte „Garden of the Gods“, eine einzigartige Felsformation, gibt Ihnen unvergessliche Ausblicke auf die Weiten der Waldlandschaft.

  • Entfernung: ca. 225 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen
Springfield

7Springfield

Springfield, die Hauptstadt Illinois‘, hatte einst einen sehr berühmten Einwohner: Abraham Lincoln. So wundert es nicht, dass viele Sehenswürdigkeiten mit dem 16. Präsidenten der USA in Verbindung stehen, z.B. sein Wohnhaus und das Abraham Lincoln Presidential Library & Museum, in dem Sie Interessantes über sein Leben und Wirken erfahren können. Nördlich des Stadtzentrums befindet sich der Oak Ridge Cemetery, wo Sie sein Grab besuchen können.

  • Entfernung: ca. 215 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Chicago

8Chicago

Wieder angekommen in der „Windy City“ am Ufer des Lake Michigan endet die Rundreise. Hier haben Sie nun noch ein wenig Zeit, die restliche Stadt zu erkunden. Wenn Sie es nicht bereits getan haben, probieren Sie doch eine der dort berühmten „Deep Dish Pizzas“ und genießen Sie beste Live-Musik in einer der legendären Blues Clubs, bevor es wieder nach Hause geht.

  • Entfernung: ca. 240 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen
Zur Campersuche Zurück

* Diese Angaben sind Empfehlungen. Grundsätzlich sollte man für Supermarkt-Besuche, Ausflüge und ähnliches etwa 20% auf den gesamten Streckenverlauf aufschlagen, um die wahrscheinlich benötigen Meilen zu erhalten. Diese sind in unseren Angaben bereits enthalten. Es ist jedoch möglich, dass im individuellen Fall mehr oder weniger Meilen benötigt werden.

Tipp: Geben Sie bei der Wohnmobilbuchung an, wie viele Meilen Sie mindestens benötigen. Sie erhalten dann nur Angebote, welche dieser Mindestangabe entsprechen. Den Camper ohne Meilenangabe zu buchen ist nicht empfehlenswert. Hier werden die Kosten für die tatsächlich gefahrenen Meilen bei der Rückgabe des Wohnmobils an den Vermieter gezahlt, was ebenfalls zu erheblichen Mehrkosten führen kann.

Jetzt für diese Route buchen: