Buchungs- & Beratungshotline:
Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Sa.: 09:00 - 13:00 Rufnummer Deutschland030 - 707 93 40 Rufnummer Schweiz0325 - 12 70 06 Rufnummer Österreich0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
28 JAHRE 1991-2019


Wohnmobil Preisvergleich


Achtung: Anmietung am Ankunftstag nicht gestattet!


Vermieter-Filter:

Oder suchen Sie in Kanada?

USA Wohnmobil-Route - ab/bis Denver
Rocky Mountains und Yellowstone Nationalpark

Sie beginnen Ihre Reise in Denver, Colorado und fahren über das Örtchen Boulder in den Rocky Mountains Nationalpark nach Cheyenne, Wyoming. Weiter nördlich erreichen Sie den Guernsey State Park und besichtigen den Mount Rushmore. Ihre weitere Route führt Sie zum Bighorn National Forest und Yellowstone Nationalpark. Anschließend geht es über den Grand Teton Nationalpark nach Salt Lake City und zurück nach Denver.

Diese Reisereoute führt Sie zu zwei der absoluten Besuchermagneten der USA: zum Yellowstone Nationalpark und zum Mount Rushmore. Auf der Strecke entlang der Ausläufer der Rocky Mountains begegnen Ihnen interessante Städte mit Geschichte, blühende Bergauen und einladende Seen.

Unser Tipp:
Wir empfehlen Ihnen, die Route um eine Woche zu verlängern und sich auf südlicherem Kurs Denver zu nähern. Auf diesem Weg sehen Sie das Dinosaur National Monument, den Black Canyon Nationalpark, können in Durango mit dem Silverton Train fahren und den schönen Mesa Verde Nationalpark anschauen. Besonders beeindruckend ist die imposante Dünenlandschaft der Great Sand Dunes Nationalpark, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Über einen Aufenthalt in Colorado Springs mit Besichtigung des Garden of the Gods geht es schließlich zurück nach Denver.

Geben Sie bei der Wohnmobilbuchung an, wie viele Meilen Sie mindestens benötigen. Sie erhalten dann nur Angebote, welche dieser Mindestangabe entsprechen. Den Camper ohne Meilenangabe zu buchen ist nicht empfehlenswert. Hier werden die Kosten für die tatsächlich gefahrenen Meilen bei der Rückgabe des Wohnmobils an den Vermieter gezahlt, was ebenfalls zu erheblichen Mehrkosten führen kann.

  • Routen-Typ: Wohnmobil-Route
  • Start/ Ziel: ab/bis Denver
  • Empfohlene Dauer: 2 Wochen
  • Gesamtstrecke: min. 3.060 Kilometer / 1.900 Meilen *
  • Beste Reisezeit: Mitte Juni - Mitte September
Karte - Rocky Mountains und Yellowstone Nationalpark
in Google Maps öffnen

Diese Route führt sie auf spannenden und beeindruckenden Wegen durch Colorado, Idaho, South Dakota, Utah und Wyoming

Ihnen gefällt diese Route?

Schön! Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Flüge, Mietwagen und/oder Hotels! Natürlich können wir diese Route auch ganz nach Ihren Bedürfnissen individualisieren.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Streckenverlauf

Denver | Denver City and County Building © tpsdave | Pixabay.com

Denver

Die Stadt hat so einiges für Kunst- und Musikliebhaber zu bieten. Darüber hinaus lohnt ein Besuch des herrlichen Botanischen Gartens, des Zoos, des Red Rock Parks, des Aquariums und des Hauses von Molly Brown (sie überlebte den Untergang der Titanic und war eine Frauenrechtsaktivistin), welches heute ein Museum beherbergt. Sportbegeisterte können sich das Coors-Stadion anschauen oder hier ein Baseball-Spiel verfolgen und Shopping-Fans wird die 16th Street Mall locken, eine Fußgängerzone mit Geschäften, Cafés, Bars und Restaurants (die Nutzung des Busses ist hier kostenfrei).

  • Empfohlener Aufenthalt: 1 bis 2 Übernachtungen

Boulder | Flatirons bei Boulder Boulder CVB

Boulder

Das hübsche Städtchen ist ein hervorragender erster Stopp, nachdem Sie Denver verlassen haben. Die Universitätsstadt ist in ca. 45 Kilometern erreicht. Hier haben Sie an fast 300 Tagen im Jahr Sonnenschein, was der Höhenlage von mehr als 1600 Metern und dem trockenen Gebirgsklima zu verdanken ist. Der Ort war Handlungsort von Steven Kings „The Stand“ und Kulisse von „Mork vom Ork“. Boulder verfügt über ein herrlich alpines Panorama und eine nette Einkaufsstraße, die zum Bummeln einlädt.

  • Tages Entfernung: ca. 30 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Cheyenne | Wyoming State Capitol Building, Cheyenne, Wyoming © Wyoming Office of Tourism

Cheyenne

Die Hauptstadt Wyomings wird auch Magic City of the Plains genannt. Cheyenne entstand 1867 als geeigneter Siedlungsort im Zuge der Routenplanung für die Eisenbahn. Sobald diese fuhr, kamen viele Siedler und mit ihnen 60 Bordelle und Saloons, sodass bereits zum ersten Jahreswechsel 1868 4000 Einwohner gezählt wurden. Die Stadt wurde Zentrum für die Rinderzucht und nachdem in der Nähe Gold gefunden wurde, wuchs die Stadt erneut heftig. Sehenswert sind das Wyoming Transportation Museum im alten Eisenbahn-Depot und das Old West Museum. Wer im Juli anreist, sollte sich das Rodeo während der Cheyenne Frontier Days nicht entgehen lassen.

  • Tages Entfernung: ca. 95 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Guernsey State- und Badlands Nationalpark | Badlands Nationalpark, South Dakota Pixabay.com

Guernsey State- und Badlands Nationalpark

Wegen seines Stausees und seiner hübschen Wanderwege wird der Park gern besucht. Erfrischen Sie sich im kühlen See oder unternehmen Sie einen Bootsausflug! Es gibt Picknick- und Spielplätze, und auch zum Angeln oder Beobachten von Vögeln eignet sich der Park hervorragend.

Hier oder auf dem Weg zum Badlands Nationalpark können Sie eine Übernachtung einplanen. Bis zu dieser Etappe Ihrer Reise sind es rund 230 Meilen. Wir empfehlen Ihnen, pro Tag nicht mehr als 150 Meilen zu planen. Daher ist eine Übernachtung hier natürlich der entspanntere Weg. Wenn Sie sich aber gut fühlen und kein Problem mit längeren Strecken haben, können Sie natürlich auch gleich weiterfahren.

Der Name Badlands (schlechtes Land) rührt von der weitgehend für Landwirtschaft ungeeigneten Verwitterungslandschaft der Region her. Tatsächlich gehören aber nicht nur die beeindruckenden Felsformationen zum Nationalpark, sondern auch die davorliegende Gras-Prärie.

  • Tages Entfernung: ca. 98 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1-2 Übernachtungen

Mount Rushmore National Memorial | Mount Rushmore, South Dakota Pixabay.com

Mount Rushmore National Memorial

Nach drei bis vier Stunden erreichen Sie vom Guernsey State Park aus den Mount Rushmore. Auf dem Weg passieren Sie das Thunder Basin (eine Grasland-Ebene) und die Black Hills (dunkle Berge, bekannt aus den vielen Verfilmungen der Schlacht am Little Bighorn). Sodann gelangen Sie zum wohl berühmtesten Berg der USA: In diesen hat man in den 1920er- und 30er-Jahren die monumentalen Köpfe der vier Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Abraham Lincoln und Theodore Roosevelt in den Stein gehauen.

  • Tages Entfernung: ca. 175 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Bighorn Mountains und National Forest | blühende Bergauen in Wyoming Pixabay.com

Bighorn Mountains und National Forest

Drei Stunden vom Mount Rushmore entfernt erblicken Sie die Bighorn Mountains. Der National Forest ist ein herrliches Waldgebiet mit zahlreichen Berggipfeln. Der 4000 Meter hohe Cloud Peak ist die höchste Erhebung und kann von der westlichen Seite aus verhältnismäßig einfach bestiegen werden. Er besitzt den letzten noch aktiven Gletscher in den Bighorn Mountains.

  • Tages Entfernung: ca. 230 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Yellowstone Nationalpark | Yellowstone Nationalpark, Wyoming Pixabay.com

Yellowstone Nationalpark

Er ist eines der Highlights Ihrer Reise: Der Yellowstone ist der älteste Nationalpark der Welt und für seine geothermalen Quellen und Geysire bekannt. In dem Park, der auch als UNESCO Weltnaturerbe erklärt wurde, leben zudem zahlreiche Wildtiere wie Wölfe, Bisons und Grizzlybären.

  • Tages Entfernung: ca. 250 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 3 Übernachtungen

Grand Teton Nationalpark  | Grand Teton Nationalpark, Wyoming Pixabay.com

Grand Teton Nationalpark

Stellen Sie sich eine grüne, saftige Weide vor, durch welche sich ein Fluss schlängelt, umrahmt von Laub- und Nadelbäumen, vielleicht eine kleine, alte Scheune und im Hintergrund schneebedeckte Berggipel. Diese malerische Landschaft können Sie im Grand Teton Nationalpark genießen, an einer von Rangern geführten Tour teilnehmen, angeln oder schwimmen oder paddeln.

  • Tages Entfernung: ca. 30 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1-2 Übernachtungen

Salt Lake City | Salt Lake City Temple Square © SteeveMeyner | Pixabay.com

Salt Lake City

Die Hauptstadt Utahs ist zugleich die größte Stadt des Bundesstaates. 1847 wurde Salt Lake City, die östlich des großen Salzsees liegt, von Mormonen gegründet. Die Bedeutung dieser Glaubensrichtung ist auch am imposanten Tempel aus dem 19. Jahrhundert, der das Stadtbild prägt, ersichtlich. Da sie in den östlichen Staaten religiös verfolgt und diskriminiert wurden, flohen die Mormonen und ließen sich hier nieder, womit sie die ersten Weißen in Utah waren. Neben Salzsee und Tempel können Sie sich in herrlicher Landschaft gelegenen Stadt den Red Butte Garden und Utah’s Hogle Zoo anschauen. Kinder wird der Discovery Gateway interessieren, ein Museum für Kids mit interaktiven und Mitmach-Exponaten.

  • Tages Entfernung: ca. 280 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

* Diese Angaben sind Empfehlungen. Grundsätzlich sollte man für Supermarkt-Besuche, Ausflüge und ähnliches etwa 20% auf den gesamten Streckenverlauf aufschlagen, um die wahrscheinlich benötigen Meilen zu erhalten. Diese sind in unseren Angaben bereits enthalten. Es ist jedoch möglich, dass im individuellen Fall mehr oder weniger Meilen benötigt werden.

28
JAHRE

Langjährige Erfahrung

Seit 28 Jahren sind wir die führenden Spezialisten auf dem Gebiet Nordamerika-Reisen.

Kompetente Beratung

Bei uns werden Sie vor, während und nach Ihrer Reise ausschließlich von ausgebildeten Fachtouristikern beraten.

Individuelle Planung

Für den perfekten Urlaub stellen wir Ihnen gerne ein individuelles, auf Sie angepasstes Reiseangebot zusammen.