Buchungs- & Beratungshotline:
Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Sa.: 09:00 - 13:00 Rufnummer Deutschland030 - 707 93 40 Rufnummer Schweiz0325 - 12 70 06 Rufnummer Österreich0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
28 JAHRE 1991-2019


Wohnmobil Preisvergleich


Achtung: Anmietung am Ankunftstag nicht gestattet!


Vermieter-Filter:

Oder suchen Sie in Kanada?

USA Wohnmobil-Route - ab/bis Las Vegas
Spektakuläre Nationalparks

Diese Route ist wahrlich etwas für Naturliebhaber! Freuen Sie sich auf unglaubliche Farben, endlose Weite, faszinierende Formationen, herrliche Blicke von den Gebirgspässen und auf die Glitzermetropole Las Vegas!

Von Las Vegas aus starten Sie Richtung Grand Canyon, sehen den Monument Valley und weiter nördlich den Canyonlands und Arches Nationalpark. Weiter südlich passieren Sie dann den Capitol Reef Nationalpark und begleiten den Highway 12 durch die Boulder Mountains. Hier ist es zwar in bis zu 3.000 Metern Höhe reichlich kurvig, aber die Aussichten sind es wert! Danach geht es zum Bryce Canyon und Zion Nationalpark bis schließlich zurück nach Las Vegas.

Unser Tipp:
Geben Sie bei der Wohnmobilbuchung an, wie viele Meilen Sie mindestens benötigen. Sie erhalten dann nur Angebote, welche dieser Mindestangabe entsprechen. Den Camper ohne Meilenangabe zu buchen ist nicht empfehlenswert. Hier werden die Kosten für die tatsächlich gefahrenen Meilen bei der Rückgabe des Wohnmobils an den Vermieter gezahlt, was ebenfalls zu erheblichen Mehrkosten führen kann.

  • Routen-Typ: Wohnmobil-Route
  • Start/ Ziel: ab/bis Las Vegas
  • Empfohlene Dauer: 2 Wochen
  • Gesamtstrecke: min. 2.300 Kilometer / 1.430 Meilen *
  • Beste Reisezeit: April - Oktober
Karte - Spektakuläre Nationalparks
in Google Maps öffnen

Diese Route führt sie auf spannenden und beeindruckenden Wegen durch Arizona, Nevada und Utah

Ihnen gefällt diese Route?

Schön! Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Flüge, Mietwagen und/oder Hotels! Natürlich können wir diese Route auch ganz nach Ihren Bedürfnissen individualisieren.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Streckenverlauf

Las Vegas | Las Vegas Sign in der Dämmerung © somchaij | Fotolia.com

Las Vegas

Ein Besuch der glitzernden Spieler-Stadt ist ein Muss – auch für jene, die nicht dem Glücksspiel fröhnen. Hier eröffnete unlängst das weltgrößte Aussichts-Riesenrad, von welchem aus sie einen herrlichen Blick auf die Stadt und ihre Umgebung haben. Freuen Sie sich auf aufregende Achterbahnen, Shows von Weltklasse und ein buntes Nachtleben! Des nachts sollten Sie sich unbedingt auch die Fremont Street ansehen, um das klassische Vegas kennenzulernen. Auf dem "Friedhof" für Leuchtreklame des Neon Museums können sie die alte Leuchtreklame von teils längst verschollenen Hotels, Casinos und Attraktionen sehen.

  • Empfohlener Aufenthalt: 3 Übernachtungen

Grand Canyon Nationalpark | Grand Canyon Nationalpark © marioschmidtphoto | Pixabay.com

Grand Canyon Nationalpark

Die weltberühmte Schlucht heißt Sie willkommen! Genießen Sie die Aussicht, die Ihnen der Grand Canyon und seine neue Aussichtsplattform auf die Schlucht geben, in welche das Empire State Building fast dreimal hineinpassen würde. Wenn Sie den South Rim entlangfahren, bieten sich Ihnen von den vielen Aussichtspunkten ebenfalls fantastische Blicke. Von Las Vegas kommend, haben Sie übrigens die Gelegenheit, ein Stück auf der legendären Route 66 zu fahren.

  • Tages Entfernung: ca. 270 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen

Monument Valley | Monument Valley © 12019 | Pixabay.com

Monument Valley

Auf dem Colorado Plateau befindet sich die besonders beeindruckende Landschaft, die man aus vielen Filmen kennt. Die Tafelberge aus speziellem Sandstein sind entstanden, als die einst 2100 Meter angehoben Ebene in den letzten 50 Millionen Jahren durch Wind, Regen und Temperatureinflüsse abgetragen wurde. Was blieb, war jenes Gestein, das sich als hart genug erwies, Wind und Wetter zu trotzen.

  • Tages Entfernung: ca. 152 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Canyonlands Nationalpark | Canyonlands Nationalpark Pixabay.com

Canyonlands Nationalpark

In der Nähe des Arches Nationalparks, der nicht weniger einen Besuch lohnt, befindet sich der Canyonlands Nationalpark. Über die US erreichen Sie die Island in the Sky und die Needles Sektion. Die Erstgenannte ist eine Hochebene, die umschlossen wird vom Colorado und Green River. Von hier aus gibt es spektakuläre Blicke auf den White Rim (Abbruchkante). Von dort aus hat man wiederum einen herrlichen Blick auf die Flussläufe. In der zweitgenannten Sektion, Needles, dominieren Falszacken die Landschaft, die rot und weiß gemasert sind. Aber auch Canyons, Steinbögen und weitere Felsformationen sind hier zu finden.

  • Tages Entfernung: ca. 140 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen

Arches Nationalpark | Landscape Arch, Arches Nationalpark Flamingo Company

Arches Nationalpark

Im Norden des Colorado Plateaus erreicht man den Arches Nationalpark, welcher durch seine zahlreichen, natürlichen Steinbögen besticht. Nirgendwo sonst auf der Welt findet man diese Bögen in solch einer Konzentration. 2000 dieser Felsbögen finden sich auf dem Parkgelände. Durch Verwitterung und Erosion werden diese ständig neu geformt und vergehen im Laufe der Jahrtausende.

  • Tages Entfernung: ca. 30 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Capitol Reef Nationalpark | Capitol Reef Nationalpark: Schwarzer Nachthimmel über dem alten Schulhaus Pixabay.com

Capitol Reef Nationalpark

Für die ersten Pioniere sah die Gesteinsformation nahe des Fremont River aus wie ein Riff. So kam der Park zu seinem Namen. Weiter südlich führt der Blick in den Boulder Mountains nun nicht mehr auf kargen Stein, sondern auf eine herrlich grüne Berglandschaft, die etwas an alpine Regionen unserer Breitengrade erinnert.

  • Tages Entfernung: ca. 160 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Bryce Canyon | Bryce Canyon © Alexandre Godreau | Unsplash.com

Bryce Canyon

Nachdem Sie nun schon viele Nationalparks mit beeindruckenden Felsformationen gesehen haben, können Sie sich hier auf eine der spektakulärsten Landschaften freuen! Hoodoos – das sind farbige Feldpyramiden –, dominieren das Bild. Besonders schön ist es hier im Licht der untergehenden Sonne, welche die roten Felsen, die an schlanke Kleckerburgen erinnern, dramatisch anstrahlt.

  • Tages Entfernung: ca. 112 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 bis 2 Übernachtungen

Zion Nationalpark | Zion Nationalpark Pixabay.com

Zion Nationalpark

Rote Felsen geben hier zusammen mit dem Grün der Büsche und Bäume und dem schillernden, blau-grünen Wasser von Emerald Pools und Virgin River ein herrliches Farbspiel.

Unser Tipp:
Wer möchte, plant noch ein bis zwei Übernachtungen für Page am Lake Powell ein. Von hier aus sind nämlich der Horseshoe Bend und der Antelope Canyon gut zu erkunden.

  • Tages Entfernung: ca. 73 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 bis 2 Übernachtungen

* Diese Angaben sind Empfehlungen. Grundsätzlich sollte man für Supermarkt-Besuche, Ausflüge und ähnliches etwa 20% auf den gesamten Streckenverlauf aufschlagen, um die wahrscheinlich benötigen Meilen zu erhalten. Diese sind in unseren Angaben bereits enthalten. Es ist jedoch möglich, dass im individuellen Fall mehr oder weniger Meilen benötigt werden.

28
JAHRE

Langjährige Erfahrung

Seit 28 Jahren sind wir die führenden Spezialisten auf dem Gebiet Nordamerika-Reisen.

Kompetente Beratung

Bei uns werden Sie vor, während und nach Ihrer Reise ausschließlich von ausgebildeten Fachtouristikern beraten.

Individuelle Planung

Für den perfekten Urlaub stellen wir Ihnen gerne ein individuelles, auf Sie angepasstes Reiseangebot zusammen.