Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 10:00 - 19:00 | Sa.: 10:00 - 14:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
27JAHRE1991-2018

In 4 Schritten zu Ihrem Wohnmobil – so einfach geht's!

Erfahren Sie das Land der unbegrenzten Möglichkeiten auf individuelle und bequeme Weise mit einem Wohnmobil. Der "American Way of Drive" erlaubt Ihnen eine flexible Urlaubsgestaltung, einen nähren Kontakt zu Land und Leuten und den Komfort, Ihre eigenen vier Wände immer dabei zu haben. Wir haben Ihnen einige Informationen zusammengestellt, die Ihnen das Buchen und Reisen mit Ihrem Wohnmobil einfacher gestalten sollen.

Zur Wohnmobilsuche
Foto: Cruise America

1

Früh planen


Texttrenner

Im Gegensatz zu einem Mietwagen sollten Sie ein Wohnmobil nicht spontan buchen. Die Buchung sollte mindestens vier Monate vor Ihrer Reise erfolgen. Dies hat zwei Vorteile: Zum einen kommen Sie auf diese Weise eventuell noch in den Genuss von Frühbucher-Rabatten, zum anderen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit der Verfügbarkeit. Insbesondere in der Hochsaison (Mai bis September) werden Wohnmobile in den USA vielerorts knapp, eine Rückgabe an einem anderen Ort als der Anmietstation ist eventuell nicht mehr möglich und die Preise steigen an. Sollten Sie für den kommenden Sommer buchen wollen, können Sie bereits im Herbst Preise auf unserer Seite einsehen und buchen.


2

Wohnmobil-Preise vergleichen


Texttrenner

Wählen Sie im Preisvergleich-Formular den Startpunkt Ihrer Reise aus. Sofern dieser nicht identisch mit dem Endpunkt ist, geben Sie auch diesen an. In einem solchen Fall spricht man von einer Einwegmiete, wofür eine Gebühr erhoben wird. Geben Sie zudem den Tag der Abholung und Rückgabe an.
Wichtig: Nach einem internationalen Flug ist die Übernahme des Fahrzeugs am Ankunftstag in den USA nicht gestattet. Sie benötigen also für Ihre erste Nacht eine Unterkunft. Sofern bekannt, geben Sie zudem an, wie viele Meilen Sie fahren werden. Der Vergleich sucht für Sie dann passgenaue Angebote heraus und berücksichtigt eventuell anfallende Gebühren.

Die in der Ergebnisliste des Preisvergleichs dargestellten Angebote und Preise sind tagesaktuell. Hier finden Sie die Angebote der führenden Vermieter für Camper in den USA. Vergleichen Sie jedoch nicht nur die Preise, sondern auch Zusatzkosten, Paket- und Fahrzeugdetails, die Ihnen bei jedem Angebot angezeigt werden.

Infografik anzeigen

3

Auswahl buchen


Texttrenner

Wenn Sie ein passendes Angebot gefunden haben, legen Sie dieses in Ihren Reisekorb. Wie Sie es von einem Online-Shop gewohnt sind, geben Sie dort Ihre persönlichen Daten sowie die Zahlungsart an und bestätigen Ihre Buchung. Diese stellt eine verbindliche Anfrage dar, die sodann beim Anbieter bzw. Reiseveranstalter geprüft wird. Je eher Sie im Voraus buchen, desto wahrscheinlicher ist die Zusage der Verfügbarkeit Ihres gewünschten Fahrzeugs. Wir bestätigen Ihnen die Buchung nach Erhalt der Freigabe per E-Mail. Buchen Sie daher weitere Reiseleistungen wie etwa einen Flug erst nach Empfang dieser Bestätigung.


4

Wohnmobil abholen


Texttrenner

Schlafen Sie sich nach Ihrem Langstreckenflug in den USA erst einmal in Ruhe aus. Die Umstellung auf den Zeitunterschied verkraftet man nach einem erholsamen Schlaf gleich viel besser und so sind Sie 24 Stunden später ausgeruht und fahrtüchtig, um Ihr Wohnmobil entgegenzunehmen. Vorher ist die Übernahme eines Wohnmobils in den USA auch nicht möglich.

Für die Abholung Ihres Campers benötigen Sie Ihren Reisepass, den Wohnmobil-Voucher, den wir Ihnen zugesandt haben, Ihren Führerschein sowie den internationalen Führerschein (empfohlen) und eine international anerkannte Kreditkarte zur Hinterlegung der Kaution. Die Öffnungs- bzw. Abholzeiten Ihres Vermieters entnehmen Sie Ihren Unterlagen.

Je nach Vermieter und Angebot ist ggf. auch ein Transfer vom Flughafen oder Hotel kostenfrei möglich. Dies entnehmen Sie den jeweiligen Mietbedingungen.

Bei der Abholung überprüfen Sie bitte das Fahrzeug auf Funktionsfähigkeit und Schäden und kontrollieren die Vollständigkeit der Ausstattung. Stimmt dies mit dem Übergabeprotokoll überein, unterschreiben Sie dieses. Zudem erhalten Sie eine Einweisung in das Fahrzeug. Bevor Sie starten, nehmen Sie sich die Zeit, sich mit dem Fahrzeug und seiner Fahrweise vertraut zu machen. Wer das Fahren mit einem Wohnmobil nicht gewohnt ist, sollte an windigen Tagen wegen der Seitenwinde, die auf das Fahrzeug wirken, vorsichtig sein und mit längeren Bremswegen als bei einem Pkw rechnen.


Nach Ihrer Reise: Wohnmobilrückgabe


Texttrenner

Bitte beachten Sie die Rückgabezeiten Ihres Vermieters, die in Ihren Unterlagen angegeben sind. Planen Sie genügend Zeit ein, denn bei Unpünktlichkeit können Gebühren entstehen. Im Falle einer Verspätung kontaktieren Sie den Vermieter frühestmöglich. Der Camper sowie die Ausstattung sollten sauber sein, Toiletten und Abwassertank leeren Sie im Vorfeld und halten die Tankregelung ein. Andernfalls könnte der Vermieter auch hierfür eine Gebühr verlangen. Prüfen Sie das Rückgabeprotokoll, auf dem der einwandfreie Zustand des Fahrzeugs festgehalten worden ist.


Zur Wohnmobilsuche