Buchungs- & Beratungshotline:
Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Sa.: 09:00 - 13:00 Rufnummer Deutschland030 - 707 93 40 Rufnummer Schweiz0325 - 12 70 06 Rufnummer Österreich0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
28 JAHRE 1991-2019


Motorrad-Preisvergleich


Achtung: Anmietung am Ankunftstag nicht gestattet!




USA Motorrad-Route - ab Las Vegas bis San Francisco
Vom Tal des Feuers zum Goldenen Tor

Machen Sie sich bereit für einen der coolsten Roadtrips, den Sie im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ unternehmen können. Maschine an, Helm auf und Ihr Abenteuer beginnt! Ihre Reise führt Sie von feuerroten Felsformationen unter anderem zum kristallklaren Bergsee Lake Tahoe, welcher der größte alpine See Nordamerikas ist. Sie entdecken alte Goldgräber- und Geisterstädte, können in heißen Quellen baden und sich auf fantastische Panoramen freuen!

Wir haben diese Route nicht nur entlang der Top-Sehenswürdigkeiten geplant, sondern sie auch entlang der von Motorradfahrern empfohlenen Panoramastraßen entworfen, um Ihnen ein Optimum an Fahrspaß zu berieten. Viel Freude beim Entdecken! Sie können diese Route übrigens an vielen Stellen verkürzen, wie Sie sehen werden. Unter den ersten fünf Stationen finden Sie Sehenswürdigkeiten, die Sie zum Beispiel auch von Las Vegas aus besuchen können, wenn Sie lieber Tagesausflüge machen und Ihr Gepäck im Hotel lassen möchten.

  • Routen-Typ: Motorrad-Route
  • Start/ Ziel: ab Las Vegas bis San Francisco
  • Empfohlene Dauer: mind. 14 Tage
  • Gesamtstrecke: ca. 2.500 Kilometer / 1.545 Meilen*
  • Beste Reisezeit: Oktober – April**
Karte - Vom Tal des Feuers zum Goldenen Tor
in Google Maps öffnen

Diese Route führt sie auf spannenden und beeindruckenden Wegen durch Arizona, California und Nevada

Ihnen gefällt diese Route?

Schön! Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Flüge, Mietwagen und/oder Hotels! Natürlich können wir diese Route auch ganz nach Ihren Bedürfnissen individualisieren.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Streckenverlauf

Las Vegas | Paris Las Vegas © skeeze | Pixabay.com

Las Vegas

Willkommen in der funkelnden Entertainment-Metropole Las Vegas! Längst hat sie mehr als nur Glücksspiel zu bieten. Entdecken Sie zum Beispiel den künstlerischen „Downtown Container Park“ oder den größten Video-Screen der Welt in der Freemont Street! Es gibt fantastische Shows, unglaubliche Buffet-Restaurants, viele Shopping Malls und beeindruckend fantasievolle Hotelkomplexe, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Nach ausgiebigem Sightseeing sind Sie bereit für Naturschönheiten, die Route 66, Geisterstädte und die zahlreichen Kuriositäten, die Ihren Weg säumen werden. Das Abenteuer ruft. Und was gibt es besseres, als dem Ruf auf einer Harley oder einer anderen, heißen Maschine zu folgen?

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 bis 3 Übernachtungen

Valley of Fire & Lake Mead | Valley of Fire State Park Travel Nevada

Valley of Fire & Lake Mead

Heute lassen Sie Vegas hinter sich und machen Sie auf den Weg zum ersten, wirklich verblüffenden Naturwunder: dem Valley of Fire. Der Name „Tal des Feuers“ ist Programm, denn hier erwarten Sie feuerrote Felsformationen, die mal wie Bienenstöcke, mal wie Beacon und dann wieder völlig anders aussehen. Folgen Sie unbedingt dem Scenic Drive zum Rainbow Vista mit Gestein, das alle Farben des Regenbogens zu vereinen scheint. Fahren Sie am besten bis zum Parkplatz zur Fire Wave. Wenn Sie nicht im Sommer reisen – es ist heiß wie in der Hölle – müssen Sie unbedingt zu dieser spektakulären „Feuer-Welle“ wandern! Danach führt Sie Ihre Fahrt am Lake Mead entlang bis nach Lake Las Vegas oder Henderson.

  • Tages Entfernung: ca. 120 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Hoover Dam & Route 66 | Hoover Damm © Ryan Jerz | Travel Nevada

Hoover Dam & Route 66

Nehmen Sie die Lakeshore Road Richtung Süden, um nicht auf kürzestem Weg zur berühmten Talsperre Hoover Dam zu gelangen, sondern noch ein schönes, kurvenreiches Stück mit schönen Ausblicken am Lake Mead entlangzufahren! Nachdem Sie den Colorado River am Hoover Dam überquert haben, grüßt Sie ein neuer Bundesstaat: Arizona! In Kingman angekommen, befinden Sie sich auf der historischen Route 66 und können ein besonders schönes Stück der „Mother Road“ nach Seligman fahren, Ihrem heutigen Ziel.

  • Tages Entfernung: ca. 170 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Route 66, Lake Havasu & Laughlin | Route66 Straße © Marioschmidtphoto | Pixabay.com

Route 66, Lake Havasu & Laughlin

Über die Interstate 40 geht es wieder zurück nach Kingman, wo Sie erneut auf die Route 66 treffen. Die alte Goldgräberstadt Oatman, die etwa auf halber Strecke zum Lake Havasu liegt, wird Ihnen gefallen. Sie ist ein beliebter Treffpunkt auf der Mother Road. Die Strecke zwischen Kingman und Oatman, vorbei am Sitgreaves-Pass, gilt ebenfalls als eines der schönsten Teilstücke der legendären Straße. Weiter südlich wird es bei Topock und Catfish Paradise wieder deutlich grüner. Wenn Sie mögen, fahren Sie das kleine Stück weiter bis zum Lake Havasu, genießen Sie die Aussicht und gönnen Sie sich ein Bad! Ihr Tagesziel haben Sie erreicht, wenn Sie in Laughlin und damit wieder in Nevada sind. Hier können Sie am Colorado River entlang spazieren, eine Bootstour machen, Ihr Glück im Casino versuchen oder sich ins Nachtleben stürzen.

  • Tages Entfernung: ca. 180 bis 200 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung

Red Rock Canyon, Mount Charleston & Pahrump | Red Rock Canyon Sydney Martinez | Travel Nevada

Red Rock Canyon, Mount Charleston & Pahrump

Diverse Highlights warten auf Ihrer nächsten Etappe auf Sie. Da Sie zwei Nächte in Pahrump bleiben werden, können Sie diese so aufteilen, wie es für Sie am angenehmsten ist. Zum einen wartet eine sehr schöne Motorradstrecke mit dem Red Rock Canyon Scenic Loop Drive auf Sie. Staunen Sie über die roten Felswände und das satte Grün der Vegetation! Insbesondere nordöstlich des Visitor Centers lohnen fantastische Fotomotive bei einem kurzen Spaziergang. Ebenfalls sehr schön und vor allem grün ist der Spring Mountain Ranch State Park, den Sie auf Ihrem Weg passieren. Darüber hinaus zählt der Mount Charleston Loop zu den schönsten Motorrad-Routen Nevadas. Diese können Sie bequem auch als Tagesausflug von Pahrump aus abfahren. Fahren Sie hoch bis zum Kyle Canyon und zum Cathedral Rock und genießen Sie die schöne Aussicht! Hier gibt es auch das Resort on Mount Charleston, falls Sie lieber hier nächtigen wollen.

Unser Tipp:
Von Pahrump ist auch das Death Valley auf einem Tagesausflug gut erreichbar. Pahrump liegt nahe der Grenz zu Kalifornien. Folgen Sie nach der Grenze einfach der Route 178, die Sie an Badwater, Devil’s Golf Course und Artist’s Palette (in den Artist’s Drive abzweigen!) vorbeiführt. In Indian Village dann einfach rechts auf die 190 abbiegen und ihr bis ins kleine Amargosa folgen. Hier links in die State Line Road abbiegen, die Sie unter dem Namen Bell Vista Road hinter der Staatsgrenze wieder zurück nach Pahrump führt.

  • Tages Entfernung: ca. 440 Meilen (mit Death Valley 600 Meilen)
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen

Wüstenkunst & Wilder Westen | Rhyolite Ghost Town Sydney Martinez | Travel Nevada

Wüstenkunst & Wilder Westen

Die heutige Etappe ist reichlich skurril. Freuen Sie sich auf eine der wichtigsten Goldgräber-Städte, Rhyolite, die einst 10.000 Einwohner zählte. Neben den Überresten dieser einst drittgrößten Stadt Nevadas, von der nur noch die steinernen Gebäude wie Banken, Hotels, das Gefängnis und das Bahnhofsgebäude zu sehen sind, stehen Geister-Statuen, die den morbiden Charme unterstützen. Das kuriose, aus leeren Glasflaschen vom benachbarten Saloon erbaute Haus stammt aus 1906 und damit aus der Blütezeit der Stadt. Weiter geht’s Richtung Norden. Nur fünf Meilen nördlich des nahegelegenen Beatty befindet sich eine heiße Quelle. Diese ist in Privatbesitz und die Nutzung kostenpflichtig. Aber wenn Sie heiße Quellen lieben und nicht gerade im Hochsommer unterwegs sind, dann finden Sie kostenfreie Quellen zum Entspannen auch in Alkali, nordwestlich der Geisterstadt Goldfield, die Sie heute durchfahren. Bevor Sie Goldfield erreichen, schauen Sie mal nach rechts und fragen Sie sich, was Sie da am Fuße des Berges sehen! Es sind senkrecht in den Boden gerammt Autos. Diese Kunst trägt den Namen International Car Forest of the Last Church. Tolle Foto-Motive! Ihr heutiges Etappenziel, Tonopah, das 1901 gegründet wurde, nachdem hier Silber gefunden wurde. Schnuppern Sie lebendige Wildwest-Atmosphäre, besuchen Sie das Museum über die Gold- und Silberproduktion und das Hotel Mizpah, eines der ältesten Gebäude, in dem es spuken soll. (Eine weitere zum Baden geeignete Thermalquelle befindet sich gut eine Fahrstunde westlich von Tonopah.)

Unser Tipp:
Wenn Sie zwei Nächte bleiben, fahren Sie unbedingt den Loop über den Berlin-Ichthyosaur State Park mit einer toll erhaltenen Geisterstadt und der größten Lagerstätte von Fisch-Dinosauriern! In Austin können Sie eine Rast einlegen und, wo sie mögen, Schmuck aus regional abgebautem Silber und Türkis erstehen. Der Rückweg auf der Route 376 führt Sie an einer heißen Quelle mit besonders schöner Aussicht vorbei, der Spencer Hot Spring. Gleich nach dem Abzweig vom Highway 50 links abbiegen und ein kurzes Stück in südöstliche Richtung fahren. Dieser Loop hat mindestens 260 Meilen.

  • Tages Entfernung: ca. 195 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 bis 2 Übernachtungen

Mono Lake & Yosemite Nationalpark | Half Dome, Yosemite Nationalpark © Yang Song | Unsplash.com

Mono Lake & Yosemite Nationalpark

Heute verlassen Sie Nevada und fahren nach Kalifornien bis Lee Vining, ein hübscher Ort zum Entspannen am Mono Lake. Wildwest-Fans haben die Gelegenheit, sich die nahegelegene und wirklich unglaublich gut erhaltene Geisterstadt Bodie anzuschauen. Andernfalls wartet der Yosemite Nationalpark mit zwei fantastischen Strecken für Biker auf Sie: Der spektakuläre Tioga-Pass (Highway 120 – ca. 90 Meilen) und der Sonora Pass (rund 80 Meilen). Sie können im Park oder in Sonora übernachten oder Sie lassen sich nicht lumpen, haben noch gutes Sitzfleisch und fahren beide Strecken an einem Tag. Dann sind Sie nach 237 Meilen wieder zurück in Lee Vining.

Unser Tipp:
Wenn Sie genug vom Motorradfahren haben und mal etwas wandern wollen, empfehlen wir Ihnen direkt in den Park nach Toulumne Meadows (ca. 20 Meilen von Lee Vining entfernt) oder Yosemite Valley (80 Meilen) zu fahren und dort ein paar Nächte zu bleiben. Es lohnt sich! Sie können die Tour auch an dieser Stelle verkürzen und sich direkt auf den Weg nach San Francisco machen.

  • Tages Entfernung: ca. 130 Meilen bis Lee Vining
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 bis 3 Übernachtungen

Lake Tahoe | Lake Tahoe © Jeff Dow | Travel Nevada

Lake Tahoe

Folgen Sie entweder dem Highway 395 Richtung Carson City und biegen Sie in westliche Richtung auf den Highway 50. Sobald Sie den höchsten Punkt des Passes erreicht haben, eröffnet sich zwischen den Nadelbäumen der azurblaue Lake Tahoe, der größte Bergsee Nordamerikas. Zwar ist das letzte Stück der Strecke spektakulär, aber der Rest der Fahrt nicht sehr, weshalb Sie alternativ auch über die Route 89 anfahren können. Verpassen Sie am Lake Tahoe nicht Sand Harbor und die Emerald Bay! Weitere Ziele in der Umgebung sind Reno, Carson City, Virginia City und die älteste Stadt Nevadas, Genoa, wo Sie in der ältesten Bar ein (alkoholfreies) Bierchen zischen können. Der Reno-Carson City-Virginia City-Loop wurde nach der Strecke durchs Valley of Fire zur schönsten Motorrad-Route in Nevada von motorcycleroads.com gekürt!

  • Tages Entfernung: ca. 110 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 bis 3 Übernachtungen

San Francisco | Cable Cars, San Francisco © suyashdixit | Pixabay.com

San Francisco

Wenn Sie während Ihres Aufenthaltes am Lake Tahoe noch nicht die landschaftlich schöne Straße am Nordufer entlanggefahren sind, dann wäre jetzt noch einmal eine Gelegenheit dafür! Gleiches gilt für den Besuch der Emerald Bay im Süden des Sees. In diesem Fall folgen Sie dem Highway 50 nach Sacramento. Falls Sie die nördliche Route wählen, dann ist die Interstate 80 die Ihre. Sie führt Sie ohne Umschweife direkt an die City by the Bay. Nehmen Sie sich hier unbedingt mindestens zwei Nächte Zeit für Besichtigungen. Es gibt so unglaublich viel zu sehen und Sie werden sich ganz bestimmt in die Atmosphäre San Franciscos verlieben!

Unser Tipp:
Wenn Sie mehr Zeit mitbringen, dann bleiben Sie noch etwas in der kalifornischen Hauptstadt, Sacramento, schauen Sie sich die Weinanbaugebiete nördlich von San Francisco an und besuchen Sie San José, eine fantastische Stadt, die reich an Kultur ist und in deren Umland es sowohl tolle Strände als auch Mammutbaumwälder und eine riesige Shopping Mall gibt!

  • Tages Entfernung: ca. 200 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 bis 3 Übernachtungen

* Diese Angaben sind Empfehlungen. Es ist möglich, dass im individuellen Fall mehr oder weniger Meilen benötigt werden.
**Für die Reiserouten durch Nevada, das Death Valley und Arizona. Bitte beachten Sie, dass die Passstraßen im Yosemite Valley vom Herbst bis in den Frühsommer hinein gesperrt sein können. Auch für den Lake Tahoe und San Francisco sind die Sommermonate ebenfalls die bessere Jahreszeit.

28
JAHRE

Langjährige Erfahrung

Seit 28 Jahren sind wir die führenden Spezialisten auf dem Gebiet Nordamerika-Reisen.

Kompetente Beratung

Bei uns werden Sie vor, während und nach Ihrer Reise ausschließlich von ausgebildeten Fachtouristikern beraten.

Individuelle Planung

Für den perfekten Urlaub stellen wir Ihnen gerne ein individuelles, auf Sie angepasstes Reiseangebot zusammen.