Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 | Sa.: 09:00 - 13:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
28JAHRE1991-2019

Home » News » Infos / Empfehlungen » 10 Gründe, warum Sie Denver gesehen haben müssen

Foto: Bryce Boyer

Infos / Empfehlungen | Colorado | 06.01.2017 | Foto: VISIT DENVER | So Gnar

10 Gründe, warum Sie Denver gesehen haben müssen

Denver, Colorado, ist derzeit eine der angesagtesten Städte der USA und das ist kein Wunder. Denn die frühere Westernstadt hat sich zu einer trendigen Metropole entwickelt und überzeugt mit einer fußgängerfreundlichen Innenstadt, die mit vielen urbanen Abenteuern lockt.

Denver kann unter anderem mit einem großen Netz an Rad- und Wanderwegen, viel Live-Musik, Kunst und Kultur sowie natürlich zahlreichen Shopping-Möglichkeiten überzeugen. Ein Großteil des Lebens findet im Freien statt, was nicht überrascht, wenn man weiß, dass hier meist strahlend blauer Himmel und über 300 Tage Sonnenschein im Jahr vorherrschen, und das alles vor der grandiosen Kulisse der nahegelegenen Rocky Mountains!

Wir verraten Ihnen fünf Gründe, warum Sie Denver gesehen haben müssen! Aber vorher gibt dieses Video schon einmal einen Einblick in die "Mile High City":



1. Denver Union Station
Vor ein paar Jahren ist der alte Zentralbahnhof Denvers, die Denver Union Station, aufwändig renoviert worden und hat sich zu einem der „Hot Spots“ in Denvers Innenstadt entwickelt. Neben der imposanten und wunderschön restaurierten Haupthalle bietet die Union Station eine Vielfalt an Restaurants, Shopping-Möglichkeiten und sogar ein brandneues Boutiquehotel, das Crawford Hotel. Die kulinarische Palette reicht vom exzellenten Frühstück im „Snooze“ über frisches Bier in der „Terminal Bar“ und leckere Cocktails in der „Cooper Lounge“ bis hin zu toller, lokaler Küche in einem der einzigartigen Restaurants wie „Mercantile“ oder „Stoic & Genuine“, so dass sich hier vor allem abends Reisende, Barhopper und Restaurantgäste gleichermaßen treffen und die Union Station so zu einem quirligen Szenetreff mit toller Atmosphäre machen. Die Union Station erreicht man auch per S-Bahn vom Denver International Airport aus. Die Fahrt kostet $10,50 pro Person und dauert ca. 35 Minuten.

denver_textbild2.jpg

2. Red Rocks Park & Amphitheater
Eingerahmt von gigantischen Felsblöcken aus rotem Sandstein liegt in den Bergen oberhalb von Denver das Red Rocks Park & Amphitheater – eine der legendärsten Konzert-Locations der Welt. Hier spielten schon einige der größten Musikstars wie die Beatles (1964) oder U2 (1983) und auch heute geben sich die angesagten Stars die Klinke in die Hand, wenn im Rahmen der Sommersaison von Mai bis September hier fast allabendlich Konzerte stattfinden. Inmitten dieser majestätischen Kulisse und unter dem Sternenhimmel der Musik zu lauschen ist schließlich nicht nur für Besucher ein magisches Erlebnis, auch für die Musiker ist es etwas ganz besonderes hier zu spielen.
Tagsüber ist die Anlage übrigens ein für alle Besucher kostenloser Stadtpark mit einem großen Netz an Wanderwegen, einer spannenden Performer’s Hall of Fame und natürlich atemberaubenden Ausblicken über die Stadt Denver, die etwa 30 Minuten Fahrt entfernt liegt.

3. Denver Beer Trail
Folgen Sie dem selbstgeführten Denver Beer Trail und entdecken Sie einige der köstlichen Bierspezialitäten, die im Craft Beer Paradies Denver gebraut werden. Besuchen Sie einige der über 20 gelisteten Brauereien, von denen die meisten sogar fußläufig im Innentstadtbereich erreichbar sind. Von Stouts über Pils bis Lager gibt es alle denkbaren Biersorten zu entdecken – und die Zahl der Craft Beer Brauereien in Denver wächst nahezu täglich.

denver_promobox3b.jpg

4. Golden Triangle Creative District
Entdecke Denvers aufstrebende Kunst- und Kulturszene, von erstklassigen Museen bis hin zu einzigartigen Künstlervierteln. Erkunde den Golden Triangle Creative District am besten zu Fuß und besuche das Denver Art Museum und dessen berühmte Sammlung von Western Art und Kunstwerken amerikanischer Ureinwohner. Das Museum bietet kostenfreien Eintritt an jedem ersten Samstag eines Monats und grundsätzlich für alle Menschen unter 18 Jahren an jedem Tag. Oder entdecke die interaktiven Ausstellungen über den Rocky Mountain West im History Colorado Center oder bewundere die fantastische Kunst- und Designsammlungen aus aller Welt im Kirkland Museum of Fine & Decorative Art.

denver_textbild1.jpg

5. Per B-Cycle Denvers Viertel erkunden
Denver bietet seinen Besuchern schon seit einigen Jahren ein gut ausgebautes Leihfahrradnetz an, das es erlaubt, auch ohne Mietwagen die spannenden Stadtviertel Denvers jenseits von Downtown zu erkunden. Ein 24 Stunden-Pass ist derzeit schon für $9 zu haben.
Lohnenswert ist beispielsweise ein Ausflug in den River North Arts District (RiNo), der in den letzten Jahren zu einem Magnet für Künstler, Gourmets und Designer geworden ist. In den ehemaligen Lagerhäusern und Fabrikgebäuden hat sich ein cooles, junges Viertel entwickelt, das eine Vielzahl an Cafés, Brauereikneipen, Restaurants und Kunstgalerien bietet. Zudem ist es übersät mit Straßenmalereien. Ebenfalls zu empfehlen ist das Highlands-Viertel, gleich nördlich von Downtown, und der Arts District on Santa Fe mit seinen über 100 Galerien, Studios und Kreativwerkstätten.

denver_textbild3.jpg

6. Blue Bear und öffentliche Kunst
Großartige Kunst kann man in Denver nicht nur im Museum bewundern. Überall in der Stadt treffen Besucher auf Wandmalereien, Skulpturen und andere inspirierende, öffentliche Kunstwerke. Allein im offiziellen „Public Arts“ Programm der Stadt sind über 150 verschiedene Werke registriert, die frei zugänglich sind. Herausragend, im wörtlichen, wie im übertragenen Sinne, ist dabei der massive blaue Bär vor dem Colorado Convention Center, der den Namen „I See What You Mean“ trägt und natürlich zu einem markanten Selfie einlädt. Sehr populäre Fotomotive sind auch die vielen Wildwest-Statuen im Civic Center Park.

7. Larimer Square
Der Larimer Square ist Denvers ältester Straßenblock, hier wurden damals die ersten Saloons, Bars und Geschäfte der Mile High City erschaffen. Auch heute steht in den wunderschön restaurierten viktorianischen Backsteingebäuden Genuß und Unterhaltung im Vordergrund, schließlich ist der Larimer Square auch heute noch einer der zentralen Anlaufpunkte im Nachtleben Denvers, mit vielen exzellenten Restaurants, Wein- und Cocktailbars und Nachtclubs. Auch tagsüber locken einzigartige Boutiquen, spannende Galerien und entspannte Straßencafés Bewohner wie Besucher in den schmucken, historischen Block direkt im Herzen von Denvers Innenstadt.

denver_textbild4.jpgQuelle: © Visit Denver

8. Shopping
Nur wenig Minuten südöstlich der Innenstadt entfernt (mit dem Fahrrad circa 25 Minuten) liegt eines der hochwertigsten Viertel Denvers, Cherry Creek North. Hier finden Besucher eine Vielzahl an Galerien, Boutiquen, Cafés, Weinbistros, Wellnesseinrichtungen und vielem mehr. Herzstück des Viertels ist allerdings das Cherry Creek Shopping Center, eine Luxusmall, die Heimat von mehr als 160 Shops und Restaurants ist. Unser Tipp: Laden Sie vorher den “Passport to Shopping“ runter, ein Gutscheinheft mit vielen tollen Rabatten. Weitere Shoppingmöglichkeiten gibt es in den Denver Pavilions direkt an der 16th Street Mall oder in den brandneuen Denver Premium Outlets, die nur 20 Minuten von der Innenstadt entfernt liegt.

9. Rockmount Ranch Wear
Der urige Laden von Rockmount Ranch Wear ist eine der Institutionen in Downtown Denver. Hier erfand Jack A. Weil (1901 – 2008) die ersten Cowboyhemden mit Druckknöpfen statt traditionell angenähter Knöpfe. Viele der von Rockmount entworfenen Designs mit den typischen Diamantknöpfen und den markanten Sägezahntaschen werden auch heute noch gerne von Hollywoodstars, Musikern und Politikern getragen. Der Enkel von „Papa Jack“, Steve Weil, führt das Traditionsgeschäft heute in dritter Generation. Das gemütliche, kleine Geschäft kann man in der Wazee Street (Hausnummer 1626) direkt in der Innenstadt besuchen.

denver_textbild5.jpg

10. Rocky Mountain Nationalpark
Denver ist nicht nur die Heimat unzähliger grüner Stadtparks, sondern ist natürlich auch das Tor zur spektakulären Bergwelt der Rocky Mountains und Colorados vier Nationalparks. Der Rocky Mountain Nationalpark liegt dabei nur rund 90 Minuten Fahrzeit von Denver entfernt, kann also problemlos auch als Tagesausflug von Denvers Hauptstadt aus besucht werden.

whistles_bells-_promobox.jpg

Besser erreichbar
Seit 2016 kann man Denver noch leichter besuchen, denn es gibt nun endlich eine S-Bahn-Verbindung vom Denver International Airport zur vor Kurzem renovierten Denver Union Station, direkt im Herzen der Innenstadt. Die Fahrt nach Downtown dauert nur rund 35 Minuten und kostet $10,50 (Stand: 2019). Entdecken Sie die zahlreichen kleinen Brauereien, die aus dem frischen Bergquellwasser leckeres Craft Beer zaubern, genießen Sie lokale Produkte in den „farm to table“ Restaurants der Stadt und verpassen Sie nicht, ein Konzert unter Sternen im Red Rocks Park & Amphitheater zu besuchen.

colorado-werbebanner.jpg

Mehr Artikel über Colorado:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung