Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 12:00 - 18:00 | 030 - 707 93 40 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
31JAHRE1991-2022

Home » News » Infos / Empfehlungen » Außergewöhnliche Naturerlebnisse im Hohen Norden der USA: Alaska

Foto: Pixabay.com

Infos / Empfehlungen | Alaska | 08.12.2015 | Foto: Pixabay.com

Außergewöhnliche Naturerlebnisse im Hohen Norden der USA: Alaska

Alaska ist zu jeder Jahreszeit reizvoll und bietet unterschiedlichste Erlebnisse. Dieses Land der Extreme ist absolut vielseitig und reicht von schneebedeckten Gipfeln und Gletschern bis hin zu idyllischen Blumenwiesen und satt-grünen Seenlandschaften.


Alaska ist größer als man glaubt. Hier herrschen ganz unterschiedliche klimatische Verhältnisse, angefangen vom subpolaren Norden bis hin zur Pazifikküste. Die unglaubliche Schönheit des nördlichsten US-Bundesstaates macht auch ihre Gegensätzlichkeit aus. Beim Anblick der dichten Wälder, endlosen Täler, tiefen Canyons und malerischen Fjorde, der weiten Tundra, gewaltigen Gletscher und enormen Berggipfeln gehen einem die Augen über!

Das Wetter im Sommer ist mit dem Nordeuropas vergleichbar. Je nach Region können die Temperaturen zwischen 5 und 25 Grad oder höher liegen, die Sonne scheint fast bis Mitternacht oder geht weiter nördlich gar nicht unter, was ideale Bedingungen für verschiedenste Outdoor-Aktivitäten schafft, angefangen beim Wandern über Rafting, Kajakfahren und Angeln bis hin zu Gletscherwanderungen, Bootstouren und Ausflüge mit Helikopter oder Kleinflugzeug.

Der nördlichste und zugleich westlichste Bundesstaat der USA weist gleich mehrere Superlative auf. Er ist zunächst auch der größte US-Bundesstaat, fünfmal größer als Deutschland. Hier finden sich 17 der höchsten Berge Nordamerikas. Der Größte des Subkontinents ist Mount Denali (ehemals Mount McKinley) mit 6194 Metern.

Außerdem befindet sich hier der größte außerpolare Gebirgsgletscher der Erde, der Malaspina. Er ist ca. 100 km lang und bis zu 65 km breit! Und damit nicht genug, denn hier findet sich mit über 100.000 Gletschern auch die höchste Konzentration weltweit. Alaska soll tatsächlich mehr Gletscher als Verkehrsampeln haben! Auch leben hier mehr Tiere als Menschen und es gibt mehr Berge als Gebäude.

Zwei Drittel des Bundesstaates stehen unter Naturschutz. So gibt es hier auch die meiste Anzahl an Nationalparks auf dem Gebiet der USA, 17 an der Zahl.

Auch der längste Fluss der USA, der Yukon River, befindet sich in Alaska. Neben ihm gibt es noch mehr als 3.000 weitere Flüsse sowie unglaubliche drei Millionen Seen. Außerdem kommt Alaska auf die längste Küstenlinie innerhalb der USA.

Im Sommer liegen die Temperaturen etwa zwischen 16 und 27 Grad, wobei es morgens noch unter fünf Grad kalt sein kann. Hier ist Reisenden also das Zwiebelprinzip in Sachen Kleidung zu empfehlen.


landschaft_alaska_yukon.jpg
Bilder: Pixabay.com
__________

Gern sind wir Ihnen bei der Buchung von Ausflügen, Touren, Rundflügen oder Erlebnispaketen behilflich. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit!

Mehr Artikel über Alaska:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung