Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 | Sa.: 09:00 - 13:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
28JAHRE1991-2019

Home » News » Infos / Empfehlungen » Endlose Sand-Strände in der Capital Region

Infos / Empfehlungen | Capital Region | 15.04.2015 | Foto: Copyright: Capital Region USA

Endlose Sand-Strände in der Capital Region

Wer nach Ausflügen und Stadtbesichtigungen Ruhe braucht, der kann an den zahllosen Sand-Ständen von Maryland und Virginia die Seele baumeln lassen. Sie haben die Wahl: Spazieren Sie durch menschenleere Küstengebiete, segeln Sie durch die größte Flussmündung der USA, beobachten Sie wilde Ponys in schöner Dünen-Landschaft oder relaxen Sie in typisch amerikanischen Strandbädern!


Chesapeake Bay

Die Chesepeake Bay ist die größte Flussmündung der Vereinigten Staaten und eine der bedeutendsten Landschaften des nordamerikanischen Kontinents. Per Segelboot lässt sie sich am besten genießen.

Die 12.000 Kilometer umfassende Bucht zwischen Virginia und Mayland bietet dabei nicht nur einzigartige Naturschönheit von Steilküsten bis Sandstränden, sondern auch die für die Bucht bekannten Austern und Blue Crabs. Chesepeake Bay ist zudem umgeben von entzückenden kleinen Dörfern und Städtchen, die nicht minder einen Besuch lohnen.


Maryland

Der Bundesstaat verfügt über mehr als 6.000 Kilometer schönster Küstenlandschaft und über herrliche Sandstrände. Hier kann man relaxen oder Wassersportarten verschiedenster Couleur ausprobieren. Von Washington, D.C. aus erreicht man am schnellsten den Sandy Point State Park in Maryland, wo man fischen, Boot fahren und das fangfrische Seafood genießen kann.

Etwas weiter südlich, bei den sogenannten Twin Beaches (North Beach und Chesapeake Beach), gibt es ein gutes Angebot an Wassersportaktivitäten wie Kajakfahren und Kite-Surfen. Assateague Island bietet wiederum ein ganz anderes Bild: Die langgestreckte Insel an der Atlantikküste bietet Ruhe pur. Hier kann man durch Dünen spazieren und Ausschau nach den wilden Ponys halten, die auf der Insel leben.


Virginia

Virginia wartet für Strandliebhaber mit dem Ocean View Beach Park bei Norfolk auf. Hier findet man einen der besten Badeorte. Der Kiptopeke State Park bietet parallel zu guter Bademöglichkeit auch eine Chance, Vögel und Wildtiere zu beobachten, Boot zu fahren, zu fischen oder zu wandern.

Nicht fehlen in der Hitliste schöner Strände des Bundesstaates darf Virginia Beach mit seiner ca. fünf Kilometer langen Strandpromenade und den etwa 60 Kilometer Strand. Hier lässt es sich prima flanieren, und mit etwas Glück sieht man Delphine oder wird gar von ihnen beim Schwimmen begleitet.

_____________________

Folgendes gibt es in der Umgebung zu entdecken:

- Herrliche Berglandschaft im Shenandoah Valley
- Family-Fun in Freizeitparks und Attraktionen
- Spuren der ersten Siedler entdecken
- Charmante Dörfer und Kleinstädte
- Sightseeing in Washington, D.C.

Mehr Informationen zum Thema Strände in Virginia finden Sie auf den Seiten der Capital Region USA.

Mehr Artikel über Capital Region:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung