Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 16:00 - 18:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
29JAHRE1991-2020

Home » News » Infos / Empfehlungen » Filmreifer Urlaub in Georgia

Foto: Explore Georgia

Infos / Empfehlungen | Georgia | 28.01.2020 | Foto: Explore Georgia

Filmreifer Urlaub in Georgia

Atlanta und Umgebung entwickelten sich in den vergangenen Jahren zur Top-Location für Filmemacher und sind für den Dreh beliebt wie nie zuvor. Kein Wunder, dass hier Filmtouristen eine Fülle an Sehens- würdigkeiten und Ausflugszielen vorfinden, die sie augenblicklich zurück an ihre Lieblingsschauplätze versetzen.

Was viele gar nicht wissen: Georgia steht bei der Anzahl der Film- und TV-Produktionen in den USA an dritter Stelle und weltweit auf Platz fünf. Für Besucher bietet sich deshalb vielerorts die spannende Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und Originalschauplätze von Kino-Blockbustern oder Kultserien zu besuchen.

Erinnern Sie sich noch an die rauschende Siegesfeier, die Präsident Snow in „Die Tribute von Panem“ schmeißt? Das Anwesen ist in Wahrheit das prächtige Swan House im Norden Atlantas auf dem Gelände des Atlanta History Center. Oder kennen Sie die Helden des Marvel-Universums, wie „Spider-Man: Homecoming“ oder „Captain America: Civil War“? Die Filmreihe wurde größtenteils in Georgia gedreht. Gerade erst 2017 wurden in der Walton Street riesige Kulissenbauten für „The Avengers: Infinity War“ plaziert. Auch der erst neue Teil von "Jumanji" entstand in Georgia - beinahe unmöglich, in diesem Staat nicht über ein Set zu stolpern!



Auf den Spuren von „The Walking Dead“
Keine Frage, eine der berühmtesten Geschichten, die in letzter Zeit in Atlanta erzählt wurden, sind die Anfänge der erfolgreichen Serie „The Walking Dead“, in der Rick Grimes (Andrew Lincoln) aus dem Koma erwacht und sich inmitten einer Zombie-Apokalypse wiederfindet. Schauplätze wie das unheilvolle Terminus, welches in Wahrheit ein verlassenes Fabrikgebäude an der Bahnlinie ist oder das Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention, in dessen Rolle das Cobb Energy Performing Arts Centre geschlüpft ist, finden Sie hier. Für Fans lohnt sich in jedem Fall ein Besuch im „The Walking Dead Museum“ im Keller des Woodbury Shoppe in Senoia. Hier finden Sie einige Requisiten wie Daryls Motorrad, der Folterstuhl des Governors, Pennys Käfig, die Einrichtung der Gefängniszellen und die „Zombietür“ des Krankenhauses.. In Senoia wurden sowohl Szenen für Woodbury als auch für Alexandria gedreht.

Covington
Östlich von Atlanta zieht das Städtchen Covington Fans der „Vampire Diaries“ an. Das Stadtzentrum mit der markanten Turmuhr dient der Serie als Kulisse für die fiktive Stadt Mystic Falls. Zutritt zur historischen Lockwood Mansion, in der viele Szenen der Serie gedreht wurden, erhalten Sie auf einer Mystic Falls Tour. Hinzu kommt, dass 2017 ein Filmmuseum am Downtown Covington Square eröffnet wurde, in dem Requisiten der Vampirserie sowie aus den Filmen „Sleepy Hollow“ und „In der Hitze der Nacht“ ausgestellt sind. Mittlerweile gilt Covington als Welthauptstadt der Vampire. Am besten fragen Sie im örtlichen Besucherzentrum nach einer Karte, auf welcher die wichtigsten Filmsets eingezeichnet sind. Wussten Sie beispielsweise, dass die Kultserie „Ein Duke kommt selten allein“ in Covington gedreht wurde?

Savannah
Mehr als 75 Filme wie unter anderem „Forrest Gump“ wurde in Savannah aufgezeichnet. Die wohl bekannteste Szene aus dem Film spielt auf dem Chippewa Square auf einer Parkbank, auf welcher Tom Hanks seine Lebensgeschichte erzählt. Wohl noch bekannter ist aber der Satz, den jeder schon einmal gehört hat: „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt.“ - eine Lebensweisheit die Hanks im Laufe des Films auf dieser Park verkündet (siehe Bild am Seitenbeginn). Eine gute Idee, die einzelnen Locations der Sets zu erkunden, ist das Mieten von Segways – somit sind Sie flexibel auf eigene Faust unterwegs. Anderenfalls können Sie auch an einer Movie Tour teilnehmen.

Macon
In dieser entzückenden Stast am Antibellum Trail wurden Szenen für Kinofilme und Serien wie „Need for Speed“, „Back in the Game“ oder „The Originals“ gedreht. Übrigens befindet sich nördlich von Macon, im beschaulichen Ort Juliette, das Whistle Stop Cafe aus dem Film "Grüne Tomaten" (siehe Bild unten rechts)!

Stockbridge, Palmetto und Jackson
Herzen höher schlagen lassen auch die Orte Stockbridge, Palmetto und Jackson – hier finden Sie die Drehorte der Netflix-Serie „Stranger Things“ (siehe Bild unten links). Die Orte verwandeln sich in die fiktive Kleinstadt Hawkins im Bundesstaat Indiana, wo die junge Elf (Millie Bobby Brown) gegen unheimliche Schattenmonster kämpft.

set_jetting_textbild.jpg
Quelle: © Andrea David

Atlanta
Ein Must-See nicht nur für Filmtouristen ist das Marriot Marquis Hotel in Atlanta – ein Blick auf die Fassade des fast 150 Metern hohen Atriums, das höchste der USA, lässt Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Diese futuristische Kulisse mit den gläsernen Aufzügen hatte seinen filmischen Auftritt in „Die Tribute von Panem“ als Luxusquartier der Tribute, die für die jeweiligen Distrikte ins Rennen gehen müssen (siehe Bild unten links). Hier entstand beispielweise die Fahrstuhlszene, in der Katniss (Jennifer Lawrence), Peeta (Josh Hutcherson) und Haymitch (Woody Harrelson) die Bekanntschaft mit der splitternackten Johanna Mason (Jena Malone) aus Distrikt 7 machen. Außerdem war das spektakuläre Atrium im Trailer von „Spider-Man Homecoming“ zu sehen.
Seit 2012 bietet Atlanta Movie Tours einen völlig neuen Weg, um die Stadt mit ihren Highlights zu erkunden (siehe Bild unten rechts). Die Tour Führer arbeiten als Schauspieler, Kulisse, Präzisionsschreiber und Stuntmen am Set und erzählen spannende Geschichten aus erster Hand, die Sie nirgendwo anders hören würden.

set_jetting_textbild.jpg

"Selfie Spot Tour"
Die Georgia Film Selfie Spot Tour macht es Ihnen besonders leicht, die Schauplätze von Filmen und Serien zu entdecken. Insgesamt 33 blaue Plaketten sind in ganz Georgia an berühmten Drehorten verteilt. Diese kennzeichnen, welcher Film dort entstand und zeigen den jeweils besten Platz für das perfekte Selfie in der Originalkulisse. Fans der Marvel-Helden zieht es zum Catersville Depot, dem Heimatplanet des Charakters Peter Quill/Star-Lord in Guardians of the Galaxy. Oder wie wäre es vor dem Luxushotel The Georgian Terrace in Atlanta zu posieren, wo sich Melissa McCarthy im Film „Voll Abgezockt“ fürstlich bewirten lässt? In selbigen Hotel nächtgen schon Vivien Leigh und Clark Gable als ihr Film "Vom Winde verweht" Premiere hatte. Hier fand auch die Gala im Anschluss statt. Mehr über den Filmklassiker erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

„Vom Winde verweht“
Nur wenige Filme und noch weniger Bücher haben über die Jahrzehnte einen solchen Kultstatus erlangen können, dass ihre Fans eine eigene Bezeichnung haben: die „Windies“. Bis heute, 80 Jahre nach der Erstveröffentlichung, hat der Südstaaten-Klassiker nichts von seiner Faszination eingebüßt. Im Umkreis sind gleich mehrere Museen dem Klassiker gewidmet: In Atlanta steht das „Margaret Mitchell House“ oder auch „die Müllhalde“, wie die Autorin selbst zu sagen pflegte, in der sie wohnte, schrieb und stapelweise Manuskriptexte versteckte. Außerdem können sie nahe Jonesboro das „Road to Tara Museum“ besuchen, die Stately Oaks Plantation im Margaret Mitchell Memorial Park (die Inspiration für Tara, Scarletts Zuhause) oder in Marietta das "Gone with the Wind Museum", in dem ein Fan eine Million schwere Sammlung von Erstausgaben, Originalkleidern aus dem Film und Szenen-Entwürfen zusammengetragen hat.

anfragebox_georgia.jpg

Mehr Artikel über Georgia:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung