Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 16:00 - 18:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
29JAHRE1991-2020

Home » News » alle Newsartikel » Luft so rein, wie im OP-Saal: Warum Fliegen unbedenklich ist

News | USA allgemein | 23.10.2020 | Foto: Photo by Elly Johnson on Unsplash

Luft so rein, wie im OP-Saal: Warum Fliegen unbedenklich ist

Hygiene und Gesundheit waren noch nie so wichtig wie in der heute Zeit. Aber selbst in Zeiten von Corona ist es uns möglich, gefahrlos zu reisen und das Fernweh zu bekämpfen. Allerdings haben viele Passagiere Angst, sich bei einem Flug ins Urlaubsgebiet mit dem Corona-Virus anzustecken. Aber das brauchen sie nicht. Wir erklären, warum das so ist!


Viele Reiseveranstalter und Airlines versuchen dieser Tage vehement mit dem Vorurteil aufzuräumen, die Flieger seien Virenschleudern und sagen sogar, die Luft im Flugzeug sei tatsächlich so rein, wie in einem OP-Saal. Unrecht haben sie damit nicht. Wir möchten Ihnen näher erklären, warum das so ist und warum Sie keine Angst vor einer Ansteckung auf einer Flugreise haben müssen.

Infektionsrisiko noch vor dem Abflug minimieren
Zu allererst gilt auch am Flughafen, wie überall sonst, das Einhalten der AHA-Regeln: Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske. Das heißt also auch am Flughafen, dass eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss dass die Hände desinfiziert werden müssen - dafür stehen Spender zahlreich zur Verfügung - und auch die Abstandsregeln müssen selbstverständlich eingehalten werden. Es gibt hierzu Hinweise am Boden zur Orientierung und natürlich achtet auch das Flughafenpersonal auf die Einhaltung. Im Zuge der Pandemie wurde die Möglichkeit für einen kontaktlosen Check-In ausgearbeitet sowie viele weitere Verhaltensregeln erarbeitet, um den Kontakt auf ein Mindestmaß zwischen Passagieren und Crew zu minimieren. Hinzu kommt, dass die Flugzeuge bei einem Stopp gründlich gereinigt werden. Das bedeutet, dass in der Kabine die Gepäckfächer, Armlehnen, Sitzgurte- und Schnallen sowie die Tische gereinigt und desinfiziert werden. In den Waschräumen werden selbstverständlich die Toilette, Waschbecken, Armaturen, Spiegel und Türgriffe gereinigt und desinfiziert. Sämtliche Arbeitsoberflächen und Spülbecken werden in der Flugzeugküche genauso behandelt.
Wie Sie vielleicht schon herauslesen können, steht die Sicherheit und Gesundheit der Passagiere sowie auch der Crew jeder Airline an oberster Stelle.

Hervorragende Luftqualität in der Kabine
Aufgrund der Corona-Pandemie wurde im Auftrag des amerikanischen Verteidigungsministeriums zu diesem Thema eine umfassende Studie über die Luftströmung in der Kabine durchgeführt. Mehr als ein halbes Jahr lang fanden Tests in Flugzeugen von United Airlines statt. Die Studie ergab, dass das Risiko einer Verbreitung von COVID-19 an Bord von United so gut wie nicht gegeben ist. Die Luftsauberkeit hat einen Grund, der aber längst nicht nur bei United Airlines zu finden ist: Nun möchten wir Ihnen gerne erläutern wie es zu so einer sauberen und reinen Luft in einem Flugzeug kommt!

Was passiert genau in der Kabine?
Zunächst einmal ist es wichtig mit dem Vorurteil aufzuräumen, nicht ständig bloß verbrauchte Luft gewälzt wird. Tatsächlich gelangt sehr viel frische Luft während des Fluges in die Kabine. Sogenannte pathogenfreie Höhenluft strömt durch die Triebwerke hinein und und gelang in den VOC-Converter, er sorgt dafür dass die flüchtigen, organischen Verbindungen entfernt werden und gelangt schließlich in das Klimasystem des Flugzeugs. Die Luft in der Kabine wird somit alle zwei bis drei Minuten vollständig erneuert und gefiltert. Verkehrsflugzeuge besitzen Hochleistungsfilter, auch HEPA-Filter genannt. Diese entfernen mehr als 99% aller Partikel, Viren und Bakterien und sitzen in der Klimaanlage des Flugzeugs. Im Flugzeug gibt es einen stetigen Luftstrom, wobei die ausströmende Luft aus der Kabinendecke zum Boden hin wieder abgesaugt wird. Eine gleichmäßige Zirkulation erfolgt über die Kabinendecke: Die seitlich durch Luftschlitze einströmende Luft wird unterhalb der Fenstersitze wieder abgesaugt. Ein Teil der abgesaugten Luft wird nun an die äußere Umgebung abgegeben, ein anderer Teil der Luft wird durch Filter zu den Klimaaufbereitungsanlagen mit ihren HEPA-Filtern zurückgeleitet, wo sie auf die frische, aufbereitete Außenluft trifft wieder über 99% der Viren, Bakterien und Parktikel "herausgewaschen" werden und der Kreislauf von Neuem beginnt. Das folgende, tonlose Video von Airbus veranschaulicht diesen Prozess:



Auch Fernreisen mit diesen Maßnahmen problemlos möglich
Aufgrund dieses Systems kann eine große Anzahl von Passagieren auch über weite Strecken komfortabel und sicher reisen. Denn wie man sieht, atmet man auch immer frische Luft und alles ist super-sauber - wie Experten sagen: sogar sauberer als auf der Erde.

Wichtig ist in Zeiten von Corona die Maskenpflicht sowie auch das Einhalten der Abstandsregeln. Denn wir als Passagiere müssen, ob noch im Terminal, im Zubringerbus oder im Flugzeug, natürlich die Spielregeln befolgen. Darauf wird genau geachtet, und das gehört zu den Beförderungsbestimmungen. Wer keine Lust hat, seine Maske im Flieger zu tragen, der verstößt gegen die Richtlinien der Airline und kann von der Beförderung ausgeschlossen werden.
Umfangreichende Sicherheits- und Hygienemaßnahmen auf dem Flughafengelände und im Flugzeug sowie die ausgezeichnete Luftqualität an Bord der Maschinen machen es uns also möglich, auch in Zeiten von Corona zu fliegen und, sobald die Einsreise wieder möglich ist, in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu reisen. Und darauf freuen wir uns alle schon riesig. Bis dahin bleiben Sie bitte gesund!

Mehr Artikel über USA allgemein:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung