Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 10:00 - 19:00 | Sa.: 10:00 - 14:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
27JAHRE1991-2018

Deep South Music & Heritage

ab/bis Atlanta

Ihre Reise durch die Südstaaten, durch die Geschichte und die Musikgeschichte beginnt in Atlanta, Georgia. Der Flughafen mit dem weltweit größten Passagieraufkommen, der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport, ist, wie man sich denken kann, sehr gut zu erreichen. Auf dieser traumhaften Route durch herrliche Landschaften, begleitet von guter Musik, toller Südstaaten-Küche und der berühmten Gastfreundschaft des Südens, werden Sie fünf Südstaaten bereisen: Georgia, Alabama, Tennessee, Mississippi und Louisiana. Vielleicht haben Sie Lust, noch einen Abstecher auf den Florida Panhandle zu machen, um an den Stränden der Emerald Coast zu entspannen? Auf jeden Fall ist Ihre Reise gut gefüllt mit zauberhaften, unvergesslichen Erlebnissen, die Sie noch lange in Erinnerung behalten werden.

  • Empfohlene Dauer: 15 - 17 Tage
  • Gesamtstrecke: min. 2.730 Kilometer / 1.700 Meilen *
  • Beste Reisezeit: April - Juni, September, Oktober
Deep South Music & Heritage

Ihnen gefällt diese Route?

Schön! Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Flüge, Mietwagen und/oder Hotels!

Unverbindliche Anfrage senden

Streckenverlauf

Atlanta

1Atlanta

Nach Ankunft am Flughafen von Atlanta nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang und fahren zu Ihrem Hotel. Besuchen Sie die World of Coca Cola, wo Sie alles rund um die süßen Getränke erfahren, die in der ganzen Welt enorme Beliebtheit erlangt haben. Oder nehmen Sie an einer CNN Studio Tour teil und fühlen Sie sich wie ein waschechter Nachrichtensprecher. Ein absolutes Muss ist das Georgia Aquarium, welches eine faszinierende Artenvielfalt von 500 verschieden Lebewesen und insgesamt ca. 120.000 Meeresbewohnern beheimatet. Das Highlight des Aquariums ist der imposante Plexiglas-Tunnel. Fans von „Vom Winde verweht“ können in dem Margaret Mitchell House das Apartment der Autorin, bei einer geführten Tour besichtigen. Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit ist die Martin Luther King Gedenkstätte.

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen
Birmingham

2Birmingham

Heute verlassen Sie Georgia und machen sich auf nach Alabama, um dort als erstes Birmingham, die größte Stadt des Staates, zu erkunden. Die Statue des römischen Gottes der Schmiede wird Sie direkt begrüßen. Sein Blick richtet sich über Downtown Birmingham mit seinen vielen Clubs, Kinos, Theatern und Restaurants. In der Stadt sind drei Unterhaltungsareale gegeben: Uptown, Five Points South und Historic Lakeview. Tipp: Wenn Sie Ihre Reise so legen können, dass Sie an einem Sonntagmorgen hier sind, besuchen Sie die Baptist Church und lauschen Sie dem Gospelchor! In nur wenigen Gehminuten erreichen Sie 4th Avenue, wo sich die Alabama Jazz Hall of Fame befindet. Alle Motorradfans sollten unbedingt das Barber Vintage Motorrad Museum besuchen, welches die größte Sammlung von Motorrädern in ganz Amerika ausstellt. Wer sich für Baseball erwärmen kann, dem sei das Negro Southern League Museum ans Herz gelegt. Den Abend können Sie bei großartigem Blues, ca. 30 Minuten von Downtown entfernt, in Gip’s Place genießen.


Unser Tipp: Optional: Wenn Ihr Herz für Country Music schlägt und Sie Naturliebhaber sind, empfehlen wir Ihnen von Atlanta alternativ über Chattanooga, den Great Smokey Mountains Nationalpark und Sevierville (Dollywood) nach Nashville zu fahren.

  • Entfernung: ca. 160 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Nashville

3Nashville

Auf Ihrem Weg nach Nashville passieren Sie Huntsville, wo sich das U.S. Space and Rocket Center und das NASA’s Marshall Space Flight Center befinden. In Nashville angekommen, wartet die Country Music Hall of Fame bereits auf Ihren Besuch. Die Dauerausstellung über zwei Etagen des Hauses ist die selbstgeführte vielschichtige Reise durch das Leben der Country-Musik. Den Abend können Sie mit einem Spaziergang entlang des Broadways mit seinen viele Musikkneipen ausklingen lassen. Hier finden Sie das Hard Rock Café und in der 2nd Avenue den Wildhorse Saloon, das Mekka für Country-Musik und Line Dance. Für alle begeisterten Country Fans bietet sich ein Besuch in der Grand Ole Opry an, wo in regelmäßigen Abständen wunderbare Konzerte aufgeführt werden. Wir empfehlen, Tickets bereits im Voraus zu kaufen. Nashville ist ein hervorragender Ort für Shopping, weshalb ein Ausflug in das Opry Mills Shopping-Mall nicht fehlen darf.

  • Entfernung: ca. 180 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 bis 2 Übernachtungen
Muscle Shoals

4Muscle Shoals

Das geheime Juwel der Region ist die Alabama Music Hall of Fame, die nur wenige Touristen finden. Der beliebte Musik-Bereich bildet den Anfang der Ausstellungshalle. Der Eingang ist gekennzeichnet durch eine ca. 3,5 Meter hohe Jukebox, die Pop, Klassiker und Opernmelodien von „Alabamians“ spielt. Die Wachsfigur von Nat King Cole sitzt an einem Piano und begrüßt die Besucher. Als nächstes können Sie das Herzstück von Muscle Shoals, das Fame Recording Studio erkunden, wo der Sound der Region entstanden ist. Das Studio, welches mit einigen der besten Rockmusiker der Geschichte zusammenarbeitete, zog 1961 in die Stadt. Insider-Tipp: Die Region punktet nicht nur mit einer reizvollen Landschaft, sondern auch mit dem einzigartigen Rattlesnake Saloon, der sich unter einem Felsvorsprung befindet und neben diesem abenteuerlichen Setting gute Musik und ehrliche Küche bietet.

  • Entfernung: ca. 145 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Tupelo

5Tupelo

Heute begleitet Sie der wunderschöne Natchez Trace Parkway in den nächsten Südstaat Ihrer Reise, Mississippi. Der Parkway ist ein alter Indianerpfad, der heute gut asphaltiert ist und durch herrliche Waldlandschaft führt. Wenn Sie Zeit mitbringen, gehen Sie ein bisschen wandern! Sofern Sie die Interstate 22 nutzen wollen, um schnell nach Memphis zu kommen, sollen Sie dennoch einen Stopp in Tupelo, dem Geburtsort von Elvis Presley, erwägen. Nur hier können Sie sehen und fühlen, wo der King des Rock & Roll seine musikalische Reise begann. Unweit der Geburtsstätte befindet sich die St. Mark United Methodist Church, in welcher Elvis vor vielen Jahren die Gospel Musik für sich entdeckte. Auch der Laden, in welchem Elvis seine erste Gitarre bekam, können Sie besichtigen. Sofern Sie mögen, können Sie sogar das gleiche Modell erwerben. Elvis-Fans und jene, die auf dem Parkway wandern waren, sollten hier übernachten.

  • Entfernung: ca. 85 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Memphis

6Memphis

Willkommen in der Heimat des Blues und der Wiege des Rock’n Roll! Elvis-Fans kommen auch in Memphis, Tennessee, auf ihre Kosten, denn das Graceland Museum, welches einst das Anwesen von Elvis Presley war, werden sie nicht verpassen wollen. Die Audiotour, welche durch Musik und interessante Geschichten gestützt ist, führt Sie durch das Museum auf eine etwas andere Art und Weise und lässt Sie das Leben des „King Elvis“ nachempfinden. Anschließend können Sie sich auf den Weg nach Soulsville begeben, wo Sie das multimediale Stax Museum besichtigen können. Es Ihnen bringt Ihnen die Soul-Musik näher, die hier entstand. Das Plattenlabel hatte z.B. Elvis und Otis Redding („Sittin‘ on the Docks of the Bay“). Zurück in Downtown Memphis kann das berühmte Sun Studio getourt werden, wo die Karrieren berühmter Musiker wie Elvis Presley, Jerry Lee Lewis, Johny Cash und vielen weiteren begannen. Tipp: In der Spitze des Wahrzeichens der Stadt, der Pyramide, befindet sich eine Aussichtsplattform mit einem schönen Blick über Memphis. Ourdoor-Freunde können im riesigen Bass ProShop, der das Gebäude übernahm und hier eine Filiale sowie ein Hotel eröffnete, shoppen gehen. Außerdem zeigt Memphis ein dunkles Kapitel im Kampf um Bürgerrechte der Afro-Amerikaner. Hier wurde Martin Luther King erschossen. Die Fassade des Motels und die Tür seines Zimmers können im Civil Rights Museum besichtigt werden, das genau an diesem denkwürdigen Ort zu finden ist.

  • Entfernung: ca. 155 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 bis 2 Übernachtungen
Clarksdale

7Clarksdale

Von Tennessee geht es nun wieder Richtung Süden nach Mississippi, wo Sie dem Highway 61, dem sogenannten Blues Highway, folgen. Da in Mississippi das Glücksspiel erlaubt ist, passieren Sie auf ihrem Weg entlang der Baumwollfelder auch mehrere Casinos, die denen in Las Vegas nahe kommen. Wenn Sie mögen, versuchen Sie Ihr Glück! Von 1930 bis in die späten 50er Jahre war Clarksdale eine Blues-Stadt. Legenden wie John Lee Hooker, Ike Turner oder Sam Cooke wurden hier geboren, was die Stadt zu dem Blues Zentrum machte. Deshalb sollten Sie unbedingt das Delta Blues Museum besuchen und anschließend im gegenüberliegenden Ground Zero Club, welcher im Besitz des US-amerikanischen Schauspielers Morgan Freeman, einen Drink nehmen!

  • Entfernung: ca. 130 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Vicksburg

8Vicksburg

Heute folgen Sie America’s Blues Highway weiter in südlicher Richtung bis nach Vicksburg – einer Stadt, die historisch ungemein bedeutsam ist. Nach der Musikgeschichte und der Geschichte der Bürgerrechtsbewegung treten Sie heute in ein älteres Kapitel der amerikanischen Geschichte ein. Hier in Vicksburgs National Military Park war einst ein blutiges Schlachtfeld. Hier wurde eine der entscheidendsten Schlachten des Bürgerkriegs geschlagen, die in der Kapitulation der Konföderierten mündete. Der Park besitzt heute über 1330 Monumente, Gedenktafeln und Wegweiser. Im Besucherzentrum informiert ein Film über die berühmte Belagerung des Feldes. Des Weiteren sollten Sie dem Old Courthouse Museum ein Besuch abstatten. Es ist tief in der Geschichte verankert und steht zugleich auf einem der höchsten umliegenden Hügel der Stadt und prägt somit das Stadtbild. Für den kleinen Hunger empfehlen wir einen Besuch im Walnut Hills Restaurant, welches preisgekrönt ist.

  • Entfernung: ca. 145 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Natchez/Platation Country

9Natchez/Platation Country

Auf Ihrem Weg Richtung Süden haben Sie erneut die Möglichkeit, dem Natchez Trace Parkway zu folgen, wenn Sie der Interstate 20 oder dem Highway 61 oder Route 27 folgen. Alternativ bleiben Sie einfach auf dem Blues Highway. Schauen Sie sich das hübsche Natchez mit den herrlichen Pflanzer-Villen an und genießen Sie einen guten Burger in einem der Restaurants unten am Ufer des Mississippi! Wenn Sie Zeit haben, planen Sie hier eine Übernachtung ein, damit Sie am nächsten Tag auf Ihrem Weg nach New Orleans die schönen Antebellum-Herrenhäuser entlang des Mississippi in Louisianas Plantation Country bestaunen können!

  • Entfernung: ca. 70 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
New Orleans

10New Orleans

New Orleans, die Perle am Mississippi-Delta hat wunderschöne Stadtteile, die Sie vielleicht bei einer Sightseeing Tour erkunden möchten. Entdecken Sie historische Friedhöfe, fahren Sie mit der ältesten Straßenbahn der Welt (St. Charles Street Car), lernen Sie etwas über die Piraterie und bestaunen Sie den Lake Pontchartrain Causeway, welche die längste Brücke über Wasser in der ganzen Welt ist! New Orleans ist so vielfältig und jedes Viertel ist auf seine Art einzigartig. Vielleicht wollen Sie auch mit dem berühmten Schaufelraddampfer, der Natchez, ein Stück den Mississippi entlangfahren? Oder eine Tour durch das Bayou und die Sümpfe machen? Auf keinen Fall verpassen dürfen Sie einen abendlichen Spaziergang durchs French Quarter, wo Sie dieses einzigartige Flair genießen, wenn aus den historischen Häuserzeilen Livemusik strömt, die Flammen der Laternen im Rhythmus fackeln und die Farne an den Balkonen sanft hin und herschaukeln. Hier sind Jazz, gute kreolische Küche und der Voodoo-Zauber zuhause.

  • Entfernung: ca. 200 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Übernachtungen
Mobile

11Mobile

Ihr Badeurlaub rückt näher! Von den schönen Küsten Mississpis, Alabamas und Floridas trennen Sie nur noch wenige Kilometer. Über Gulfport und Biloxi geht es – wenn Sie mögen direkt an der Küste entlang – nach Mobile. So haben Sie vor der nächsten Stadtbesichtigung bereits die Möglichkeit, sich in die Fluten des Golfes von Mexico zu stürzen! Mobile ist eine entzückende kleine Stadt, die etwas von dem Spirit des French Quarters in sich trägt. Die historische Hafenstadt am Golf von Mexico gilt als die erste Hauptstadt des französischen Gebietes von Louisiana und ist das Zuhause des weltbekannten Mardi Gras. Der weltbekannte Karneval, der meist mit New Orleans assoziiert wird, hat hier seinen Ursprung. Ganzjährig können Sie hier die Köstlichkeiten, die das Meer zu bieten hat, genießen. Nur fünf Minuten von Downtown Mobile finden Sie Amerikas zweigrößtes Delta, das Sie per Kajak, Boot oder Airboat erkunden können. In der Flussmündung können Sie die wundervolle Tier- und Pflanzenwelt bestaunen und sogar Alligatoren in ihrem natürlichen Umfeld beobachten. Wenn Sie noch Zeit haben, entspannen Sie an den schönen Stränden Alabamas oder besichtigen Sie das Kriegsschiff USS Alabama!


Unser Tipp: Optional: Fahren Sie an der westlichen Seite der Bucht hinunter zu den Gulf Shores und Orange Beach! Hier sind die Strände noch schöner als in Mississippi und Sie können direkt auf den vorgelagerten Inseln, praktisch direkt am Strand bis nach Florida fahren. Kurz vor der Staatsgrenze ist die Florabama Bar unser Geheim-Tipp für einen gepflegten Drink bei bester Live-Musik! Die Küste ist perfekt geeignet für eine Badeverlängerung!

  • Entfernung: ca. 145 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Montgomery

12Montgomery

Willkommen in der Hauptstadt Alabamas! Die Stadt ist sehr sauber und historisch geprägt. In Downtown schlagen Sie am Brunnenplatz ein dunkles Kapitel der Geschichte auf, denn dieser Platz wurde früher für Sklavenauktionen genutzt. Wenn Sie die Dexter Avenue entlang gehen, finden Sie die Geburtsorte des amerikanischen Bürgerkrieges und der Bürgerrechtsbewegung am Alabama State Kapitol. Der Eintritt in das Kapitol, in das Alabama Museum und in das erste weiße Haus der Konföderation ist kostenlos. Des Weiteren finden Sie hier die Kirche, in der Martin Luther King seine erste Predigt hielt. Unweit vom Brunnen liegt die Commerce Street, wo Sie den wunderschönen River Walk finden, der perfekt für einen gemütlichen Spaziergang geeignet ist.

  • Entfernung: ca. 170 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Übernachtung
Atlanta

13Atlanta

Ihre Reise durch die Südstaaten und die Geschichte neigt sich dem Ende entgegen und Sie treten Ihre Rückreise nach Atlanta an. Ein Seenparadies mit 500 Meilen Küstenlinie liegt übrigens auf Ihrem Weg. Wenn Sie mögen, planen Sie einen Stopp oder Aufenthalt in LaGrange, Georgia, mit ein. Wenn Sie die Villen aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg (man nennt dies „antebellum“) in Mississippi und Louisiana mochten, können Sie auch einen Umweg über Macon einplanen. Die hübsche Kleinstadt mit prächtigen Villen ist der Endpunkt des Antebellum Trails. Dieser führt Sie nach Athens, nahe Atlanta und folgt den hübschen Anwesen, wie der Name bereits verrät.

  • Entfernung: ca. 154 Meilen
Mietwagensuche Zurück

* Diese Angaben sind Empfehlungen. Es ist möglich, dass im individuellen Fall mehr oder weniger Meilen benötigt werden.

Jetzt für diese Route buchen: