Buchungs- & Beratungshotline:
Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Sa.: 09:00 - 13:00 Rufnummer Deutschland030 - 707 93 40 Rufnummer Schweiz0325 - 12 70 06 Rufnummer Österreich0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
29 JAHRE 1991-2020


USA Mietwagensuche



Oder suchen Sie in Kanada?

USA Mietwagen-Route - New Orleans
Magnolien, Moos und Magie: Traum-Route durch Louisiana

Diese Traum-Route durch den sympathischen Südstaat Louisiana führt Sie von der Perle am Mississippi, New Orleans, unter anderem zur "glücklichsten Stadt der USA", in die Sümpfe und in malerisches Hügelland, aber auch zu versteckten Juwelen und in die Geschichte. Letztere erwartet Sie zum Beispiel bei einem Besuch eines der majestätischen Anwesen der Pflanzeraristokratie, wo sich Ihnen das pompöse Leben der Plantagenbesitzer zeigt und sie mehr über das Leben ihrer Sklaven erfahren.

Auf Ihrer Reise begleiten Sie die Musik, die gute, ehrliche Südstaaten-Küche und die Gastfreundschaft der Einwohner Louisianas.

Unser Routenvorschlag führt Sie durch alle Regionen des "Pelican States". Sie werden einige der Top-Sehenswürdigkeiten der Südstaaten kennenlernen und Filmschauplätze, z.B. von "Magnolien aus Stahl" (Natchitoches), "Interview mit einem Vampir" (Oak Alley Plantation) sowie "Jack Reacher: Kein Weg zurück" (New Orleans, Baton Rouge und St. Francisville) live sehen können. Fans der Serie "NCIS New Orleans" werden natürlich im "Big Easy" voll auf ihre Kosten kommen.
Los geht's!

  • Routen-Typ: Mietwagen-Route
  • Start/ Ziel: New Orleans
  • Empfohlene Dauer: Mind. 13 Nächte
  • Gesamtstrecke: 1100 Meilen
  • Beste Reisezeit: März bis Mai und September bis November
Karte - Magnolien, Moos und Magie: Traum-Route durch Louisiana
in Google Maps öffnen

Diese Route führt sie auf spannenden und beeindruckenden Wegen durch Louisiana

Ihnen gefällt diese Route?

Schön! Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Flüge, Mietwagen und/oder Hotels! Natürlich können wir diese Route auch ganz nach Ihren Bedürfnissen individualisieren.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Streckenverlauf

New Orleans | French Quarter © USA-Reiseblogger | Pixabay.com

New Orleans

Willkommen in Louisiana! Eine wahre Südstaatenschönheit begrüßt Sie heute: New Orleans. Spazieren Sie durch die wunderschönen Viertel French Quarter und Fauburg Marigny, fahren Sie mit einem der historischen Wagen der ältesten Straßenbahnlinie der Welt durch den Garden District mit seinen malerischen viktorianischen Stadthäusern und statten Sie dem Mississippi River einen Besuch ab! Wenn Sie mögen, stehen Ihnen Schaufelraddampfer für eine Fahrt auf dem mächtigen "Vater der Flüsse" zur Verfügung.

Unser Tipp:
Wie wäre es mit einem Ausflug ins Bayou? Ab New Orleans werden verschiedene Touren in die Sümpfe des Deltas angeboten. Außerdem gibt es Touren über die historischen Friedhöfe, die Ihnen auch mehr über den Voodoo-Zauber berichten. Beides können Sie bequem über uns buchen. Sprechen Sie uns an!

  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Nächte

Über das Plantation Country nach Lafayette | Lafayette: Louisianas wilde Seite entdecken! Jamie Orillion | LafayetteTravel

Über das Plantation Country nach Lafayette

Ihre heutige Fahrt führt durch das Land der Plantagen - traumhafte Villen unter mossbewachsenen Eichen säumen Ihren Weg entlang des Mississippi River. Nehmen Sie sich die Zeit, das eine oder andere Anwesen nicht nur von außen zu besichtigen - z.B. das berühmte Oak Alley, Laura (eine kreolische Plantage) oder Houmas House and Gardens! Danach führt Sie Ihre Fahrt zu Ihrem heutiges Etappenziel, Lafayette. Man sagt, die Stadt im Herzen des Creole- und Cajun-Country sei die glücklichste Stadt Amerikas. Live-Musik und gutes Essen stehen hier im Vordergrund. Wenn Sie mehr über die Kreolen und die Cajuns (bzw. Arkadier) erfahren möchten, besuchen Sie Vermilionville Historic Village und LARC's Acadian Village!

Unser Tipp:
Mögen Sie Tabasco®? Jeder Tropfen der feurigen Sauce wird auf Avery Island hergestellt. Die Insel befindet sich südlich von Lafayette und einen Ausflug wert! Hier finden Sie die Chili-Felder und die Fabrik, durch welche Führungen angeboten werden.

  • Tages Entfernung: 185 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Nächte

Lake Charles & Creole Nature Trail | Lake Charles, Louisiana Visit Lake Charles

Lake Charles & Creole Nature Trail

Der Weg bis Lake Charles ist nicht weit, daher empfiehlt es sich, einen kleinen Umweg bis zu Ihrem nächsten Ziel zu fahren. Dieser ist besonders schön und Naturfreunde, Hobby-Ornitologen und Bademäuse kommen dabei sicher auf ihre Kosten! Die Rede ist vom Creole Nature Trail. Diese u-förmige Panoramastraße führt Sie durch Sümpfe mit Alligatoren an die Strände des Golfes von Mexiko und zurück durch "Louisianas Outback" bis nach Lake Charles. Tipp: Laden Sie sich die deutschsprachige App herunter, die Ihnen übers GPS und damit ohne Datenverbrauch erzählt, was Sie gerade auf dem Trail passieren. In Lake Charles sollten Sie das historische Charpentier-Viertel nicht verpassen. Darüber hinaus sind das Essen (lokale Spezialität ist z.B. die Boudin-Wurst) und die Live-Musik zu empfehlen!

Unser Tipp:
Für mehr Informationen über Sehenswertes auf dem Creole Nature Trail und über weitere Ausflüge ab Lake Charles besuchen Sie unsere Routenerweiterung "Lake Charles & der Creole Nature Trail"!

  • Tages Entfernung: 175 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Nächte

Nachitoches | Natchitoches Louisiana Travel

Nachitoches

Heute verlassen wir den Süden Louisianas und machen uns auf den Weg in eine Region des Bundesstaates, die sich "Crossroads" nennt. Ihr Ziel ist heute das hübsche und historische Natchitoches, das im riesigen Kisatchie National Forest liegt und über schöne Alleen und herrliche Blicke auf den Fluss verfügt. Hier gibt es nette Bed & Breakfasts und charmante Lädchen sowie wunderschöne, historischer Häuser (z.T. 18. Jh.), angeordnet in 33 Blocks. In Natchitoches wurde übrigens "Magnolien aus Stahl" gedreht.

Unser Tipp:
Wenn Sie mögen, fahren Sie über die Zwillingsstädte Alexandria und Pineville (dann ca. 160 Meilen). Hier gibt es das palastartige Hotel Bentley, die Loyd Hall Plantation und das Kent Plantation Haus zu bestaunen.

  • Tages Entfernung: 120 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Nacht

Sheveport und Bossier City | Elvis has left the Building: Auftritt in Shreveport, Louisiana Shreveport CVB

Sheveport und Bossier City

Nächster Halt: Sportsmans Paradise! Willkommen im nördlichen Teil Louisianas! Weil Sportler hier nahezu alles finden, was das Herz begehrt - Golfen, Wandern, Raften, Angeln usw. - trägt die Region diesen Namen. Sie merken bei der Anfahrt schon, wie das Land flacher wird und sich vermehrt Weiden und Wiesen zeigen.
Einer der ersten Bühnenauftritte Elvis Presleys war beim Louisiana Hayride, einer Country-Musik-Radioshow in Shreveport, im Alter von 19 Jahren. Hier trat er fortan öfter auf, was seine Bekanntheit förderte. Als er das letzte Mal dort performte - inzwischen war er weltberühmt - entstand der Ausspruch: "Elvis hat das Gebäude verlassen". An den King of Rock und seine Bedeutung für die Stadt erinnert eine Statue. Natürlich gibt es viele weitere Sehenswürdigkeiten: Westlich von Shreveport befindet sich z.B. der größte Rosengarten Nordamerikas, das „American Rose Center“. Darüber hinaus gibt es hier Kasino-Dampfer, für alle, die abends einmal ihr Glück versuchen wollen. Wer mit Kindern reist, sollte sich den Splash Kingdom Waterpark, das Aquarium und das Sci-Port Discovery Center vormerken.

  • Tages Entfernung: 75 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Nacht

über Minden nach Vicksburg  | Old Courthouse Museum Visit Mississippi

über Minden nach Vicksburg

Ihre Reise führt Sie heute Richtung Osten und zunächst in eine Stadt, die nicht nur deutsch klingt, sondern auch von deutschen Einwanderern gegründet wurde: Minden. Im Germantown Colony Museum erfahren Sie mehr darüber. Zudem passieren Sie West Monroe, bekannt für die „Antique Alley“ nahe des Ouachita River – ein Paradies für Antiquitätenliebhaber mit einladenden Cafés, und damit ideal für einen kleinen Zwischenstopp. Nicht weit entfernt liegt Monroe mit dem 350 Quadratmeter großen Louisiana Purchase Garden mit eigenem Zoo.
Ihr heutiges Ziel ist Vicksburg, das Sie erreichen, nachdem Sie die Grenze zum Bundesstaat Mississippi und damit auch den Mississippi River überquert haben. Die Stadt ist wirklich schön und vor allem geschichtlich bedeutsam: Hier fand eine der entscheidendsten Auseinandersetzungen im Bürgerkrieg statt. Die Kapitulation der Konföderierten nach langer Belagerung war der Schlüssel zum Süden und entscheidender Wendepunkt. Mehr darüber erfahren Sie im National Military Park. Etwas vergnüglicher ist das Biedenharn Museum of Coca-Cola® Memorabilia. Ebenfalls amüsant ist das Yesturday’s Children Antique Toy and Doll Museum.

Unser Tipp:
Sie interessieren sich für die Geschichte der Ureinwohner? Dann haben wir einen Tipp für Ihre Route: Etwa zwischen Monroe und Vicksburg zweigt eine Straße nach Epps Richtung Norden ab. In Epps befindet sich eine der bedeutendsten und interessantesten prähistorischen indianischen Kulturstätten in ganz Nordamerika: die Poverty Point State Historic Site.

  • Tages Entfernung: 180 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Nacht

Über den Blues Highway nach Natchez | Longwood Plantation, Natchez Visit Mississippi

Über den Blues Highway nach Natchez

Der Highway 61 wird auch Blues Highway genannt. Zwischen Memphis und Natchez gibt es zahlreiche Hinweistafeln auf die Blues-Geschichte, fünf allein in Vicksburg, und einen kleinen Teil dieser legendären Straße werden auch Sie heute abfahren, bis Sie im entzückenden Natchez ankommen. Die Stadt ist berühmt für ihre Antebellum-Architektur, also die historischen Plantagenvillen. Besichtigen Sie einige der historischen Anwesen in Natchez auf einer Tour oder nächtigen Sie in einem, z.B. dem Historic Oak Hill Inn. Über 300 Antebellum-Anwesen zählt Natchez, das direkt am Mississippi River liegt und schöne Blicke zum Sonnenuntergang auf den "Old Man River" und die Brücke bietet, die den Bundesstaat Mississippi hier mit Louisiana verbindet. Also winken Sie dem Pelikan-Staat auf der anderen Uferseite zu! Tipp fürs Abendessen: "Under the Hill" nennt sich der Bereich am Flussufer in Natchez mit Bars und Restaurants (z.B. The Camp), wo schon im 19 Jahrhundert die Schaufelraddampfer anlegten um Waren zu laden und Matrosen in einem der Saloons ihren Durst stillten.

Unser Tipp:
Natchez ist auch bekannt für den Natchez Trace, einem alten Indianer-Pfad, der bis nach Nashville in Tennessee führt. In die Geschichte der Ureinwohner kann man im Grand Village, kurz vor Natchez, von Vicksburg kommend, eintauchen.

  • Tages Entfernung: 75 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Nacht

Über Ferriday nach St. Francisville | Malerisches St. Francisville, Louisiana Visit St. Francisville

Über Ferriday nach St. Francisville

Über die beschriebene Brücke über den Mississippi verlassen Sie Natchez, um in Louisiana der Stadt Ferriday einen Besuch abzustatten. Sie ist die Heimat von Jerry Lee Lewis, dem berühmten Rock- und Country-Musiker (z.B. "Great Balls of Fire"). So finden Sie hier einen der Blues Marker und ein kleine Musik-Museum, in welchem Sie mehr über den Ausnahmekünstler erfahren. Ein Stückchen weiter westlich können Sie, wenn Sie mögen, in der "Frogmore Plantation and Gins", einer Baumwollfabrik, mehr über die Verarbeitung von Baumwolle damals und heute erfahren.
Ihr Ziel ist St. Francisville, das Sie erreichen, indem Sie z.B. dem Highway 61 Richtung Süden folgen. Das sympathische Städtchen werden Sie mögen! Auch hier weht Ihnen die Südstaatenromantik und eine Brise vom Mississippi River entgegen. Es gibt zahlreiche prächtige Antebellum-Villen (z.B. die berühmte Rosedown Plantation), moosbehangene Eichen und ein liebenswertes Stadtzentrum.

  • Tages Entfernung: 100 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 1 Nacht

Über Baton Rouge an Louisianas Northshore | Die wohl älteste, unveränderte Jazz Dance Hall der Welt in Mandeville LouisianaNorthshore.com

Über Baton Rouge an Louisianas Northshore

Ihr Weg führt Sie über die Hauptstadt Louisianas in eine reizvolle Region nördlich von New Orleans, die wie geschaffen ist für die letzten Urlaubstage vor dem Rückflug. Aber bevor wir Ihnen davon berichten, hier eine kurze Orientierung, was Sie in Baton Rouge, der Hauptstadt des Bundesstaates Louisiana, nicht verpassen sollten: Von Bedeutung ist das Kapitol, das tatsächlich das höchste der USA ist. Ganz oben gibt es eine Aussichtsplattform, von der aus Sie eine fantastische Sicht über die Stadt, ihr Umland und den Mississippi River haben. Es wurde gebaut, nachdem das Old State House zu klein wurde, und auch dieses sollten Sie nicht verpassen! Es ist schlossartig und hat eine faszinierende, bunte Glaskuppel, ein wunderschönes Treppenhaus und der Clou ist die mitreißende Filmvorführung über die Geschichte des Gebäudes!
Westlich schließt sich eine Region an, die Northshore (Nordküste) genannt wird, und zwar, weil sie an einem riesigen Binnensee liegt, der sie von New Orleans an seiner Südküste trennt. Die Orte Covington (Abita-Brauerei, historischer Stadtkern - Trolley-Tour machen!), Mandeville (zauberhafter Badeort mit der wohl ältesten, unveränderten Jazz Dance Hall der Welt!) und Madisonville (Paradies für Freizeit-Kapitäne) eigenen sich besonders für eine Übernachtung.

Unser Tipp:
Der "Big Easy" ist über die gigantische Brücke, die über den Lake Pontchartrain führt (die längste über Binnengewässer im Übrigen) schnell zu erreichen, sodass Sie keine weitere Übernachtung in New Orleans vor Ihrem Rückflug brauchen werden. Tipp: ein Foto der Brücke "Lake Pontchartrain Causeway" vom Ufer in Mandeville machen!

  • Tages Entfernung: 110 Meilen
  • Empfohlener Aufenthalt: 2 Nächte

29
JAHRE

Langjährige Erfahrung

Seit 29 Jahren sind wir die führenden Spezialisten auf dem Gebiet Nordamerika-Reisen.

Kompetente Beratung

Bei uns werden Sie vor, während und nach Ihrer Reise ausschließlich von ausgebildeten Fachtouristikern beraten.

Individuelle Planung

Für den perfekten Urlaub stellen wir Ihnen gerne ein individuelles, auf Sie angepasstes Reiseangebot zusammen.