Buchungs- und Beratungshotline:

Mo. - Fr.: 16:00 - 18:00 | 030 - 707 93 40 | 0325 - 12 70 06 | 0720 - 51 59 75

www.usa-reisen.de
29JAHRE1991-2020

Home » News » Infos / Empfehlungen » Traumhafte Südstaaten-Idylle in Georgia

Foto: Georgia Department of Economic Development

Infos / Empfehlungen | Georgia | 18.02.2016 | Foto: Georgia Department of Economic Development

Traumhafte Südstaaten-Idylle in Georgia

Man sagt, Georgia wäre „the south in a nutshell“ (die Südstaaten im Kleinen). Denn alles, was die gesamte Region so reizvoll macht, findet man auch hier: Alleen mit alten Eichen, von deren Ästen das Moos herabhängt, wunderschöne Plantagen am Ende verwunschener Zufahrtswege, eine unglaubliche Gastfreundschaft und beste Südstaatenküche!


Das beste der Südstaaten vereint!
Landschaftlich wird einem alles in Georgia geboten - von Bergen bis zu langen Sandständen, von entzückenden Kleinstädten bis zur großen Metropole Atlanta, die mit dem weltweit größten Flughafen einfach erreichbar ist. Man spürt den Spirit des Südens, hört seine Musik, genießt seine außerordentlich gut gewürzte Küche und wird begeistert sein von der sprichwörtlichen Gastfreundschaft!
Hat man nur eins, zwei Wochen Zeit, dann erlebt man in Georgia viel mehr, verglichen mit einer kompletten Südstaaten-Reise, weil die langen Fahrzeiten entfallen. Man kann tatsächlich das ganze Südstaatenerlebnis in Georgia haben und so sehr viel mehr Zeit an den Stopps als auf der Straße verbringen.

Savannah – eines der Highlights Ihrer Georgia-Reise!
Diese Stadt ist wirklich ein Traum. Wer nicht in Savannah war, so kann man behaupten, der war nicht in Georgia. Denn an diesem wahren Südstaaten-Idyll kommt man einfach nicht vorbei!
In den letzten Jahrhunderten hat sich in der prächtigen Altstadt dieser Südstaaten-Schönheit am Meer kaum etwas verändert. Noch immer fühlt man in den Straßen und den 22 Stadtparks den Esprit des Film-Klassikers „Vom Winde verweht“. Tatsächlich sind im Historic District rund 100 Häuser denkmalgeschützt. Die bunten Blüten der Azaleen und Rhododendren in den Vorgärten verschönern jedes Foto der prächtigen Villen mit ihren hübschen Verzierungen und schnörkeligen, schmiedeeisernen Zäunen. Ihre Kamera wird glühen bei einem Spaziergang durch diese hinreißende „Southern Belle“!

savannah_textbild2.jpg
Quelle: © Georgia Department of Economic Developmen

Atlanta – das Tor zu den Südstaaten
Georgias Hauptstadt ist über den internationalen Flughafen - ein riesiges Drehkreuz der USA - bestens zu erreichen und gilt auch deshalb als Tor zu den Südstaaten. Sie bietet Besuchern von tiefen Einblicken in die Geschichte übers Shopping und Sport-Events bis hin zu Kultur und Unterhaltung alles, was das Urlauberherz begehrt. Hier können Sie die würzige Südstaaten-Küche genießen und bei mildem Klima zu jeder Jahreszeit die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt bestaunen. Wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luther Kings, staunen Sie über das gignatische Georgia Aquarium, verkosten Sie Fanta aus aller Welt in der World of Coca-Cola, radeln Sie auf der Belt Line um die Stadt und gehen Sie spazieren im wunderschönen Stone Mountain Park, wo sich der größte freistehenden Granitmonolith der Welt befindet! Letzteren ziert übrigens ein Relief des Konföderierten-Präsidenten Jefferson Davis sowie seiner Generäle Robert E. Lee und Thomas J. „Stonewall“ Jackson und bietet damit einen Blick in die Bürgerkriegsgeschichte - der im Übrigen größer ausfällt als beim Mount Rushmore.



Versteckte Juwelen – der Antebellum Trail
Diese einzigartige Reisestraße beginnt in Anthens, einer Universitäts- und Musikstadt, die sich weniger als anderthalb Autostunden östlich von Atlanta befindet. Wegen ihrer rund 40 Musikbars sollten Sie hier auf jeden Fall eine Nacht einplanen! Auf dem Antebellum Trail, der nun rund 100 Meilen in südliche Richtung führt, säumen kleine, pittoreske Städte mit wunderschönen Villen aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg (man nennt dies Antebellum) den Weg. Machen Sie Halt in Madison, Eatonton, Milledgeville (der einstigen Hauptstadt) sowie Old Clinton und lassen Sie sich in die gute, alte Zeit zurückversetzen!
Tipp: Auch Juliette, das nicht direkt auf dem Trail liegt, ist einen Abstecher wert! Hier finden sich Drehschauplätze aus "Grüne Tomaten". Außerdem lockt die Natur mit herrlichen Ausblicken.
Das folgende englischsprachige Video zeigt Ihnen, was Sie auf dem Trail und nebenher erwartet!



Natur Pur – zwischen Traumstränden und den Appalachen
Georgias Küste wird von vielen Reisenden geschätzt, welche die US-Küste bereisen - meist auf dem Weg von New York nach Florida. Von wilden Pferden über lange Traumstrände bis hin zu Küstenwäldern mit moosbehangenen, korrigen Bäumen bieten die vorgelagerten Inseln ein traumhaftes Naturparadies. Aber Georgia kann noch mehr! Was man beispielsweise in Florida nicht findet, aber häufig erwartet, ist ein echtes, großes Sumpfgebiet. Die Everglades bestehen tatsächlich aus Marschland - der Name bedeutet "Fluss aus Gras" - sowie aus Bereichen mit üppigem Mangroven. Aber Georgia hat richtige Sümpfe, nämlich die riesigen Okeefoneokee Swamps, durch die natürlich auch diverse Touren angeboten werden! Im Norden wird Georgia von den Ausläufern der Appalachen durchzogen. Die wunderschöne Bergwelt sollte man sich nicht entgehen lassen! Von herrlichen Aussichtspunkten über Weinhänge und Möglichkeiten zum Goldschürfen bis hin zu malerischen Bergdörfern mit hübschen Einkaufsstraßen wird Urlaubern hier reichlich geboten. Es gibt sogar ein bayerisches Bergdorf - wer hätte das gedacht?!

anfragebox_georgia.jpg

Mehr Artikel über Georgia:

Lust auf Urlaub?

Unsere Nordamerika-Reiseexperten beraten Sie gern und finden Ihre Traumreise.
Sprechen Sie uns an!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie kein
Reise-Schnäppchen mehr, entdecken Sie tolle Reiseziele in den USA und holen Sie sich Insider-Tipps für Ihren Urlaub mit unserem Newsletter!
Zur Anmeldung