Buchungs- & Beratungshotline:

www.usa-reisen.de
30 JAHRE 1991-2021


Sedona

Juwel im Red-Rock-Country

  • Diesen Ausblick haben Sie sich verdient!© Visit Sedona
  • Picknick with a view: Auf diese Aussicht sollte man anstoßen!© Visit Sedona
  • Eine außergewöhnliche Landschaft umgibt Sedona.© Lear Miller Photo
  • Plätschernde Bäche runden das Idyll ab.© Kelli Klymenko
  • Meditationen in Sedona© Lear Miller Photo
  • Beeindruckende Felswände in leuchtendem Rot© Lear Miller Photo
  • Genussmomente in Sedona: Hervorragende Weine kommen aus dieser Region© Visit Sedona
  • Traumhaft - zu jeder Jahreszeit!© Visit Sedona
  • Zauberhafte Fundstücke warten in Shops, Boutiquen und Galerien© Lear Miller Photo
  • Atemberaubende Ausblicke© Lear Miller Photo
  • Spektakuläre Wanderungen zwischen feuerrotem Fels© Lear Miller Photo
  • Entspannter Spatziergang nahe Sedona© Todd Brenneman
  • Atemberaubender Ausblick soweit das Auge reicht.© Sedona Chamber of Commerce

Atemberaubend rot leuchtende Sandsteinformationen, üppige Kiefernwälder und der Oak Creek umgeben das magische Sedona in Arizona. Hier, etwa auf halber Strecke zwischen dem Grand Canyon South Rim im Norden und der Metropole Phoenix im Süden erwartet Sie der „Most Beautiful Place on Earth“ mit einer unvergleichlichen Mischung aus Outdoor-Aktivitäten, Kulinarik, Kunst und Wellness.

Rund 650 Kilometer Rad- und Wanderwege durchziehen das etwa 6.000 Quadratkilometer große Areal mit seiner unglaublich schönen Kulisse, das nicht nur zu Abenteuern einlädt, sondern auch zur Entspannung und zum Ergründen der eigenen Mitte, während der Natur stets der ihr gebührende Respekt gezollt wird.


Gut zu wissen

SEDONA SECRET 7
Unter dem Label „Sedona Secret 7“ findet man jeweils sieben tolle Erlebnisse in den sieben Kategorien Wandern, Fahrradfahren, Aussichtspunkte, Sternenbeobachtung, Picknicks, Kunst und Kultur sowie Spirituelles. Wonach steht Ihnen der Sinn? Egal was es ist, unter den siebenmal sieben Vorschlägen für besondere Erlebnisse in und um Sedona finden Sie sicher tolle Inspiration für einen unvergesslichen Urlaub. Karten, Wegbeschreibungen sowie viele weitere Infos helfen dabei, sich gut zurechtzufinden um den „schönsten Ort auf Erden" unkompliziert zu erkunden. Weil die malerische Lage der Stadt und die sie umgebenden Naturwunder Hauptanziehungspunkte für Urlauber sind, haben wir uns entschlossen, darauf in unserem Sightseeing-Bereich besonders einzugehen. Und so haben wir unter anderem die sieben schönsten Wanderwege aus der Reihe „Sedona Secret 7“ mit aufgenommen. Viel Spaß beim Entdecken!
& SEDONA CARES
„Sedona Secret 7“ ist Teil eines Nachhaltigkeitsplans, der sich „Sedona Cares“ nennt. Er ist eine Art Gelöbnis und soll das Bewusstsein seiner Besucher für einen respektvollen Umgang mit der Natur stärken. Was Sie noch über die "geheimen Sieben" wissen sollten und was Sedona tut, um die Naturwunder für künftige Generationen zu bewahren, erfahren Sie in diesem Artikel.


Top-Sehenswürdigkeiten in Sedona

  • Chapel of the Holy Cross


    + mehr dazu
  • Aerie Trail


    + mehr dazu
  • Chimney Rock Loop


    + mehr dazu
  • Woods Canyon


    + mehr dazu
  • Jacks Canyon


    + mehr dazu
  • Turkey Creek


    + mehr dazu
  • Airport Loop Trail


    + mehr dazu
  • Tlaquepaque Arts & Shopping Village


    + mehr dazu
  • Hillside Sedona


    + mehr dazu
  • Sedona Arts Center


    + mehr dazu
  • 1st Friday in the Galleries


    + mehr dazu
  • Sedona Heritage Museum


    + mehr dazu
  • Airport Viewpoint


    + mehr dazu
  • Palatki-Ruinen


    + mehr dazu
  • Amitabha Stupa and Peace Park


    + mehr dazu
  • Devil's Bridge Trail


    + mehr dazu
  • Slide Rock State Park


    + mehr dazu
  • Red Rock State Park


    + mehr dazu
  • Dead Horse Ranch State Park


    + mehr dazu
  • Verde River Greenway


    + mehr dazu
  • Munds Wagon Trail


    + mehr dazu
  • Oak Creek Canyon


    + mehr dazu
  • Grasshopper Point Swimming & Picnic Area


    + mehr dazu
  • Seven Sacred Pools


    + mehr dazu
  • Schuerman Mountain Trailhead


    + mehr dazu
  • Weinverkostung in Sedonas Probierstuben


    + mehr dazu
  • Vortex: Boynton Canyon


    + mehr dazu
  • Vortex: Airport Vortex


    + mehr dazu
  • Vortex: Bell Rock


    + mehr dazu
  • Vortex: Cathedral Rock


    + mehr dazu
  • Jerome


    + mehr dazu
  • Tuzigoot National Monument


    + mehr dazu
  • Verde Canyon Railroad


    + mehr dazu
  • Honanki Heritage Site


    + mehr dazu
  • Out of Africa


    + mehr dazu

Sedona Tickets & Ausflüge

  • © Pink Jeep Tours

    Pink Jeep Tours

    Verschiedene Touren zu den Schönheiten Sedonas in einem offenen Wrangler-Jeep in englischer Sprache und von ca. zweistündiger Dauer stehen zur Wahl.

    ab 74 € p.P.

  • © Westwind Air Service on Unsplash.com

    Helikopter-Flüge

    Die beeindruckenden roten Sandsteinformationen lassen sich aus der Luft auf spektakuläre Art und Weise erkunden. Ein unvergessliches Erlebnis!

    Vor Ort buchbar

  • © Visit Sedona

    Stargazing-Tour

    Die Nachthimmel über Sedona funkeln wunderschön! Nehmen Sie an einer geführten Tour teil und erfahren Sie mehr über die Sternenbilder über Ihnen!

    ab 92 € p.P.

  • © Kelli Klymenko

    Spirituelle Tour

    Zur Wahl steht eine geführte Jeep-Tour zu einigen der Vortexte, eine Yoga-Wanderung sowie Touren zu spirituellen Orten wie dem Medizinrad.

    ab 125 € p.P.

  • © Kelli Klymenko

    Camp Verde Reittour

    Diese private, vierstündige Tour beinhaltet einen Ausflug mit dem Jeep, einen Ausritt und ein Picknick-Mittagessen auf einem Weingut.

    ab 185 € p.P.

  • © Visit Sedona

    Jeep- & Wein-Tour

    Mit einem Allrad-Jeep geht's unter anderem durch den Verde River bis zum Weingut, wo fünf Weine und eine Käseplatte warten (ca. 2 Stunden).

    ab 185 € p.P.

Gut zu erreichen

Sedona ist ganzjährig gut erreichbar und befindet sich zwischen Phoenix und Flagstaff. Die etwa zweistündige Fahrstrecke vom Phoenix Sky Harbor International Airport mit seinen guten Anbindungen an Deutschland und Europa machen ihn zu einem idealen Zielflughafen für die Stadt. Darüber hinaus bieten sich auf Rundreisen auch beispielsweise Las Vegas und Los Angeles als Zielflughäfen an. Sedona liegt gleich an mehreren traumhaft schönen Panoramastraßen und so sollten sich Urlauber unbedingt Zeit für die landschaftlich schönen Scenic Byways nehmen. Wer von Flagstaff aus auf der 89A anreist, wird die Fahrt entlang des Oak Creek Canyons sicher genießen, welche auch am herrlichen Slide Rock State Park mit seiner natürlichen Wasserrutsche vorbeiführt. Während in Flagstaff, das deutlich höher liegt, noch die Goldkiefern das Bild prägen, weichen sie einer üppig grünen Landschaft mit Büschen und Laubbäumen, aus denen dann plötzlich riesige rote Felsformationen emportreten. Dieser Straße über Cottonwood, Clarkdale und Jerome nach Prescott kann man ebenfalls weiter folgen für spektakuläre Ausblicke! Eine weitere traumhafte Route führt von der I17 über Big Park nach Sedona, der sogenannte Red Rock Scenic Byway (179). Wer von Phoenix bzw. Scottsdale kommend nach Sedona fährt, sollte Zeit einplanen und die malerische Strecke über Payson und Strawberry nehmen (260)!


Sedona entdecken

Selten war eine selbstbewusste Werbeaussage so nah an der Realität wie in diesem Fall: Sedona bezeichnet sich als „most beautiful Place on Earth“ – als schönsten Ort auf Erden. Und tatsächlich ist die malerisch gelegene Stadt sicher eine der idyllischsten, die man sich vorstellen kann! Worte können kaum beschreiben, wie man sich bei einem Besuch dieses Juwels mitten in Arizona fühlt.

Lage
Eingebettet in roten Sandstein liegt dieses grüne Paradies, das von Bächen durchzogen wird, zwischen Arizonas Hauptstadtregion um Phoenix und Scottsdale im Süden sowie Flagstaff an der Route 66 im Norden. Als könnte man einen Namen nicht treffender wählen, befindet sich Sedona im Verde Valley, wobei „verde“ spanisch ist und grün bedeutet. Sedona ist umgeben vom wunderschönen Coconino National Forest und erreichbar über zwei herrliche Panoramastraßen: den Red Rock Highway (die State Route 179) im Süden sowie die 89A im Norden, welche dem Oak Creek Canyon folgt. Wer nicht fahren muss, der sollte seine Kamera griffbereit haben!

Beste Reisezeit
Sedona ist ein perfektes Ganzjahresreiseziel. Die Winter sind mild und die Sommer herrlich warm. Im Januar liegen die durchschnittlichen Höchstwerte noch bei 14 Grad Celsius, wobei es gewöhnlich auch nicht kühler wird als ein Grad minus. Im Juli erreicht das Thermometer zumeist Höchstwerte um die 34 Grad und Tiefstwerte von etwa 17 Grad. Zudem regnet es nicht oft, sodass die Chance auf schönes Wetter bei einem Besuch sehr hoch ist.

Sedona für Genießer
Seit über 2000 Jahren dient dieses grüne Tal, das Verde Valley, als „Brotkorb“ für die Menschen, die hier leben. Und den Grundstein hierfür legte das Volk der Hohokam, welche Bewässerungsgräben anlegten. In dieser fruchtbaren Region am Rande des Colorado-Plateaus wird beispielsweise Weinanbau betrieben, den man in diversen Probierstuben verkosten kann. Besonders bekannt ist die Region um Sedona für ihren süßen Mais sowie die saftigen Tomaten. Die tollen Bauernmärkte sind im ganzen Staat bekannt und sollten auf keinem Besuch fehlen! Zudem wird man reichlich Straßenstände vorfinden, an denen Erntefrisches erstanden werden kann. Aber auch anderes Gemüse, Früchte und Pekannüsse werden hier angebaut. Neben bewirtschafteten Feldern wird man bei einer Fahrt übers Land auch diverse Viehweiden sehen. Neben dem bereits erwähnten Weinanbau ist auch die Bierherstellung von Bedeutung. Genuss erwartet Besucher natürlich auch in den zahlreichen hervorragenden Cafés und Restaurants der Stadt, die vom perfekten Steak bis hin zur frischgefangenen Forelle aus dem Oak Creek mit ihren Kreationen sicher jeden Gast glücklich machen.

Sedona zum Entspannen
Yoga und Meditation sind die beiden Tätigkeiten, die neben dem Wandern auf den malerischen Pfaden in und um Sedona wohl am häufigsten praktiziert werden. Und das hat einen bestimmten Grund. Nicht nur, weil die idyllische Lage so entspannend ist, sondern vor allem, weil es mehrere Vortexe gibt. Dies sind besondere Orte, an denen ein Energiewirbel existiert, dem heilende Kräfte zugeschrieben werden. Manche nennen sie auch „Orte der Kraft“. In Sedona gibt es gleich mehrere dieser Vortexe. Wo man sie findet, zeigt diese Karte. Darüber hinaus gibt es herrliche Spas in der Stadt, wo man sich so richtig verwöhnen lassen kann. Und wer weder der Typ für Massagen noch für Meditation ist, der kann einfach den magischen Moment des Sonnenauf- oder -untergangs nutzen, um das Farbschauspiel an den roten Felsen zu beobachten, das von leuchtend orange bis feuerrot reicht.


Sedona für Abenteurer
Wer etwas erleben will und/oder sich mal so richtig auspowern möchte, der kann auch das in Sedona! Wie wäre es mit einer Offroad-Jeep-Tour, Rafting, einem Ausflug mit dem ATV, einer Runde mit dem Mountainbike über kurvenreiche Pisten mit Mega-Aussichten, einem Ausritt entlang steil aufragender Felswände oder einer Kletter-Tour, wo wir schon mal beim Thema Felswände sind? Wem bloßes Wandern auf den malerischen Wegen in und um Sedona – den bereits erwähnten Secret Seven Trails – nicht genügt, der findet also auch reichlich adrenalingeladene Action darüber hinaus!

Sedonas Umgebung
Wer nach Sedona kommt, der sollte Zeit mitbringen. Nicht nur, weil es so viel in der Stadt zu sehen gibt und so herrliche Wanderwege locken. Sondern auch, weil es so viel in der näheren Umgebung zu sehen gibt, was man perfekt als Tagesausflug erreichen kann. Tauchen Sie ein in die Geschichte der Ureinwohner bei einem Besuch des Tuzigoot National Monuments und Montezuma's Castle oder fahren Sie mit der historischen Verde Canyon Railroad durch das malerische Umland! Oder wie wäre es mit einer einstigen Geisterstadt aus alten Bergbautagen? Jerome ermöglicht einen Blick in die Zeit des Wilden Westens, lohnt aber nicht nur dafür einen Besuch! Oder würden Sie gern auf einer natürlichen Wasserrutsche ins kühle Nass sausen? Das können Sie im Slide Rock State Park im Norden Sedonas. Western-Feeling und Wasserspaß bietet auch ein Ausflug in die charmante Stadt Prescott und zum nahegelegenen Watson Lake, dessen Ufer von abgerundeten Granitfelsen geziert werden (welche den Eindruck entstehen lassen, hier hätten Riesen versucht, Kleckerburgen zu bauen). Es gibt so viel zu sehen und zu erleben, dass man sich für Sedona und sein vielseitiges Umland schon allein einen ganzen Urlaub Zeit nehmen könnte!

Sedona-Reiseführer


Für mehr deutschsprachige Informationen über Sedona besuchen Sie diese Website. Darüber hinaus können wir Ihnen diese englischsprachige Broschüre empfehlen, die Ihnen einen tollen, umfassenden Überblick über Sedona und die Umgebung der Stadt bietet.

Darüber hinaus steht Ihnen mit Info- und Karten-Material, aber auch mit Antworten auf Ihre Fragen zur Stadt gern das deutschen Fremdenverkehrsbüro für Sedona zur Verfügung. Sie erreichen die Kollegen über folgenden Kontakt:

Get It Across GmbH & Co. KG
Andreas Niehoerster
Neumarkt 33
D-50667 Köln, Germany
andreas[at]getitacross.de


zum Reiseführer


Auf nach Sedona!

Sie würden jetzt am liebsten gleich die Koffer packen? Wir auch!
Wenn Sie oben unter den Reiseangeboten nicht das Passende gefunden haben, dann teilen Sie uns doch einfach Ihre Wünsche mit und wir erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot, das ganz genau Ihren Vorstellungen entspricht. Das ist unsere Spezialität!


Jetzt unverbindlich anfragen!

rufen Sie uns an!
  • 030 - 707 93 40
  • 0325 - 12 70 06
  • 0720 - 51 59 75
  • Mo. - Fr.: 16:00 - 18:00
jetzt anfragen!
  • Teilen Sie uns Ihre
    Reisewünsche mit-
  • ganz einfach und bequem über
    unser Anfrageformular

Irrtümer und Änderung vorbehalten, alle Angebote vorbehaltlich Verfügbarkeit.
30
JAHRE

Langjährige Erfahrung

Seit 30 Jahren sind wir die führenden Spezialisten auf dem Gebiet Nordamerika-Reisen.

Kompetente Beratung

Bei uns werden Sie vor, während und nach Ihrer Reise ausschließlich von ausgebildeten Fachtouristikern beraten.

Individuelle Planung

Für den perfekten Urlaub stellen wir Ihnen gerne ein individuelles, auf Sie angepasstes Reiseangebot zusammen.